• Sehr gut 1,4
  • 1 Test
  • 25 Meinungen
ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,4)
25 Meinungen
Typ: Video­be­ar­bei­tung
Betriebssystem: Win 8, Win 7, Win
Freeware: Nein
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Magix Fastcut 2.0 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 1 von 2

    „... Die Erstellung des fertigen Films nach der Vorlage klappt dermaßen schnell, dass es richtig Spaß macht, noch mal einen anderen Vorschlag auszuprobieren. ...“

Ähnliche Produkte im Vergleich

Magix Fastcut 2.0
Dieses Produkt
Fastcut 2.0
  • Sehr gut 1,4
Magix Fastcut
Fastcut
  • Gut 1,6
4,2 von 5
(25)
3,3 von 5
(46)
3,5 von 5
(46)
3,5 von 5
(81)
2,5 von 5
(17)
Typ
Typ
Videobearbeitung
Videobearbeitung
Videobearbeitung
Videobearbeitung
Videobearbeitung
Betriebssystem
Betriebssystem
  • Win
  • Win 7
  • Win 8
  • Win
  • Win 7
  • Win 8
k.A.
  • Win XP
  • Win Vista
  • Win Vista 32 Bit
  • Win 7
  • Win 8
  • Win
  • Win Vista
  • Win 7
  • Win 8
Freeware
Freeware
fehlt
fehlt
fehlt
fehlt
fehlt
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Kundenmeinungen (25) zu Magix Fastcut 2.0

4,6 Sterne

25 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
12 (48%)
4 Sterne
6 (24%)
3 Sterne
6 (24%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,2 Sterne

24 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Media Markt lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Magix Fastcut 2.0

Typ Videobearbeitung
Betriebssystem
  • Win
  • Win 7
  • Win 8
Freeware fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Magix Fast Cut 2.0 können Sie direkt beim Hersteller unter magix.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Pixel-Power auf der Piste

video 3/2016 - Actioncams liegen weiterhin voll im Trend. Ob in Fu l l H D, 4K oder m it 360-Grad-Bild: Immer mehr Menschen halten ihre Freizeitaktivitäten mit einer dieser kompakten Videocams fest und veröffentlichen sie auf YouTube oder anderen Social-Media-Portalen. Insbesondere Wintersportarten wie Skifahren, Snowboarden oder Rodeln eignen sich für spektakuläre Aufnahmen, die sich dann zu Hause mit Schnittsoftware professionell bearbeiten und auf einem großen Fernseher genießen lassen. …weiterlesen

Casablanca-Tools

VIDEOAKTIV 1/2016 - Schon seit Jahren gibt es für Casablanca 3 mit Bogart die "Entwacklungssoftware" DeShaker. Seit kurzem ist sie auch für Bogart Windows zu haben. Der Plattformwechsel wurde weitgehend 1:1 umgesetzt, sodass Umsteiger von älteren Casablanca-Modellen mit der Bedienung sofort vertraut sind. Im Gegensatz zur Casablanca3-Version unterstützt die Windows-Version nun Smart Rendering, also die Effekt-Berechnung im Hintergrund, während man parallel dazu weiter schneiden kann. …weiterlesen

Casablanca-Blick

VIDEOAKTIV 3/2015 - Das Ausspielen des fertig bearbeiteten Projekts kann nun über zwei unterschiedliche Menüs erfolgen. Zum einen findet man das bekannte Menü für die Ausspielung auf Band mit den üblichen Funktionen, wobei hier nun zusätzlich angezeigt wird, ob Effekte und Ton vollständig berechnet wurden. Im Menü Export für alle Nicht-Bandausspielungen hat MacroSystem (allerdings nur in der Gold-Version) viele Einstellmöglichkeiten integriert. …weiterlesen

iTunes-Alternativen

MAC LIFE 3/2014 - Fidelia Während sich andere Mediaplayer von iTunes durch erweiterte Sync-Fähigkeiten oder bessere Cloud-Anbindung unterscheiden, möchte sich Fidelia auch optisch abheben. Das Fidelia-Fenster mit der Wiedergabesteuerung ist riesig und scheint optisch einer Stereoanlage entsprungen zu sein. Der Stil wird beim Library-Fenster nicht durchgehalten, das wie eine vereinfachte Version der iTunes-Mediathek wirkt. …weiterlesen

Casa-Tuning

VIDEOAKTIV 2/2014 - Der Zeitbedarf richtet sich nach dem Umfang der zu sichernden Projektumgebung. Eine Stunde für 100 Gigabyte kann nur als ungefährer Wert genannt werden. 3D-Schnitt Eine zweiäugige Kamera für 3D, ein 3D-Fernseher samt Brille und Bogart 3.2a - das sind die Grundbedingungen für dieses Programm. Es arbeitet im sogenannten Sideby-Side-Verfahren, bei dem die zwei Bilder gestaucht gleichzeitig dargestellt werden. …weiterlesen

Color Grading für jedermann

videofilmen 1/2014 - Cyberlink Color Director 2 ist eine leistungsfähige Lösung für Videos, mit der man das Beste aus seinen Aufnahmen herausholen kann. Im weitesten Sinn vereinigt Color Director Werkzeuge zur Farbkorrektur und verfeinert diese mit Techniken zur Maskierung und zur Bewegungsverfolgung. Color Director ist eine eigenständige Software, bindet sich aber perfekt in den Arbeitsfluss mit dem Schnittprogramm Power Director aus gleichem Haus ein. …weiterlesen

Pro vs. Pro

PC VIDEO 6/2004 - Formate und Aufnahme. Bei der Format- und Codec-Vielfalt sind die Unterschiede nur gering. Während Final Cut Pro sich voll auf das Apple-eigene Quicktime-Format konzentriert, favorisiert Premiere das AVI-Format von Microsoft. War Final Cut Pro schon von jeher auch auf unkomprimierte Videoverarbeitung für Fernseh- und Kino-Produktion ausgelegt, unterstützt Premiere mittlerweile auch höherwertige Formate. …weiterlesen

Im Reich der Schnitte

Computer Bild 2/2010 - Fazit Testsieg für Pinnacle Studio Ultimate 14 von Avid (99 Euro): Die Software bot die beste Bildqualität im Test und ließ sich am einfachsten bedienen. Zudem arbeitete das Programm im Vergleich zu den meisten anderen Testkandidaten recht flott. Wer nur herkömmliche Video-DVDs unter Windows 7 erstellen will, kann auch zur kostenlosen Softwarekombination aus Windows DVD Maker, Windows Live Movie Maker 14 und Windows Live Fotogalerie greifen. …weiterlesen

Big Apple

Video-HomeVision 10/2011 - Das klappt bei Microsoft dank UPnP zwar auch, aber erst seit Windows Vista (2006) ist dafür keine zusätzliche Software mehr erforderlich. Und richtig selbsterklärend wirkt die Medienfreigabe in Windows bis heute nicht. Apple hat diese Chance genutzt und brachte 2003 iTunes für Windows heraus. „Rendezvous“ für die Microsoft-Welt folgte wenig später. Seither kommen auch klassische PC-Nutzer in den Genuss üppiger Netzwerkfunktionen. …weiterlesen

Brennen und kopieren leicht gemacht

PC-WELT 11/2010 - Wenn Sie gerade keinen passenden Rohling zur Hand haben, ist das kein Problem: Alcohol 120% erstellt auch CD- oder DVD-Abbilddateien in den Formaten MDS, CCD und CUE. Lesen und verwalten kann die Software Abbilddateien in insgesamt zehn Formaten, darunter die gängigen wie ISO und NRG. Diese Dateien können nicht nur später gebrannt werden, sondern auch als virtuelles Laufwerk genutzt werden. Näheres dazu weiter unten. …weiterlesen

Scharfer Schnitt

videofilmen 5/2007 - Wer einmal seinen Film in einer derartigen Qualität erstellt hat, den interessiert die lange Berechnung vor dem Brennvorgang nicht. Ulead Video Studio 11 Mal sehen, was Ulead seiner elften Version an Neuem mitgegeben hat. Oberflächlich hat sich wenig getan, bis auf die Tatsache, dass die Timeline-Ansicht so vergrößert werden kann, dass alle zehn Video- und Tonspuren ohne Scrollen sichtbar sind. Im Hintergrund wurden die Arbeitsabläufe optimiert. …weiterlesen

WMV Studio

MAC LIFE 10/2005 - Für zukünftige Versionen des Plug-ins sollte Stupendous Software aber einmal über Konfigurationsdialoge nachdenken – es nervt etwas, dass jede kleine Variation eines Effekts gleich einen eigenen Platz in der Effekteliste von iMovie bekommt. FrameVault 1.0.1 Die erste Assetverwaltung für Prosumer – so beschreibt der Hersteller von FrameVault seine Anwendung. Frame-Vault verwaltet in erster Linie Videoclips und orientiert sich an iTunes. …weiterlesen