Ø Befriedigend (2,6)

Tests (5)

Ø Teilnote 2,6

(1)

o.ohne Note

Produktdaten:
Technologie: SSD
Schnittstellen: SATA III (6Gb/s)
Bauform: 2,5"
Garantiezeit: 2 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

MX Technology DS Turbo im Test der Fachmagazine

    • MyMac

    • Ausgabe: 2/2012 (März/April)
    • Erschienen: 02/2012
    • Produkt: Platz 7 von 12
    • Seiten: 5

    „gut“ (2,2)

    Getestet wurde: D-S Turbo 120GB (MXSSD3MDST)

     Mehr Details

    • Macwelt

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • Produkt: Platz 7 von 12
    • Seiten: 4

    „gut“ (2,2)

    Getestet wurde: D-S Turbo 120GB (MXSSD3MDST)

    „Plus: Hohe Schreibraten, gute Praxisergebnisse.
    Minus: Lange Zugriffszeit, Timing-Probleme beim sequenziellen Lesen.“  Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • Produkt: Platz 10 von 10
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (3,13)

    Preis/Leistung: „zu teuer“

    Getestet wurde: D-S Turbo 120GB (MXSSD3MDST)

    Geschwindigkeit (70%): 3,08;
    Ausstattung (15%): 3,58;
    Umwelt und Gesundheit (10%): 2,6;
    Service (5%): 3,5.  Mehr Details

    • OverclockingStation.de

    • Erschienen: 06/2012

    ohne Endnote

    „Silber Award“

    Getestet wurde: DS Turbo Premium Edition 120GB (MXSSD3MDSTP-120G)

    „... Abschließend ist eigentlich nur zu sagen - auch wenn die MX-DS TURBO PREMIUM Edition bei uns nicht in allen Bereichen glänzen konnte trotz des derzeit aktuellen SandForce-Controllers, verstecken muss sie sich nicht und dürfte mit der High-End Klasse ganz gut mithalten. Alles in allem bietet Mach Xtreme Technology eine wettbewerbsfähige SSD, zu einem derzeit akzeptablen Preis in der 120-GB-Klasse an.“  Mehr Details

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 09/2011

    „befriedigend“ (2,92)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    Getestet wurde: D-S Turbo 120GB (MXSSD3MDST)

    „Die Stärken der Mach Xtreme Technology D-S Turbo 120GB (MXSSD3MDST) liegen eindeutig beim Lesen. Hier erreicht die Flashspeicher-Festplatte meist exzellente Datenraten in den Tempo-Tests. Die Schreibleistung kann jedoch nicht überzeugen. Laut Hersteller soll die aktuelle Firmware-Version hier Abhilfe schaffen. Ein Nachtest läuft bereits und wird nachgereicht, falls sich die Schreibtransferraten signifikant verbessern sollten. Einen guten Eindruck hinterlässt die Mach Xtreme D-S Turbo 120GB bei der Leistungsaufnahme. ...“  Mehr Details

Kundenmeinung (1) zu MX Technology DS Turbo

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

DS Turbo Premium Edition 120GB (MXSSD3MDSTP-120G)

Gute Performance im Alltag

Die Zahl der SSD-Produzenten wird immer größer und so verwundert es nicht, dass fast alle Arbeitsspeicher-Produzenten in diesen neuen Markt einsteigen. Im Großen und Ganzen unterscheiden sich die Produkte nur in Teilbereichen, da fast alle mit einem SandForce SF-2281-controller mit gleichen Fähigkeiten bestückt sind – eine gute Alltagstauglichkeit kann man der dritten Generation bescheinigen.

Innenleben und Lieferumfang

Die 80 Gramm leichte 120 GByte-Version ist mit dem genannten SandForce-Controller bestückt, der sowohl TRIM als auch DuraClass, DuraWrite, RAISE und Garbage Collection als Features aufweisen kann. Da die Firmware-Revisionen nur noch in großen Zeitintervallen erfolgen, kann man von einer verbesserten Stabilität der SSDs mit diesem Controller ausgehen. In dem 2,5 Zoll großen Gehäuse sind asynchrone NAND-Speicher als MLC (Multi Level Cell) angeordnet. Als Schnittstelle sollte unbedingt eine SATA 3 genutzt werden, damit die Performance voll zur Geltung kommt. Die DS Turbo ist natürlich auch abwärtskompatibel auf SATA 2. Der Stromverbrauch liegt zwischen 1,5 und 2,8 Watt. Im Lieferumfang sind ein 3,5-Zoll-Adapter und ein Tütchen Befestigungsschrauben enthalten.

Leistungswerte

Die vom Hersteller angegebenen maximalen Leistungsdaten für optimale Performance werden vom ATTO Disk Benchmark bestätigt. So schafft die SSD unter besten Bedingungen 555 MByte/s im Lesemodus und 510 MByte/ s beim Schreiben. Dabei sind maximal 85.000 IOPS (Input Output Per Second) möglich. CrystalDiskMark und AS SSD Benchmark zeigen die kleineren Schwächen der Festplatte im sequenziellen Schreibmodus auf. So lässt sich ein Durchschnittswert von rund 180 MByte/s (siehe www.overclockingstaion.de) beim Schreiben beobachten, der jedoch auf einem AMD-System ermittelt wurde und den Testern zu Folge kann sich das auf einem Intel-PC etwas nach oben korrigieren. Jedoch wird sich dieser Leistungseinbruch im PC-Alltag nicht so in den Vordergrund schieben.

Systemfestplatte erneuern

Geht man von einem 120 EUR Angebot bei amazon aus, kann man sich durchaus für die DS Turbo als neue Systemfestplatte erwärmen. Diese bootet ein 64 Bit Windows 7 vom Drücken des Startknopfs bis zur Desktop-Oberfläche mit fünf Gadgets in 15,4 Sekunden und setzt den Windows-Leistungsindex auf 7,3 (maximal 7,9), da lohnt ein Systemplattenwechsel in jedem Fall.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu MX Technology DS Turbo

Technologie SSD
Kapazität 120 GB
Schnittstellen SATA III (6Gb/s)
Bauform 2,5"
Abmessungen / B x T x H 99,8 x 69,63 x 9,3 mm
Garantiezeit 2 Jahre

Weiterführende Informationen zum Thema Mach Xtreme Technology DS Turbo können Sie direkt beim Hersteller unter mx-technology.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mach Xtreme DS TURBO als PREMIUM Edition

OverclockingStation.de 6/2012 - Die Zeiten, wo SSDs noch ein Mythos bzw. unerschwinglich waren, sind wohl mittlerweile Vergangenheit geworden und jeder namenhafte und auch eher unbekannte Hersteller in Europa stellt Solid-State-Drives bereit und das in verschiedenen Größen und Geschwindigkeiten. Auch wenn sich die preisbewussten Käufer von solchen Speichermedien noch um die 120 GB konzentrieren, gibt es auch weitaus größere SSD Modelle. Wir möchten hiermit von einem weiteren Hersteller, der noch nicht so wirklich am deutschen Markt bekannt sein dürfte, eine seiner neusten SSDs präsentieren. Die Rede ist dieses Mal von dem erst im Jahr 2010 neu gegründeten Unternehmen namens ‚Mach Xtreme Technology‘. Derzeit konzentriert sich dieser Hersteller rund um Speicher sowie auch Speichermedien. Mach Xtreme Technology hatte im Juli 2011 ihre MX-DS TURBO SSD-Serie vorgestellt. Diese Serie sollte mobilen und Desktop-Anwendern ein bahnbrechendes Computer-Erlebnis und ein unvergleichliches Niveau in der Lese-und Schreibleistung bringen. Nun haben Sie diese Serie als "PREMIUM Edition" erweitert, die wir für einen kleinen Test vom Distributor Caseking.de erhalten haben. Die Serie der MX-DS TURBO PREMIUM Edition SSDs gibt es in vier Größen zu kaufen, als 60 / 120 /240 und 480 GB Version. Diese Modelle unterscheiden sich jedoch nicht nur in ihrer Kapazität, sondern auch bei ihren Geschwindigkeiten gibt es Unterschiede zu verzeichnen. Die Hersteller spezifischen maximalen Durchsatzraten werden von Mach Xtreme Technology mit 555 MByte/s beim Lesen und 510 MByte/s schreiben angegeben. Diese Durchsatzraten sind jedoch nur für das 120 & 240 GB Modell verschrieben. Das kleinste Modell mit einer Kapazität von 60 GB hat beim Lesen 540 MB/s und 490 MB/s beim Schreiben, erstaunlicherweise hat die größte Version mit 480 GB am wenigsten von allen vorzuweisen. Hier betragen die maximalen Daten nur noch 500 MB/s beim Lesen und 420 MB/s beim Schreiben, diese Ergebnisse wurden laut Hersteller mit dem ATTO Disk Benchmark vollzogen. Die MX-DS TURBO Serie, wie jetzt auch die der PREMIUM Edition Reihe, sind sie nicht nur für den Einzelbetrieb, sondern auch für RAID-Konfigurationen entwickelt, jedoch wohl nur für RAID 0. Wie jede SATA-III SSD besitzt auch die MX-DS TURBO PREMIUM Edition SSD eine TRIM-Unterstützung als Einzellaufwerk. Als RAID-Konfiguration ist diese Funktion im Allgemeinen wohl nicht mehr verfügbar. Für solche Bereiche sorgt dann eine integrierte Garbage Collection (automatische Speicherbereinigung) welche dieses Problem lösen soll, was also vor allem für RAID-Arrays eine gute Wahl sein dürfte. Somit ist es wieder einmal an der Zeit, solch eine SSD etwas näher in Augenschein zu nehmen.Getestet wurde eine SSD-Festplatte. Sie erhielt keine Endnote. …weiterlesen