• ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Objektivtyp: Stan­dar­d­ob­jek­tiv
Bauart: Fest­brenn­weite
Brennweite: 35mm-​80mm
Bildstabilisator: Nein
Autofokus: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Lomography Neptune Convertible Art Lens System im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: September 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Die Idee der austauschbaren Brennweiten ist unschlagbar, denn beim Wechsel einer Kamera muss nur eine neue Rear Leans erworben werden.
    Minus: Das rein manuelle System erlaubt zwar viele Freiheiten, unterstützt aber konzeptbedingt mit keinerlei elektronischen Hilfsmitteln die Arbeit.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Lomography Neptune Convertible Art Lens System

Stammdaten
Objektivtyp Standardobjektiv
Bauart Festbrennweite
Verfügbar für
  • Canon EF
  • Nikon F
  • Pentax K
  • Fuji X
Max. Sensorformat Vollformat
Optik
Brennweite 35mm-80mm
Maximale Blende f/2,8-4
Minimale Blende f/22
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus fehlt
Spritzwasser-/Staubschutz fehlt
Material Metall
Erhältliche Farben
  • Schwarz
  • Silber

Weiterführende Informationen zum Thema Lomography Neptune Convertible Art Lens System können Sie direkt beim Hersteller unter lomography.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Spiegel oder nicht?

fotoMAGAZIN Nr. 1 (Januar 2013) - Das ist ein Multiplikator, welcher die Brennweite ins Verhältnis zum Kleinbild/Vollformat setzt und daher rührt, dass der Bildwinkel enger ist, je kleiner der Sensor ist. Setzen Sie beispielsweise ein 50-Millimeter-Objektiv an eine Kamera mit einem Sensor im APS-C-Format, liefert es einen Bildwinkel vergleichbar einem 75-mm-Objektiv (50 mm x 1,5), an einer MFT-Kamera wirkt es wie ein 100er (50 mm x 2), an der Nikon 1 muss mit 2,7 und an der Pentax Q gar mit 5,6 multipliziert werden. …weiterlesen