• Gut 1,9
  • 3 Tests
  • 45 Meinungen
Sehr gut (1,3)
3 Tests
Befriedigend (2,6)
45 Meinungen
Displaygröße: 29"
Displayauflösung: 2560 x 1080 (21:9)
Paneltechnologie: IPS
Mehr Daten zum Produkt

LG 29EA73-P im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (85 von 100 Punkten)

    7 Produkte im Test

    • Erschienen: Januar 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4 von 5 Punkten)

    „... Die Ausleuchtung des überbreiten Bildschirms ist LG sehr gleichmäßig gelungen. Die maximale Helligkeit von 332 Candela/m² ist gut und die Graustufen werden sauber getrennt. Leichte Schwächen zeigt der In-Bild-Kontrast von nur 304:1.“

  • „sehr gut“ (84 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    10 Produkte im Test

    „Dank seines 21:9-Bildschirms bietet der LG 29EA73-P beim Arbeiten und Spielen handfeste Vorteile. Auch die Bildqualität stimmt: Ausleuchtung und Farbwiedergabe sind sehr gut, die Reaktionszeit ist gering.“

Kundenmeinungen (45) zu LG 29EA73-P

3,4 Sterne

45 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
16 (36%)
4 Sterne
8 (18%)
3 Sterne
7 (16%)
2 Sterne
5 (11%)
1 Stern
9 (20%)

3,4 Sterne

45 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

LG 29EA73P

Enter­tain­ment-​ und Office-​Zen­trale mit unge­wöhn­li­chen Aus­ma­ßen

LG ist offenbar ernsthaft gewillt, das mit zwei Modellen gestartete Experiment fortzusetzen , Monitore im sogenannten UltraWide- oder auch Cinemascope-Format anzubieten. Erst kürzlich hat das Unternehmen nämlich bekannt gegeben, mit dem 29EA73-P eine weitere Entertainment- und Office-Zentrale mit dem ungewöhnlichen Ausmaß von 29 Zoll und dem noch ungewöhnlicheren Seitenformat von 21:9 in sein Sortiment aufzunehmen.

Viel Platz für Videos, Spiele – und zum Arbeiten

Das Seitenverhältnis des Bildschirms soll natürlich in erster Linie dazu einladen, Videos auf dem Bildschirm anschauen – schließlich bietet er mit 21:9 ideale Voraussetzungen für Cinemascope. Doch die üppige Bildfläche, die übrigens dank der Auflösung von 2.560 x 1.080 Pixeln vor allem in die Breite geht, eignet sich natürlich auch perfekt zum Arbeiten. Mehrere offene Anwendungsfenster sind für den LG kein Problem. Praktisch: Der Bildschirm lässt sich in vier Bereiche aufteilen, deren Größe mit einem Mausklick fast nach Belieben verändert werden kann. Die Fenster selbst können nicht nur mit unterschiedlichen Anwendungen, sondern auch mit Bildsignalen, die von unterschiedlichen Zuspielern stammen, gefüllt werden. Schlussendlich soll der Bildschirm auch Spielern einen Mehrwert bieten. Das Vorgängermodell 29EA93 schloss in der Disziplin „Interpolation“ auf dem Prüfstand des Fachmagazins c't mit einem „sehr gut“ ab – die Voraussetzungen für einen ungetrübten Spielgenuss sind also gegeben.

Hohe Bildqualität, guter Sound sowie viele Anschlüsse

Der Nachfolger des 93-er-Modells wird ebenfalls wieder mit einem IPS-Panel ausgestattet sein, es darf also davon ausgegangen werden, dass auch dieses Modell mit einer sehr guten Bildqualität aufwarten wird. Der Monitor erwies sich außerdem als sehr blickwinkelstabil, angesichts der Ausmaße der Bildfläche eine nicht gerade unwichtige Eigenschaft. Zudem verfügt der Neuzugang über zwei – für einen PC-Monitor jedenfalls – ungewöhnliche gute Lautsprecher mit jeweils sieben Watt, die zwar nicht unbedingt audiophile Genüsse bieten, zur Beschallung eines Videofilms sich jedoch hervorragend eignen sollen. Um den Ansprüchen als Entertainment- und Officezentrale auch hinsichtlich der Anschlüsse gerecht werden zu können, ist der Bildschirm ferner mit VGA-, zwei HDMI-, Dual-Link-DVI- sowie DisplayPort-Eingängen ausgestattet, außerdem verfügt er über einen USB-Hub der Standards 2.0 und 3.0.

Fazit

Der Vorgänger 29EA93 von LG hat bereits für Furore gesorgt, der Bildschirm hat sich auf Messen als Hingucker erwiesen, konnte aber auch schon die Fachpresse sowie Kunden von sich überzeugen – das riesige Platzangebot hat nämlich sowohl im Office-Einsatz als auch bei der Nutzung im Multimedia-Betrieb ohne Frage seine Vorteile. Dazu stimmen Bildqualität sowie Verarbeitung. Der Neuzugang unterscheidet sich auf dem Papier kaum von seinem Vorgänger, genauere Informationen über die Unterschiede der beiden Bildschirme sind also erst von den ersten Praxistests zu erwarten. Fest steht dagegen, dass der Hersteller an den Erfolg des 21:9-Formats jedenfalls glaubt – und damit nicht so ganz falsch liegen könnte, schließlich haben es auch die 27-Zoll-Monitore in relativ kurzer Zeit geschafft, zu Lieblingen der Kundschaft aufzusteigen. Wie teuer der Neue sein wird, ist noch nicht bekannt. Den Vorgänger wiederum gibt es auf Amazon für 440 EUR, die Version mit flexiblem Standfuß LG 29EB93-P kommt auf 480 EUR (Amazon).

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu LG 29EA73-P

Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 29"
Displayauflösung 2560 x 1080 (21:9)
Displayhelligkeit 300 cd/m²
Kontrastverhältnis 1000:1
Bildseitenverhältnis 21:9
Paneltechnologie IPSinfo
LED-Backlight vorhanden
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 5 ms
Ausstattung
Lautsprecher vorhanden
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
DisplayPort vorhanden
DVI vorhanden
VGA vorhanden
Weitere Anschlüsse
Audio-Anschluss vorhanden
USB-Hub vorhanden
Ergonomie & Abmessungen
VESA-Bohrung vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema LG 29 EA73-P können Sie direkt beim Hersteller unter lg.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

In die Breite gewachsen

Business & IT 2/2014 - Ein Monitor befand sich im Einzeltest und wurde abschließend mit der Note „sehr gut“ bewertet. …weiterlesen