Befriedigend (2,6)
6 Tests
Gut (2,0)
43 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 23"
Panel­tech­no­lo­gie: TN
Mehr Daten zum Produkt

LG Flatron DM2350D im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,49)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Platz 3 von 6

    „Als einziger Testkandidat kann der LG DM2350D auch 3D-Filme darstellen, zum Beispiel von 3D-Blu-rays. Dafür verwendet der LG das Polarisationsverfahren, das mit leichten Brillen ohne Batterie auskommt. Das 3D-Bild wirkte dabei recht plastisch, sah aber aus kurzer Entfernung nicht mehr so scharf aus wie im 2D-Betrieb. ... SPIEGELBILD: Die Bildschirmoberfläche glänzt etwas. In heller Umgebung störten leichte Spiegelungen“

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „Kennzeichen positiv: sehr gute Ausstattung mit TV-Funktionen, geringer Preis.
    Kennzeichen negativ: winkelabhängige 3D-Darstellung, höhere Leistungsaufnahme, Latenz bei der Bildausgabe.“

  • Note:2,85

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 7 von 7

    „Plus: Korona-Bildung.
    Minus: Hoher Schwarzwert; Nicht spieletauglich.“

  • „gut“ (2,45)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    Platz 6 von 8

    „Plus: 3D-Darstellung in Full HD; Überzeugender Kontrast; Gute Bildschärfe; Übersichtliches Bildschirmmenü.
    Minus: Unnatürliche Farbdarstellung; Nicht höhenverstellbar.“

  • Note:2,85

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 6 von 6

    „Das LG Flatron DM2350D ist ein kleiner Fernseher mit PC-Anschlüssen, der sich nicht zum Spielen eignet. Reaktionszeit und vor allem Inputlag sind viel zu hoch ... Das Ergebnis des DM2350D von LG im 3D-Praxistest ist ebenfalls nicht überzeugend: Die Farben sind recht blass und besonders in dunklen Umgebungen enttäuscht der Kontrast. ...“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (2,45)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

Kundenmeinungen (43) zu LG Flatron DM2350D

4,0 Sterne

43 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
21 (49%)
4 Sterne
7 (16%)
3 Sterne
8 (19%)
2 Sterne
6 (14%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

43 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

LG Flatron DM-2350D

3D-​ready, zwei mal HDMI 1.4

Der Flatron DM2350 spielt seine Stärken als Computermonitor und als Fernseher aus. So hat LG Eletronics dem 3D-fähigen Gerät nicht nur einen VGA-Eingang und zwei HDMI 1.4-Buchsen für externe Zuspieler, sondern außerdem ein Empfangsteil für DVB-T und DVB-C spendiert.

Weil die eingebauten DVB-Tuner den MPEG4-Standard unterstützen, kann man HDTV-Sender empfangen. Wer nicht auf Pay-TV verzichten will, platziert ein passendes CAM-Modul und die Smartcard des Anbieters im CI-Slot. In Sachen Konnektivität darf man sich ferner auf einen Komponenteneingang, auf Composite-Video samt passendem Audio-Eingang, auf eine Scart-Buchse, auf einen Kopfhörerausgang und auf einen optischen Digitalausgang freuen, über den der Fernsehton zu einer Surround-Anlage gelangt. Intern greift das Gerät auf zwei Lautsprecher zurück, die mit einer Ausgangsleistung von jeweils fünf Watt belastet werden. Eine USB-Schnittstelle, über die man DivX-Filme, JPEG-Fotos und Musiktitel im MP3-Format abspielen kann, rundet die Anschlussleiste ab. Zum Lieferumfang des LG, der die steroskopischen Bilder einer 3D-Blu-ray-Disc verarbeitet, gehören zwei passive Polfilterbrillen. Polfilterbrillen sind leichter und günstiger als aktive Shutterbrillen, außerdem geht weniger Licht verloren. Allerdings halbiert sich die vertikale Auflösung bei der Wiedergabe von 3D-Bildern, denn die Bilder werden zeilenweise polarisiert. Im Lieferumfang ist obendrein eine PC-Software namens „TriDef 3D“ enthalten, mit der man Filme, Spiele oder Bilder vom PC in Bilder mit räumlicher Tiefenwirkung konvertieren kann. Das TFT-LCD-Panel bringt es auf eine sichtbare Diagonale von 23 Zoll, löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf, wird mit LEDs hinterleuchtet und hat eine Reaktionszeit von fünf Millisekunden. Ein Sensor reguliert die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung auf Wunsch und je nach Umgebungslicht automatisch. Ohne Standfuß ist der Bildschirm, der mit einem Schwenkarm oder einer Halterung an der Wand befestigen werden kann, 5,85 Zentimeter tief.

Während sich der M2250D mit einer einzelnen HDMI-Buchse begnügt, sind es beim DM2350 zwei HDMI 1.4-Eingänge. Der Newcomer unterstützt außerdem 3D-Blu-ray-Discs sowie 3D-Inhalte vom PC, die zuvor mit der im Lieferumfang befindlichen Software konvertiert wurden. Im August kommt das bislang ungetestete Gerät für 379 Euro in den Handel.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu LG Flatron DM2350D

Fernbedienung vorhanden
Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 23"
Displayhelligkeit 250 cd/m²
Paneltechnologie TNinfo
LED-Backlight vorhanden
Ausstattung
Lautsprecher vorhanden
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
VGA vorhanden
Weitere Anschlüsse
Audio-Anschluss vorhanden
USB-Hub vorhanden
Ergonomie & Abmessungen
VESA-Bohrung vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema LG Flatron DM2350-D können Sie direkt beim Hersteller unter lg.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

120-Hertz- und 3D-LCDs

PC Games Hardware 1/2012 - Das LG Flatron DM2350D ist ein kleiner Fernseher mit PC-Anschlüssen, der sich nicht zum Spielen eignet. Reaktionszeit und vor allem Inputlag sind viel zu hoch: Wir messen 29 beziehungsweise 45 Millisekunden und es ist eine deutliche Schlierenbildung erkennbar. Das Ergebnis des DM2350D von LG im 3D-Praxistest ist ebenfalls nicht überzeugend: Die Farben sind recht blass und besonders in dunklen Umgebungen enttäuscht der Kontrast. …weiterlesen