ohne Note
1 Test
ohne Note
2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Pod­cast­mi­kro­fon, Tisch­mi­kro­fon
Tech­no­lo­gie: Kon­den­sa­tor
Richt­cha­rak­te­ris­tik: Niere
Anschluss: USB
Mehr Daten zum Produkt

Lewitt DGT 650 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Das Lewitt DGT 650 USB überzeugt durch eine solide Verarbeitung, erweiterte Audio-Interface-Funktionen, die mitgelieferte Break-Out-Box und ein verbautes Stereomikrofon. Dank des verbauten Akkus sind besonders Anwender, die viel unterwegs sind, mit diesem Mikrofon bestens bedient.“

zu Lewitt DGT 650

  • Lewitt DGT 650 USB
  • Lewitt DGT-650 Digital-Mikrofon
  • Lewitt - DGT 650 USB

Kundenmeinungen (2) zu Lewitt DGT 650

5,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

DGT 650

Ste­reo-​Mikro­fon mit ver­schie­de­nen Auf­nahme-​Modi

Stärken
  1. Stereo-Mikrofon zeichnet Raumgeschehen auf
  2. Audio-Interface und Breakout-Box mit ausgelagerten Anschlüssen
  3. Line-Instrument und Mikrofon parallel mitschneiden, Mono-Betrieb in Nierencharakteristik
  4. großer Lieferumfang, Betrieb unterwegs
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Beim Lewitt DGT 650 handelt es sich um ein USB-Mikrofon mit integriertem Audio-Interface und der sogenannten „Breakout-Box“, die Line-Eingang, Kopfhörer-Ausgang und MIDI-Buchse bereithält. Das System ist mit PC, Mac und iOS kompatibel. Die Kapseln im Mikrofon sind in XY-Bauweise angeordnet und zeichnen demnach in Stereo, also das komplette Raumgeschehen auf. Mithilfe vier verschiedener Aufnahme-Modi meistert es dennoch unterschiedliche Recording-Situationen, wie Professional Audio bestätigt. So können Sie etwa Line-Instrument und Mikrofon parallel mitschneiden. Oder Sie wechseln in den Mono-Betrieb, um in Nieren-Charakteristik umzuschalten (z.B. für Gesangsaufnahmen). Übrigens: Das Mikrofon besitzt einen integrierten Akku und kann unterwegs benutzt werden. Zusammen mit Spinne, Koffer und Tasche im Lieferumfang ergibt sich ein stimmiges Gesamtpaket.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Mikrofone

Datenblatt zu Lewitt DGT 650

Technik
Typ
  • Tischmikrofon
  • Podcastmikrofon
Technologie Kondensator
Richtcharakteristik Niere
Anschluss USB
Audio-Spezifikationen
Frequenzbereich 20 Hz - 20 kHz
Enthaltenes Zubehör
Adapter fehlt
Batterie fehlt
Case/Etui fehlt
Clip fehlt
Kabel vorhanden
Netzteil fehlt
Pop-Filter fehlt
Spinne fehlt
Stativ fehlt
Stativklemme fehlt
Tischständer vorhanden
Windschutz vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 310 g

Weitere Tests & Produktwissen

Sturmerprobt

VIDEOAKTIV - Natürlich haben wir die Probe aufs Exempel gemacht: Zunächst prüften wir die Tonqualität des DPA-Mikros und setzten dafür (auch) den neuen Zoom-Recorder H6 (Seite 66) ein. Und waren verblüfft: So klare, rauschfreie und absolut realistisch klingende Sprachaufnahmen hatten wir von einem Richtmikrofon noch nicht zu hören bekommen. Auch die Richtwirkung des Mikros mit Supernieren-Charakteristik ist famos. …weiterlesen

HDSmusic Pro.Funk.Plus

OKEY - Übrigens gibt das Display am Empfänger mittels einer Balkengrafik jederzeit Auskunft über die Signalstärke der Funkver- bindung. Mit dem Pro.Funk.System bietet HDSmusic eine durch und durch professionelle Lösung für die störungsfreie Übertragung von Audio- und MIDI-Daten an. Der Traum von der völligen "Kabellosigkeit" wird damit für alle Spieler eines mobilen Instruments wie Akkordeon, Umhängekeyboard usw. wahr. …weiterlesen

Test: Miktek CV4

Beat - Diese sollen für den einen oder anderen Anwendungszweck „ganz besondere Vorzüge“ besitzen, auch wenn sie sonst kaum gute Ergebnisse liefern. Diesem Technik-Voodoo tritt nun der in Deutschland noch recht unbekannte Hersteller Miktek mit dem CV4 entgegen, einem Mikrofon, das Flexibilität und wirklich professionellen Sound vereinen soll. Kann dieses Stück Technik wirklich eine vollständige Mikrokollektion ersetzen? …weiterlesen

Sicher ist sicher ...

Music & PC - Zum Anderen gab es da noch die Rundfunk- und Studiomikrofone; empfindliche und hochtechnische Instrumente, die ein großes Klangspektrum wiedergeben konnten. Anfang der 60er beschloss Shure, ein Mikrofon zu entwickeln, dass die Vorzüge beider Mikrofon-Kategorien vereinen sollte. Eines mit der richtigen Mischung aus hohem Ausgangspegel, weitem Frequenzgang, bemerkenswerter Empfindlichkeit und geringen Griffgeräuschen – verpackt in einem praktisch unzerstörbarem Gehäuse. …weiterlesen

8 Mikros im Megatest

videofilmen - Stellen Sie deshalb vor dem »Ernstfall« fest, wie die Tonautomatik Ihres Camcorders mit hohen Pegeln fertig wird und ob die integrierte Pegelreduzierung auch auf externe Mikrofone wirkt. Ohne sein Rauschproblem wäre das Hama RMZ-10 eine Empfehlung für das kleine Filmbudget. Vielen Camcordern könnte er zu mehr tonaler Nähe und manchen auch zu einer Klangverbesserung verhelfen. Der preisliche Abstand zum Videomic ist angesichts der gebotenen Gesamtleistung viel zu gering. …weiterlesen

Achtung Ohrwurm

PC VIDEO - Die Rede ist vom „Ohrwurm“ der Firma Digital FX. Das Mikrofon hat einen anderen Ansatz als die klassische Verwendung von Stereomikrofonen, bei der die Kapseln für den linken und rechten Kanal üblicherweise eng beieinander angebracht sind. Als Stereomikrofon für Camcorder oder andere mobile Aufzeichnungsgeräte soll der Ohrwurm eine höhere Aufnahmequalität bieten als eingebaute oder mitgelieferte Standard-Mikros, und das in einer Form, die der menschlichen Hörweise nachempfundenen ist. …weiterlesen

Audio News

Beat - Wer so tief in die Tasche greift, erhält dafür aber immerhin alle Plug-ins, die es von Waves gibt. Klein, aber fein: Moogs „Little Phatty Stage“ Die neuste Version des kleinsten Moog-Synthesizers heißt „Little Phatty Stage“. Das Design wurde im Gegensatz zur Tribute-Edition leicht verändert und im Preis gesenkt. Außerdem wurde die Software überarbeitet. Sie beinhaltet jetzt unter anderem eine Auto-Calibration- und Tune-Funktion. …weiterlesen

„Ton-Knöpfe“ - Sendeanlagen

VIDEOAKTIV - Besonders praktisch am Empfänger sind die Ladekontakte für Akkus. Gebraucht man ihn häufig, lässt er sich schnell in die passende Ladeschale stellen, und die Akkus sind am nächsten Tag wieder voll. Die Empfangsmethode à la AKG lautet „Antennen-Diversity”. Dabei vergleicht die Elektronik beide empfangenen Signale direkt. Das bessere bereitet sie auf und schickt es zum Camcorder. Dadurch können Umschaltgeräusche zwischen den beiden Signalen entstehen, was im Test aber nicht vorkam. …weiterlesen