• Sehr gut 1,4
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,4)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Bauart: Desktop-​PC
Verwendungszweck: Office
Systemkomponenten: SSD, Intel-​CPU
Prozessormodell: Intel Core i5-​9500
Grafikchipsatz: Intel UHD Gra­phics 630
Mehr Daten zum Produkt

Lenovo ThinkCentre M920t im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2020
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (87 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Getestet wurde: ThinkCentre M920t (i5-9500, 8GB RAM, 256GB SSD)

    „Der ThinkCentre M920t bietet in seiner Basisversion jede Menge PC fürs Geld. Wer noch etwas mehr Leistung benötigt, der sollte eventuell über den Kauf der nächst teureren Variante nachdenken.“

zu Lenovo ThinkCentre M920 Tower

  • Lenovo ThinkCentre M920t Tower Core i5-9500 8GB RAM 256GB SSD 10SF002WGE

    Die leistungsstarke und betriebsbereite Lenovo ThinkCentre M Serie, die Tower, SFFs, Tiny - PCs und Thin Clients ,...

  • Lenovo ThinkCentre M920t Tower, PC-System schwarz, Windows 10 Pro 64-

    (Art # 1569290)

  • Lenovo ThinkCentre M920t 10SF002WGE i5-9500 vPro 8GB/256GB SSD Win 10 Pro

    • Intel® Core™ i5 - 9500 Prozessor (bis zu 4, 40 GHz) , Hexa - Core • 8 GB RAM, 256 GB SSD, DVD DL Brenner, USB 3. ,...

  • Lenovo ThinkCentre M920t Tower Core i5-9500 8GB RAM 256GB SSD 10SF002WGE

    Die leistungsstarke und betriebsbereite Lenovo ThinkCentre M Serie, die Tower, SFFs, Tiny - PCs und Thin Clients ,...

  • Lenovo ThinkCentre M920t 10SF0039GE i7-9700vPro 16GB 512GB WLAN Windows 10 Pro

    • Intel® Core™ i7 - 9700 Prozessor (bis zu 4, 70 GHz) • 16 GB RAM, 512 GB SSD, DVD DL Brenner, USB 3. 0 • Intel UHD 630 ,...

  • Lenovo ThinkCentre M920t Tower Core i7-9700 16GB RAM 512GB SSD WLAN 10SF0039GE

    Die leistungsstarke und betriebsbereite Lenovo ThinkCentre M Serie, die Tower, SFFs, Tiny - PCs und Thin Clients ,...

  • Lenovo ThinkCentre M920t Tower, PC-System schwarz, Windows 10 Pro 64-

    (Art # 1601373)

  • Lenovo ThinkCentre M920t i5-9500 8 GB/256 GB SSD W10 Pro

    Lenovo ThinkCentre M920t Tower - Desktops der M Serie wurden speziell für die Anforderungen in Unternehmen entwickelt ,...

  • LENOVO ThinkCentre M920t TWR i7-8700vPro 16GB DDR4 1TB SSD DVD-

    Prozessor: Intel Core i7 - 8700 Grafikchip: Intel UHD Graphics 630 Datenspeicher: 1 TB Chipsatz: Intel Q370 ,...

  • Lenovo ThinkCentre M920t 10SF002NGE i7-8700vPro 16GB/1TB SSD DVD±RW W10P

    • Intel® Core™ i7 - 8700 Prozessor (bis zu 4, 60 GHz) , Hexa - Core • 16 GB RAM, 1 TB SSD, DVD DL Brenner, USB 3. ,...

Einschätzung unserer Autoren

Lenovo ThinkCentre M920 Tower

Starke PCs für Unternehmen

Stärken

  1. gute Speicherausstattung
  2. viele Anschlüsse an der Vorderseite
  3. Sicherheitsfunktionen (TPM, USB Protection)
  4. klassisches DVD-Laufwerk

Schwächen

  1. kein HDMI

Wenn Sie im Unternehmen Arbeitsplätze mit Desktop-PCs bestücken wollen, diese aber auch ein gewisses Maß an Leistung mitbringen sollen – so zum Beispiel für Medienbearbeitung – dann ist der ThinkCentre M920 Tower einen zweiten Blick wert. Das Gerät ist je nach Ausstattung für ca. 750 bis 1.500 Euro zu haben. Als Hardwarebasis dienen aktuelle Intel-Prozessoren aus den Reihen Core i5 und Core i7, die allesamt ein gutes Leistungsniveau bieten und für übliche Office-Aufgaben sowie semiprofessionelle Medienbearbeitung gewappnet sind. Hinzu kommen beschleunigende SSD-Festplatten sowie 8 oder 16 GB Arbeitsspeicher, wobei sich für Medienbearbeiter eher die größere Variante lohnt. Löblich: Lenovo bringt viele Anschlüsse direkt an die Vorderseite. Zudem dürften sich Administratoren über die umfangreichen Sicherheitsfunktionen freuen. Das TPM-Modul kann zum Beispiel Verschlüsselungsinformationen integrieren.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Lenovo ThinkCentre M920t

Geräteklasse
Bauart Desktop-PC
Verwendungszweck Office
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • SSD
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus
Schnittstellen 2x USB-A 3.1, 1x USB-C 3.0, 6x USB-A 3.0, 1x VGA, 2x DisplayPort 1.2, 1x Gb LAN, 4x Klinke, 1x seriell
Abmessungen & Gewicht
Breite 16,5 cm
Tiefe 32,13 cm
Höhe 41,02 cm
Gewicht 7000 g

Weiterführende Informationen zum Thema Lenovo ThinkCentre M920 Tower können Sie direkt beim Hersteller unter lenovo.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

4K-Streamer-Welten

video 7/2015 - Die neuen NUCs enthalten jetzt die 5. Generation der Intel Core-Prozessoren, die durch Strukturverkleinerung weniger Leistung aufnehmen. Daher haben wir für unseren Test den leistungsstärksten Prozessor ausgewählt, den NUC 5i5RYK mit Dual Core bis 2,7 Gigahertz und Intel HD 6000 Grafik mit 48 Shadern. Damit lässt sich der Mini-Rechner für Spiele mit mittlerem Performance-Anspruch einsetzen, was für ein Wohnzimmer-Gerät eine interessante Erweiterung sein kann. …weiterlesen

Pimp my Mini

Macwelt 5/2014 - Die Arbeitsschritte sind dieselben, wie beim Einbau einer SSD in den leeren unteren Einbauschacht. Auf den Webseiten von iFixit und OWC findet man ausführliche Einbauanleitungen beziehungsweise Videos, die zeigen, wie man den Mac Mini auseinander- und wieder zusammenbaut. Laufwerke konfigurieren Um das Fusion Drive beziehungsweise das Raid einzurichten, startet man den Mac Mini von der externen Festplatte mit dem Klon beziehungsweise vom USB-Stick. …weiterlesen

250-Euro-PC mit SSD im Eigenbau

PC-WELT 2/2014 - Das Metallgehäuse besitzt drei Einschübe für optische Laufwerke sowie interne Montageplätze für zwei 3,5-Zoll-Laufwerke, einen 80- und zwei 120-Millimeter-Lüfter. Alternative: keine. arbeitsspeicher: Der Prozessor verlangt nach 1333 MHz schnellem DDR3-SDRAM. Das Gesamtbudget von 250 Euro erlaubt ein Dual-Channel-Kit mit 2 x 2 Gigabyte. Das zum Recherchezeitpunkt günstigste Angebot kommt von G.Skill für 24 Euro, Modellbezeichnung F3-10600CL9D-4GBNT. …weiterlesen

Sicherheits-Tipps

com! professional 5/2013 - Sie werden nun aufgefordert, Ihr Windows-Anmeldekennwort einzugeben. Über das Symbol "Optionen" legen Sie unter anderem fest, welche Aktion beim Entfernen des Sticks ausgeführt wird. Stellen Sie in der Liste beispielsweise "Computer sperren" ein WINDOWS 7 Gastkonto ausschalten Die Sicherheit des Systems lässt sich erhöhen, wenn Sie das Konto "Gast" ausschalten. Das ist empfehlenswert, da das Gastkonto nicht mit einem Kennwort geschützt ist. …weiterlesen

Winnetouch

Computer Bild 15/2010 - COMPUTERBILD testete den „Urvater“ der Bildschirm-PCs nur zum Vergleich, da er als Einziger keinen Touchscreen hat. In der eleganten Verpackung arbeitet der Doppelkernprozessor Intel Core 2 Duo E7600 mit einer Taktfrequenz von stattlichen 3,06 Gigahertz. Und das spürt der Nutzer: Das Arbeitstempo mit Word und Excel war hoch, und die Bearbeitung von Fotos, Videos und Musik klappte so schnell wie bei keinem anderen Prüfling. …weiterlesen

Einen Doppelkern bitte...

Computer Bild 25/2007 - Das Betriebsgeräusch des PCs war bereits im Leerlauf etwas laut (2 Sone}(S.52) 03 ), unter Volllast stieg es auf sehr nervige 11 Sone an. So viel Lärm machte kein anderer PC im Test. Dell Inspiron 530s DT (D105S5A) Bei Dell kann sich seinen Wunsch-PC sammenstellen und nisch oder per ordern. BILD testete eine dellvariante des ron 530s DT“ (Preis: Euro). Im Dell-Computer steckt ein Dual- Core} (S.52) 02 - Prozessor* (Typ: „Intel Core 2 Duo E6750“). …weiterlesen

All-in-One PCs mit Touchscreen - vier Modelle im Vergleich

Das Testmagazin „Emporio“ ließ sich vier All-in-One PCs mit Touchscreen ins Prüflabor kommen. Die Testkandidaten sind aus technischer Sicht beinahe identisch ausgestattet – mit einer Ausnahme. Der Testsieger HP TouchSmart IQ512de hat außer dem Bauprinzip mit den Konkurrenten nichts mehr gemeinsam – das betrifft den Preis genauso wie die komplette Ausstattung.

Mac-Pro-Generation - zwei neue Modelle auf dem Prüfstand

Das Apple Magazin Macwelt hatte zwei der neuesten Super-Mac-Pro Rechner zum Test, die über zwei Sockel LGA 1.366 verfügen. Dort sind die Prozessoren der brandaktuellen Intel Xeon 5500-Serie platziert und strotzen mit acht Kernen nur so vor Kraft. Trotz leicht reduzierter Taktfrequenz war bislang noch keine Mac-Pro so schnell wie die neuen Intel Xeons. Dass für eine derart edle Bestückung auch einiges bezahlt werden muss, liegt auf der Hand.

Endlich sicher: zu Hause & mobil

PCgo 8/2013 - 2 Firewall richtig aktivieren Eine Firewall schützt ihr Notebook in unsicheren WLAN-Hotspots. Windows ist bereits damit ausgestattet: Sobald Sie sich mit einem WLAN verbinden, stellt Ihnen Windows die Alternativen zur Wahl. Statt "Heimnetzwerk" oder "Arbeitsplatznetzwerk" wählt man am Hotspot die Option "Öffentliches Netzwerk". Alternativ können Sie natürlich auch die Firewall Ihrer Internet-Security nutzen. …weiterlesen