Gut (1,8)
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Bau­art: Mini-​PC
Ver­wen­dungs­zweck: Mul­ti­me­dia
Sys­tem­kom­po­nen­ten: Intel-​CPU
Pro­zes­sor­mo­dell: Intel Core i5-​8400T
Gra­fik­chip­satz: Intel UHD Gra­phics 630
Mehr Daten zum Produkt

Variante von ThinkCentre M720q Tiny

  • ThinkCentre M720q Tiny (i5-8400T, 8GB RAM, 256GB, ohne Windows) ThinkCentre M720q Tiny (i5-8400T, 8GB RAM, 256GB, ohne Windows)

Lenovo ThinkCentre M720q Tiny im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (1,8)

    Getestet wurde: ThinkCentre M720q Tiny (i5-8400T, 8GB RAM, 256GB, ohne Windows)

    Stärken: klasse Leistung, auch ohne eigenständige Grafikeinheit; kompakte Abmessungen; hohe Anzahl an modernen USB-Schnittstellen; leiser Betrieb; effizienter Stromverbrauch.
    Schwächen: ohne Windows ausgeliefert; Grafikanschlüsse nicht mehr auf dem neuesten Stand; kein Speicherkartenslot. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Lenovo ThinkCentre M720q Tiny

zu Lenovo ThinkCentre M720q Tiny

  • PC-System Lenovo ThinkCentre M720q Tiny Intel Core i5 8400T 8GB RAM 128GB SSD
  • Lenovo ThinkCentre M720q Tiny PC-System Intel Core i5-
  • Lenovo Thinkcentre M720Q Tiny Tower Flash Festplatte Intel® 1800 MHz B360 UHD

Kundenmeinung (1) zu Lenovo ThinkCentre M720q Tiny

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Varia­bler Kom­pakt-​PC für Unter­neh­men

Stärken
  1. kompakte Bauweise
  2. sehr viele Konfigurationsmöglichkeiten
  3. USB 3.2 Gen2 in doppelter Ausführung
  4. Maus, Tastatur und VESA-Halterung im Lieferumfang
Schwächen
  1. ohne Kartenleser
  2. nur HDMI 1.4

Das "Tiny" trägt das Lenovo-Sytem zurecht im Namen. Der kompakte Büro-PC passt mit unter 20 cm Breite auch locker auf kleinen Schreibtischen. Dank des mitgelieferten VESA-Halters ist auch eine Anbringung an der Monitor-Rückseite möglich, auch wenn dann der An/Aus-Schalter nur noch schwer erreichbar ist. Der Rechner ist in etlichen Varianten erhältlich, die sich im Preisbereich zwischen 450 Euro und knapp über 1.000 Euro einordnen. Die Prozessoren sind nicht mehr ganz taufrisch, bieten aber in der Regel genug Power für Office-Aufgaben und leichte Medienbearbeitung. Mangels dedizierten GPUs sind 3D-Spielereien nicht drin. Die Anschlussauswahl ist groß: HDMI, DisplayPort, optional sogar VGA und außerdem reichlich USB-Anschlüsse inklusive dem neuen Standard USB 3.2 Gen2 in zweifacher Ausführung (USB-A und USB-C). HDMI und DisplayPort sind aber noch auf einem älteren technischen Stand, was die Nutzung von Highend-Monitoren erschwert. Auch auf einen Kartenleser muss leider verzichtet werden. Dafür ist aber immerhin WLAN mit von der Partie.

von Gregor Leichnitz

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: PC-Systeme

Datenblatt zu Lenovo ThinkCentre M720q Tiny

Geräteklasse
Bauart Mini-PC
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Systemkomponenten Intel-CPU
Grafikchipsatz Intel UHD Graphics 630
Ausstattungsmerkmale
  • WLAN
  • Bluetooth
Schnittstellen 1x USB 3.1 Gen 1 Type-C, 2x USB 3.1 Gen 2, 2x USB 3.1 Gen 1, 1x HDMI, 1x LAN, Audiokombo
Abmessungen & Gewicht
Breite 3,65 cm
Tiefe 18,29 cm
Höhe 17,9 cm
Gewicht 1320 g

Weiterführende Informationen zum Thema Lenovo ThinkCentre M720q Tiny können Sie direkt beim Hersteller unter lenovo.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: