ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Bauart: Mini-​PC
Verwendungszweck: Office
Systemkomponenten: SSD, AMD-​CPU
Prozessormodell: AMD Ryzen 3 2200GE
Grafikchipsatz: AMD Radeon Vega 8
Mehr Daten zum Produkt

Lenovo ThinkCentre M715q Tiny 2nd Gen im Test der Fachmagazine

    • c't

    • Ausgabe: 7/2019
    • Erschienen: 03/2019
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ThinkCentre M715q Tiny 2nd Gen (10VG001CGE)

    „... Die Vega-Grafik der Ryzen-Prozessoren entlastet die CPU-Kerne bei der Wiedergabe von 4K-Material mit gängigen, modernen Videocodecs. Der Lenovo-Rechner empfiehlt sich eher für Anwender, die einen sofort einsatzbereiten Office-PC wünschen. ...“  Mehr Details

zu Lenovo ThinkCentre M715q Tiny 2nd Gen

  • Lenovo ThinkCentre M715q Tiny Mini-PC 10VG001JGE - AMD Ryzen 5 2400GE, 8GB RAM,

    AMD Ryzen 5 2400GE 4x 3, 20GHz (Max. Leistungstaktrate: 3, 80GHz) / 8GB DDR4 - 2666 RAM / 256GB M. 2 PCIe SSD / AMD ,...

  • Lenovo ThinkCentre M715q Tiny 10VG001DGE - AMD Ryzen 5 2400GE, 8GB RAM,

    AMD Ryzen 5 2400GE 4x 3, 20GHz (Max. Leistungstaktrate: 3, 80GHz) / 8GB DDR4 - 2666 RAM / 256GB M. 2 PCIe SSD / AMD ,...

Einschätzung unserer Autoren

ThinkCentre M715q Tiny 2nd Gen

Flach und unkompliziert

Stärken

  1. flache Bauweise
  2. sehr niedriger Stromverbrauch
  3. zwei mal DisplayPort mit 4K-Unterstützung
  4. keine zusätzliche Installation notwendig

Schwächen

  1. CPU wird temperaturbedingt gedrosselt
  2. HDMI-Buchse mit veraltetem Standard
  3. nur ein RAM-Riegel ab Werk

Mit einer Bauhöhe von 3,9 cm fällt Lenovos Mini-Business-PC angenehm flach aus und findet so bequem Platz im Regal oder auf der Rückseite eines Monitors. Für letztere bietet er gleich drei Anschlüsse: zweimal aktuellen DisplayPort und einen etwas rückständigen HDMI-Anschluss, der 4K-Auflösungen nur mit 30 Hz darstellen kann. Alle benötigten Komponenten sind verbaut und das Betriebssystem ist vorinstalliert – Sie müssen das Gerät also nur anschließen und es kann losgehen. Als Rechenherz fungiert ein flotter Ryzen-Prozessor, der aber leider ziemlich heftig gedrosselt wird, um die Temperaturen im grünen Bereich zu halten. Der Stromverbrauch fällt niedrig aus.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Lenovo ThinkCentre M715q Tiny 2nd Gen

Geräteklasse
Bauart Barebone
Verwendungszweck Office
Hardware & Betriebssystem
System PC
Systemkomponenten AMD-CPU
Mainboard Lenovo OEM
Ausstattungsmerkmale
  • WLAN
  • Bluetooth
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus
Schnittstellen 3x USB-A 3.0, 3x USB-A 2.0, 2x DisplayPort 1.2, 1x HDMI, 1x Gb LAN, 3x Klinke
Abmessungen & Gewicht
Breite 17,9 cm
Tiefe 3,45 cm
Höhe 18,29 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Lenovo ThinkCentre M715q Tiny 2nd Gen können Sie direkt beim Hersteller unter lenovo.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Computer News

Beat 12/2006 - Da der Mini-PC auch Intels neuen Mobil-Prozessor Core 2 Duo sowie den Core 2 Duo Extreme unterstützt, ist er auch anspruchsvolle Audio-Anwendungen wie Cubase, Logic oder Pro Tools geeignet. Wie die meisten Barebones wird auch der XC Cube ohne Prozessor, Arbeitsspeicher, Grafik-Karte und Festplatte ausgeliefert. Diese Komponenten muss der Käufer selbst nachrüsten. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC-WELT 7/2013 - Oft sind abgenutzte Gleitfüße an der Maus der Grund für die schlechte Steuerung. Doch die Gleitplättchen lassen sich recht einfach ersetzen. Profi-Gamer schwören hier auf Teflon: Das Material lässt den Nager flüssig über das Mauspad gleiten, der Gleitwiderstand geht fast gegen Null. Do-it-yourself: Für Leute, die gerne selbst Hand anlegen, haben wir folgenden Tipp. Kaufen Sie sich etwas Teflon-Folie und schneiden Sie Ihrem Mausmodell entsprechende Gleiter aus. …weiterlesen

Aufrüsttipps für Spielehits

PC Games Hardware 1/2014 - Selbst Windows-8.1-Skeptiker sollten also einen Blick darauf werfen. Call of Duty: Ghosts Die empfohlenen Systemanfor- derungen von Call of Duty: Ghosts sorgten bereits einige Zeit vor Release für ungläubiges Staunen unter PC-Nutzern. Ghosts gibt sich vor allen Dingen sehr speicherhungrig, eine HDD mit 40 Gigabyte freiem Speicher wird benötigt, außerdem sind sechs Gigabyte RAM Voraussetzung, um das Spiel starten zu können. Als Grafikkarte wird eine GTX 760 mit vier Gigabyte Speicher empfohlen. …weiterlesen