• Gut 2,4
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,4)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Bauart: Desktop-​PC
Verwendungszweck: Gaming
Systemkomponenten: SSD, Nvi­dia-​Gra­fik, Intel-​CPU
Prozessormodell: Intel Core i7-​6700
Grafikchipsatz: NVI­DIA GeForce GTX 1060
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Lenovo ideacentre Y710 Cube (i7-6700, GTX 1060, 16GB RAM, 256GB SSD, 2TB HDD) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2017
    • Details zum Test

    „gut“ (2,37)

    „... Auch ein günstigeres kompaktes Gerät wie der von Otto angebotene Lenovo IdeaCentre Y710 Cube reicht für aktuelle Spiele völlig aus – mit kleinen Einschränkungen klappt selbst in 4K eine flüssige Wiedergabe! Manko: Platz zum Aufrüsten, etwa für eine zweite Grafikkarte, gibt es nicht. ... Gut dafür: Die Ausstattung des Lenovo stimmt, und er ist trotz starker Komponenten erfreulich knauserig beim Energieverbrauch.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • LENOVO Legion T530 Gaming PC mit Core™ i7, 1 TB, GeForce GTX 1660 und 16 GB RAM

    Lenovo Legion T530 - der Gaming - Tower, neu definiert Möchten Sie sehen, wohin sich Gaming - Tower - PCs entwickeln? ,...

Ähnliche Produkte im Vergleich

Lenovo ideacentre Y710 Cube (i7-6700, GTX 1060, 16GB RAM, 256GB SSD, 2TB HDD)
Dieses Produkt
ideacentre Y710 Cube (i7-6700, GTX 1060, 16GB RAM, 256GB SSD, 2TB HDD)
  • Gut 2,4
Lenovo ThinkCentre M920t (i5-9500, 8GB RAM, 256GB SSD)
ThinkCentre M920t (i5-9500, 8GB RAM, 256GB SSD)
  • Sehr gut 1,4
Lenovo V530-15ICR Tower
V530-15ICR Tower
  • Befriedigend 3,1
Lenovo V530-15ICR Tower (Pentium Gold G5400, 8GB RAM, 256GB SSD, Win10 Pro)
V530-15ICR Tower (Pentium Gold G5400, 8GB RAM, 256GB SSD, Win10 Pro)
  • Befriedigend 3,1
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
von 5
(0)
Geräteklasse
Bauart
Bauart
Desktop-PC
Desktop-PC
Desktop-PC
All-in-One
Desktop-PC
Desktop-PC
Verwendungszweck
Verwendungszweck
Gaming
Office
Office
Multimedia
Office
Office
Hardware & Betriebssystem
Systemkomponenten
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
  • SSD
  • Intel-CPU
  • SSD
  • Intel-CPU
  • SSD
Intel-CPU
Intel-CPU
  • Intel-CPU
  • SSD
Prozessor
Prozessormodell
Prozessormodell
Intel Core i7-6700
k.A.
Intel Core i5-9500
k.A.
k.A.
Intel Pentium Gold G5400
Grafikchipsatz
Grafikchipsatz
NVIDIA GeForce GTX 1060
k.A.
Intel UHD Graphics 630
k.A.
k.A.
Intel UHD Graphics 610
Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen Produkt ansehen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Lenovo ideacentre Y710 Cube (i7-6700, GTX 1060, 16GB RAM, 256GB SSD, 2TB HDD)

Abmessungen (B x T x H) 398 x 485 x 594 mm
Betriebssystem Windows 10
Leistung Netzteil 450 W
Geräteklasse
Bauart Desktop-PC
Verwendungszweck Gaming
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
  • SSD
Speicher
Arbeitsspeicher 16384 MB
Festplattenkapazität 2256 GB
Festplatte(n) SSD: Liteon ZETA 256 GB LCH-256V2S / HDD: Seagate ST2000DM001-1ER164
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i7-6700
Prozessor-Kerne 4 Kerne
Prozessorleistung 3,4 GHz
Grafikchipsatz NVIDIA GeForce GTX 1060
Ausstattungsmerkmale
  • Gehäusebeleuchtung
  • WLAN
  • Bluetooth
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus
Schnittstellen 4x USB 3.0 Typ A, 3x DisplayPort, 1x HDMI, 1x DVI, 3x analoger Toneingang, 4 x analoger Tonausgang, 1x digitaler Tonausgang (S/PDIF), 1x Netzwerk (1 Gbit)

Weiterführende Informationen zum Thema Lenovo ideacentre Y710 Cube (i7-6700, GTX 1060, 16 GB RAM, 256 GB SSD, 2 TB HDD) können Sie direkt beim Hersteller unter lenovo.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Frühjahrsputz!

MAC LIFE 5/2013 - Weitere Apps ziehen Sie einfach mit der Maus in das entsprechende Fenster. Dieses finden Sie in den Einstellungen von AppCleaner auf der Registerkarte "Allgemein". So vermeiden Sie, aus Versehen wichtige Programme oder Systemkomponenten zu löschen. Frühjahrsputz, Teil 2: Mac reinigen und aufrüsten Nach der Software ist die Hardware dran: Mac Life gibt Tipps für einen sauberen Mac und sagt, was bei Hardware-Upgrades zu beachten ist. …weiterlesen

Hardware

PC-WELT 2/2013 - Da Sie einen Defekt vermuten, wählen Sie mit den Pfeiltasten die Option "Computer reparieren". Danach wählen Sie Ihre Tastatureingabemethode und geben anschließend Ihren Windows-Benutzernamen sowie Ihr Kennwort ein, falls verlangt. Dann sind Sie schon beinahe am Ziel angekommen: in den "Systemwiederherstellungsoptionen" von Windows. Die "Windows-Speicherdiagnose" prüft den Arbeitsspeicher auf Fehler. …weiterlesen