Befriedigend (2,7)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Bau­art: All-​in-​One
Ver­wen­dungs­zweck: Mul­ti­me­dia
Sys­tem­kom­po­nen­ten: Intel-​CPU
Pro­zes­sor­mo­dell: Intel Core i5-​10400T
Gra­fik­chip­satz: AMD Radeon 625
Mehr Daten zum Produkt

Variante von IdeaCentre AIO 3 27IMB05

  • IdeaCentre AIO 3 27IMB05 (i5-10400T, Radeon 625, 8GB RAM, 512GB SSD, 1TB HDD, DVD-Brenner) IdeaCentre AIO 3 27IMB05 (i5-10400T, Radeon 625, 8GB RAM, 512GB SSD, 1TB HDD, DVD-Brenner)

Lenovo IdeaCentre AIO 3 27IMB05 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,70)

    Platz 2 von 6 | Getestet wurde: IdeaCentre AIO 3 27IMB05 (i5-10400T, Radeon 625, 8GB RAM, 512GB SSD, 1TB HDD, DVD-Brenner)

    Pro: starke Performance; solide Displayqualität; großer Speicher; moderate Geräuschentwicklung; Festplatten-Wechselrahmen.
    Contra: Lüftergeräusche unter Volllast; mittelmäßige Tastatur (kleiner Mittelblock); schwache Gaming-Leistung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Lenovo IdeaCentre AIO 3 27IMB05

  • Lenovo IdeaCentre AIO 3 27IMB05 PC-System, schwarz, Windows 10 Home 64-Bit
  • Lenovo IdeaCentre AIO 3 27IMB05 F0EY004KGE 68,6cm (27") FHD-Display, i5-10400T,
  • LENOVO IdeaCentre AIO 3i, All-in-One PC mit 27 Zoll Display, Core i5 Prozessor,

Einschätzung unserer Autoren

IdeaCentre AIO 3 27IMB05

Auf­ge­passt bei der Model­l­aus­wahl!

Stärken
  1. relativ günstg
  2. klassischer DVD-Brenner
  3. im Normalbetrieb sehr leise
  4. gute Rechenleistung in Anwendungen
Schwächen
  1. schwache Grafikleistung
  2. lauter Lüfter bei hoher Last
  3. einige Modelle ohne SSD
  4. Bildschärfe nur mäßig

Der 27-Zoll-All-in-One-PC von Lenovo ist in sehr unterschiedlichen Varianten zwischen 700 und rund 1.000 Euro erhältlich. Ausgestattet ist der Bildschirm-PC mit Intel-Prozessoren und 8 bis 16 GB Arbeitsspeicher. Als dedizierte Grafikkarten stehen nur ziemlich schwache Einsteiger-Grafiklösungen von AMD zur Verfügung – ein Gaming-PC ist der IdeaCentre AIO 3 27IMB05 dementsprechend nicht. Nicht mehr ganz zeitgemäß: Einige Modelle des Lenovo-PCs kommen komplett ohne SSD. Das Betriebssystem ist dann auf einer langsamen magnetischen Festplatte installiert, was die Alltagsleistung sehr stark mindert. Es ist also ratsam, zu einer Variante mit SSD zu greifen. Der Bildschirm stellt Farben natürlich dar und bietet eine gute Leuchtkraft. Die entspiegelte Oberfläche hilft dabei, in hellen Räumen noch alle Bildinhalte gut zu erkennen. Nur die Auflösung hätte ruhig etwas höher ausfallen können, auch wenn Full HD auf 27 Zoll noch im Rahmen des guten Geschmacks ist. Der Lüfter schweigt bei einfachen Alltagsanwendungen oder ist nur sehr leise am Werk. Leider brüllt er aber unter hoher Last ordentlich los. Ganz klassisch: Ein DVD-Brenner ist serienmäßig dabei.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Lenovo IdeaCentre AIO 3 27IMB05

Geräteklasse
Bauart All-in-One
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten Intel-CPU
Ausstattungsmerkmale
  • Kartenleser
  • WLAN
  • Bluetooth
Displaygröße 27 Zoll
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus
Schnittstellen 1x HDMI, 2x USB-A 3.0, 2x USB-A 2.0, 1x Gb LAN, 1x Klinke
Abmessungen & Gewicht
Breite 61,3 cm
Tiefe 18,5 cm
Höhe 48,5 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Hochkompakt

PC Magazin 11/2016 - Fast schon traditionell liefert Lenovo bei Business-PCs die praxistauglicheren Eingabegeräte mit. Das kabellose Tastatur-Maus-Set war das beste von allen vier All-in-Ones. Sehr lobenswert sind die Serviceleistungen. Lenovo gewährt beim ThinkCentre X1 36 Monate Garantie und einen Vor-Ort-Reparatur-Service. In den Leistungstests schob sich der Think-Centre X1 insgesamt auf den zweiten Platz. Im PCMark 8 erzielte er gute 2.764 Punkte, was mitunter ein Verdienst der schnellen Liteon-SSD ist. …weiterlesen

Bios-Update ohne Risiko

PC-WELT 1/2014 - Auf dieser Seite sehen Sie etwa in der Mitte den Punkt "Android-Version". Bei einem Windows-Tablet rufen Sie die Systemeinstellungen auf, öffnen die Charms-Bar durch einen Wisch von rechts, tippen auf "Suchen" und geben Msinfo32 ein. Im Fenster der Systeminformation finden Sie in der Zeile "Bios-Version/-Datum" die gesuchten Angaben. Unter "Bios-Modus" steht, in welchem Modus das Bios arbeitet - bei aktuellen Windows-Tablets ist das Uefi. …weiterlesen

Klein & spieletauglich?

PC Games Hardware 2/2014 - Für eine gute Kühlung der GPU sorgen zusätzlich zwei leise 120-mm-Lüfter im Gehäusedeckel, die Frischluft ins Gehäuse blasen, die der Grafikkarten-Kühler ansaugen kann. Ungewöhnliche Netzteilposition Anders als beispielsweise beim Silverstone SUGO SG08 des Systea-PCs bringt Caseking das Super-Flower-Netzteil hochkant an. Dessen Lüfter saugt Frischluft an der Gehäusefront an und bläst sie unten wieder heraus. Allerdings muss dafür der Anschluss für das Kaltgerätekabel verlängert werden. …weiterlesen

Mini-Alternative

Macwelt 4/2013 - Wie das geht, erfahren Sie in dieser Macwelt ab Seite 62. Wir haben die Testergebnisse dieses Selbstbaus in den Test einfließen lassen, Sie finden die Vergleichswerte in der Benchmark-Tabelle. CPU- und Grafikleistung Da wir die Basiskonfiguration des 2012er Mac Mini bislang noch nicht im Macwelt-Testcenter hatten, bietet es sich an, die Alternate-Editionen d i r e k t m i t d e m Q u a d c o r e -To p -Modell von Apple zu vergleichen (siehe Benchmark-Tabelle). …weiterlesen

Das sichere Zweitsystem

PC-WELT 4/2013 - Sie können auch gleich ein CD/DVD-Laufwerk oder eine ISO-Datei mit dem Installationsmedium angeben. Nach Abschluss des Assistenten wählen Sie den virtuellen Computer im mittleren Fensterteil, klicken rechts unten auf "Verbinden" und dann in der Symbolleiste des neuen Fensters auf "Starten". Tipp: USB-Geräte werden von Hyper-V bisher nicht unterstützt. Mit der Software USB-Redirector (www.incentivespro.com) lässt sich die Funktion jedoch nachrüsten. …weiterlesen

Bitte anfassen!

SFT-Magazin 2/2013 - Das Gelenk arbeitet leichtgängig, wirkt stabil verarbeitet und sitzt auf einem massiven Metallstandfuß. Dank abgerundeter Kanten und geringer Gehäusedicke macht der XPS One 27 trotz seiner stattlichen Größe einen eleganten Eindruck. Das 27-Zoll-Display löst - übrigens genau wie Apples aktueller iMac - mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf: Durch die hohe Pixeldichte beeindruckt das Panel mit sehr feinen Details. …weiterlesen

PC-Power in XXXXXL

PC Magazin 1/2013 - Sie haben dafür schon Simulationen in der Schublade - mit noch mehr Sternen, komplexeren Molekülen und einer Wettervorhersage, die auch für drei Tage stimmt. Der schnellste Supercomputer der Welt für öffentliche Forschung heißt Titan und steht in der Oak Ridge Leadership Computing Facility (OLCF) in Tennessee (USA). Seine Spitzenleistung berägt 17,6 Petaflops, das sind 17,6 Billiarden Fließkomma-Operationen pro Sekunde. …weiterlesen

Desktop-Macs: Mini bis Maxi

MAC LIFE 12/2012 - Die schlanke Erscheinung ist ein Highlight auf jedem Schreibtisch und macht den 21,5-Zoll-iMac zum Tipp für preisbewusste Profis und Heimanwender gleichermaßen. Der Mehrpreis von 200 beziehungsweise 100 Euro im Vergleich zum Vorgängermodell erscheint gerechtfertigt. …weiterlesen

Die 50 besten GADGETS für Smartphone & Tablets

Android Magazin 5/2012 (September/Oktober) - Einfach eine SIM-Karte einlegen und schon kann - im Rahmen des Vertrages - mit HSDPA-Geschwindigkeit losgesurft werden. Dank einer eingebauten Firewall haben Viren und Malware keine Chance. Das Modem kommt mit microSD-Karten-Slot und 1500 mAh-Akku. DER MINI-PC FÜR DIE HOSENTASCHE Wer sagt, dass es Android nur auf Smartphones oder Tablets geben muss? Der kleine Mini-Computer namens Cotton Candy beweist, dass Android durchaus auch als "vollwertiges" Betriebssystem taugt. …weiterlesen

Nationalspieler

Computer Bild 13/2010 - Sie kann Fernsehen analog per Kabel, per DVB-T* oder DVB-S* empfangen. Wer keinen Elfmeter verpassen will, kann die WM-Spiele und natürlich auch Filme aufnehmen. Für die Speicherung der Aufzeichnungen gibt’s auf der 932-Gigabyte-Festplatte* reichlich Platz. Microstar liefert für den Fernsehempfang keine spezielle Software mit. Diese Aufgabe übernimmt das in Windows 7 Home Premium enthaltende Media Center. …weiterlesen

Der Zwerg ruft

Computer Bild 1/2009 - So fehlt etwa Notebooks an. Der EL1200 kostet eine WLAN-Karte. Das drückte 319 Euro. Im Gegensatz zu vie- die Note. Eine Besonderheit: Der len Mini-PCs dieser Preisklasse eMachines-PC hat einen Steckenthält er keinen abgespeckten platz (PCIe x1) für herkömmli-Stromspar-Prozessor*, sondern che Erweiterungskarten in halber ein herkömmliches Modell für Bauhöhe. Das Softwarepaket des Schreibtisch-PCs (AMD Athlon EL 1200 fällt etwas üppiger aus 64). Das machte sich beim Bear- als das der Konkurrenz. …weiterlesen