Lenovo IdeaPad S205 Test

(Notebook)
  • Gut (2,2)
  • 3 Tests
116 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 11,6"
  • Displayauflösung: 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • IdeaPad S205 (M632EGE)
  • IdeaPad S205 (M633EGE)
  • IdeaPad S205 (M63D3GE)
  • IdeaPad S205 (M63D8GE)

Tests (3) zu Lenovo IdeaPad S205

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 4/2012
    • Erschienen: 01/2012
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „gut“ (2,46)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“
    Getestet wurde: IdeaPad S205 (M632EGE)

    „Kühl, leise und flott: Das IdeaPad blieb selbst mit rechenintensiven Programmen wie Adobe Photoshop Elements angenehm ruhig und entwickelte wenig Abwärme. Bei den Tempomessungen war es das zweitschnellste Gerät. ... Leider nervt das Display mit Reflexionen, und der Akku hielt beim Arbeiten nur gut drei Stunden. ...“

    • Notebookjournal.de

    • Erschienen: 01/2012
    • Mehr Details

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“
    Getestet wurde: IdeaPad S205 (M63D8GE)

    „Das Lenovo Ideapad S205 kann zum aktuellen Preis von knapp 350 Euro mit dem neuen APU-Gespann durchaus überzeugen, auch wenn es Benchmarkseitig in der unteren Leistungsliga mitspielt. Denn für den Alltag mit Briefe schreiben, Browsen und leichten Multimedia-Aufgaben ist das S205 M63D8GE durchaus gut gerüstet. Die ordentliche Verarbeitung und die gute Tastatur in Verbindung mit üppigen Anschlüssen prädestinieren es für Außeneinsätze. ...“

    • Notebookjournal.de

    • Erschienen: 04/2011
    • Mehr Details

    „gut“

    Preis/Leistung: „gut“
    Getestet wurde: IdeaPad S205 (M632EGE)

    „... Zwar sind dennoch keine hohen Leistungsspitzen zu erwarten. Die Reduzierung der Ansprüche auf Multimedia-Konsum, weniger auf wenig bis gar keine Gestaltung, muss beim Kauf des Lenovo S205 Netbooks gegeben sein. Wer sich darin sicher ist, der wird mit einem der schnellsten und leisesten Netbooks (Office-Modus) arbeiten dürfen, das zudem noch über 4 GByte Arbeitsspeicher verfügt, was die meisten Intel Atom Netbooks nicht bieten können – genauso wie einen HDMI Anschluss. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu IBM/Lenovo IdeaPad S205

  • Lenovo IdeaPad S205 29,5 cm (11,6 Zoll) Laptop (AMD E-350, 1,6GHz, 4GB RAM,

    Prozessor: AMD Dual - Core - Prozessor E - 350 (1, 60 GHz, 1 MB Cache) Besonderheiten: Integrierte Webkamera, ,...

Kundenmeinungen (116) zu Lenovo IdeaPad S205

116 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
62
4 Sterne
30
3 Sterne
9
2 Sterne
5
1 Stern
10

Einschätzung unserer Autoren

IdeaPad S205 (M63D8GE)

Subnotebook für Office und Internet

Briefe schreiben, durchs Internet surfen, Musik hören – mehr braucht es häufig nicht, um mit einem Subnotebook zufrieden zu sein. Auch Lenovo hat ein entsprechendes Modell im Sortiment. Es trägt den Namen IdeaPad S205 (M63D8GE) und geht bei Amazon derzeit für moderate 350 EUR über den Ladentisch.

Herzstück auf technischer Ebene ist ein E-450, der zu AMDs Fusion-Reihe gehört. Er vereint also Prozessor und Grafik in einem Chip. Dabei taktet die Prozessor-Komponente mit 1,65 GHz, was für die eingangs erwähnten Anwendungen völlig ausreicht. Härtere Jobs hingegen benötigen erfahrungsgemäß recht viel Zeit, zum Beispiel die Umwandlung von Daten oder die Bearbeitung von Videos. Ebenfalls keine Wunderdinge lässt die Grafik (Radeon HD 6320G) erwarten. Mit anderen Worten: HD-Videos – zum Beispiel auf Youtube – sind drin, anspruchsvollere Multimediatools hingegen nicht. Zwei GByte RAM und eine 320 GByte große Festplatte runden die Hardware ab.

Das Panel misst 11,6 Zoll und löst mit 1.366 x 768 Bildpunkten auf, allerdings ist die Oberfläche nicht entspiegelt. Ein Schwachpunkt, schließlich werden Lichtreflexionen dadurch zu einem echten Problem. Fairerweise sei jedoch angemerkt, dass man zu den aufgerufenen Konditionen hier nicht mehr erwarten kann. An Schnittstellen gibt es einen Kartenleser, VGA, HDMI zur digitalen Bildübertragung an ein externes Display sowie drei USB-Buchsen. Von letzteren unterstützt dabei keine den 3.0-Standard, flotte Datentransfers sind also nicht drin. Ins Netz geht es schließlich per WLAN, zudem kann das mit 1.390 Gramm nicht gerade leichte Subnotebook via Bluetooth kabellos mit Maus, Headset und Co. kommunizieren.

Das mit Windows 7 Home Premium ausgelieferte IdeaPad S205 eignet sich für den normalen Hausgebrauch, zudem ist der verbaute HDMI-Ausgang innerhalb dieses Preissegments keineswegs Standard. Im Gegenzug muss man ein spiegelndes Panel in Kauf nehmen, für 350 EUR ist das allerdings vertretbar. Alles in allem ein faires Angebot.

IdeaPad S205 (M633EGE)

Schickes Subnotebook für kleines Geld

Das IdeaPad S205 (M633EGE) von Lenovo weckt in zweifacher Hinsicht Interesse. Erstens ist das Subnotebook überaus schick. Und zweitens muss man nicht allzu tief in die Tasche greifen. Der Online-Händler Amazon etwa listet das Modell derzeit für rund 390 EUR.

Für ein Subnotebook ist das ziemlich fair – immer vorausgesetzt natürlich, dass der Hersteller im Gegenzug an der Ausstattung nicht zu stark den Rotstift angesetzt hat. Entsprechende Sorgen lösen sich hier jedoch in Luft auf. So darf man sich zum Beispiel auf einen AMD E-450 freuen, der mit Sicherheit kein Leistungswunder ist, für die meisten Alltagsanwendungen jedoch völlig ausreicht (Office, Surfen, Medienwiedergabe etc.). Positiv ist zudem, dass der mit 1,65 GHz taktende Zweikern-Prozessor wenig Strom verbraucht. Konkret liegt die maximale Verlustleistung bei lediglich 18 Watt, der Akkulaufzeit darf man also durchaus erwartungsfroh entgegen blicken. Ansonsten bietet die Hardware noch eine HD-fähige Onboard-Grafik, vier GByte RAM und eine 500 GByte große Festplatte zur Sicherung der täglich anfallenden Daten.

Das Panel misst 11,6 Zoll und löst mit 1.366 x 768 Pixel auf, allerdings gibt es keine Infos darüber, ob die Oberfläche entspiegelt ist oder nicht. Letzteres wäre sicher angebracht, schließlich will man ein Subnotebook in erster Linie mobil nutzen. Etwas enttäuschend ist auch die Anschlussleiste. Zwar gibt es einen Kartenleser, eine VGA-Buchse sowie einen HDMI-Ausgang zur digitalen Bildübertragung an ein externes Display, allerdings unterstützt keiner der drei USB-Ports den 3.0-Standard. Flotte Datentransfers sind also nicht drin. Ins Netz geht es schließlich per WLAN nach 802.11 b/g/n, zudem kann das Subnotebook via Bluetooth ohne lästige Kabel mit Maus, Headset oder sonstigen Peripheriegeräten kommunizieren.

Mit seinem schicken Gehäuse weiß das Lenovo / IBM IdeaPad S205 (M633EGE) optisch zu überzeugen, zudem ist die Hardware in Ordnung. Bei der Anschlussleiste wurde dafür gespart, angesichts der moderaten Konditionen sollte das jedoch zu verkraften sein.

IdeaPad S205 (M63D3GE)

Netbook mit glänzendem Display

Das IdeaPad S205 von Lenovo ist mit einem Gewicht von 1.300 Gramm zwar relativ leicht, mobile Einsätze dürften dennoch problematisch sein. Der Grund: Leider hat das chinesische Unternehmen den 11,6 Zoll großen Bildschirm nicht entspiegelt.

Für ein Netbook ist das im Grunde fast ein K.O.-Kriterium. Schließlich sind mobile Einsätze in dieser Klasse der vorrangige Verwendungszweck. Und glänzende Panels sind bei ungünstigen Lichtverhältnissen erfahrungsgemäß kaum zu gebrauchen. Die Auflösung wiederum gibt Lenovo mit guten 1.366 x 768 Bildpunkten an. In puncto Schnittstellen findet man einen Kartenleser, VGA, HDMI zur digitalen und damit verlustfreien Bildübertragung an ein größeres Panel sowie drei USB-Ports. Von letzteren unterstützt dabei keiner den 3.0-Standard. Auf flotte Datentransfers muss man also verzichten. Ins Netz geht es per WLAN nach 802.11 b/g/n, zudem kann das Netbook via Bluetooth drahtlos mit kompatiblen Peripheriegeräten kommunizieren.

Auf technischer Ebene hat sich der Hersteller für eine sogenannte Accelerated Processing Unit (APU) aus dem Hause AMD entschieden. Sie kombiniert Prozessor und Grafik in einem Chip. Die CPU-Komponente verfügt über zwei Kerne, taktet mit 1,6 GHz und stellt genügend Power bereit, um zumindest simple Tools wie Office und Internet flott zu bearbeiten. Positiv ist die verbaute Grafik. Hier kommt eine Radeon HD 6310 zum Einsatz, die verglichen mit den Onboard-Chips in Intels konkurrierenden Atom-Prozessoren wesentlich leistungsfähiger ist. Bemerkbar macht sich das beispielsweise dann, wenn Anwender Videos anschauen möchten. Vier GByte RAM und eine 500 GByte große Festplatte runden die Hardware schließlich ab.

Das mit FreeDos ausgelieferte Lenovo IdeaPad eignet sich für normale Anwendungen, dafür ist das spiegelnde Panel ein echter Minuspunkt. Fairerweise muss man jedoch anmerken, dass man hier zu den momentan im Netz aufgerufenen Konditionen (300 EUR) auch nicht mehr erwarten kann.

Datenblatt zu Lenovo IdeaPad S205

Bit (Betriebssystem) 64 Bit
Bluetooth vorhanden
Displayauflösung 1366 x 768 (16:9 / WXGA)
Displaygröße 11,6"
Displaytyp Spiegelnd
LTE fehlt
NFC fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Prozessor-Kerne 2
UMTS fehlt
WLAN fehlt

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Ultra-Nett Computer Bild 4/2012 - Büroprogramm: Notebook-power: Wie der Test- funktionen von Word und Brennprogramm: 2011 (Messenger, Writer, - sieger arbeitet das Lenovo mit dem vergleichsweise flotten Prozessor* Anschlüsse: 3 USB 2.0 AMD E-450, 4 Gigabyte* Arbeitsspei- 1 HDMI, 1 Netzwerk (100 cher* und einem separaten Grafik- prozessor*. Leider nervt das Display mit Reflexionen, und der Akku hielt beim Arbeiten nur gut drei Stunden. …weiterlesen


Lenovo IdeaPad S205 (M63D8GE): Klein und dick, aber fix Notebookjournal.de 1/2012 - Lenovo stattet das altbekannte S205 mit der neuen AMD-APU E-450 aus. Ob es nun den Turbo einlegt, klärt unser Kurztest. …weiterlesen