• ohne Endnote
  • 0 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera
Auf­lö­sung: 16 MP
Sen­sor­for­mat: APS-​C
Touch­s­creen: Ja
Sucher­typ: LCD-​Moni­tor, Elek­tro­nisch
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Pixpro S-1

Kodak Pix­pro S1: Weiße Sys­tem­ka­mera für Ein­stei­ger

Unter der Marke Kodak wird wieder produziert. Dahinter steckt das Unternehmen JK Imaging Ltd., die in diesem Jahr eine weiße spiegellose Systemkamera mit dem Namen Pixpro S1 herausbringen wollen. Zu sehen war die Micro-Four-Thirds-Digitalkamera bereits auf der CES in Las Vegas gemeinsam mit dem Zoom-Objektiv Pixpro SZ ED 3,5-6,3/12-45 mm.

Ausstattungsmerkmale

Zur Ausstattung sollen ein Micro-Four-Thirds-Chip, ein Sensor-Shift-Bildstabilisator, ein kleiner Aufsteckblitz sowie ein klappbarer, drei Zoll großer LCD-Monitor mit 306.666 RGB-Pixeln gehören. Neben Fotos mit einer Auflösung von 16 Megapixeln, sollen Full-HD-Videos mit 30 Vollbildern in der Sekunde sowie Serienbilder mit fünf Aufnahmen innerhalb einer Sekunde möglich sein. Abgespeichert werden die Bilder im JPG- oder RAW-Format. Die ISO-Empfindlichkeit soll bei 12.800 liegen. Die Schärfe im Bild soll mittels Gesichtserkennung, Mehrfeldmesstechnik und Sensor-Kontrast-Autokokus ermittelt werden. Die Belichtungssteuerung wiederum ist manuell oder über Motivprogramme möglich.

Mit WLAN-Funktion

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird es eine WLAN-Funktion geben. So kann die spiegellose Systemkamera ihre Bilder auf Smartphone oder Tablet kabellos übertragen. Damit wird ein schnelles Teilen der Aufnahmen auf Foto- und Videoportalen wie Flickr, Instagram, Vimeo oder Youtube beziehungsweise sozialen Netzwerken wie Facebook oder Google+ erlaubt. Mit Hilfe des klappbaren Displays ist die Herstellung von Selfies kein Problem.

Fazit

Elegant sieht die Micro-Four-Thirds-Kamera mit ihrem weißen, 116 x 68 x 36 Millimeter kleinen Gehäuse aus. Dank des APS-C-formatigen CMOS-Sensors müssten aber auch ordentliche Bildergebnisse zustande kommen. Neben einem wohl proportionierten Chip ist aber auch die Qualität des Objektivs entscheidend. Als ambitionierter Hobby-Fotograf sollte man daher auf eine lichtstarke Festbrennweite setzen. Das bietet die mitgelieferte Standardoptik nicht. Aufgrund der hohen Kompatibilität hat man jedoch eine gute Auswahl an geeigneten Optiken. Das Kit wird um die 370 EUR kosten.

Datenblatt zu Kodak Pixpro S-1

Features
  • Live-View
  • WLAN
  • Gesichtserkennung
  • Bildbearbeitungsfunktion
  • Szenenerkennung
  • Effektfilter
Videofähig vorhanden
Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Sensor
Auflösung 16 MP
Sensorformat APS-C
ISO-Empfindlichkeit 12800
Gehäuse
Gewicht 290 g
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Aufhellblitz (Fill in)
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Klappbares Display vorhanden
Suchertyp
  • Elektronisch
  • LCD-Monitor
Video & Ton
Maximale Videoauflösung Full HD
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
Bildformate
  • JPEG
  • RAW

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: