Blinder Beam 300 Produktbild
  • Sehr gut 1,3
  • 4 Tests
  • 1 Meinung
Sehr gut (1,3)
4 Tests
ohne Note
1 Meinung
Typ: Front­licht
Stromversorgung: Akku
Leuchtdauer: 3 h
Mehr Daten zum Produkt

Knog Blinder Beam 300 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (63 von 100 Punkten)

    Platz 6 von 10

    Ausleuchtung (40%): 4 von 5 Punkten;
    Leuchtdauer (30%): 2 von 5 Punkten;
    Handling/Halterung (20%): 3 von 5 Punkten;
    Gewicht (10%): 4 von 5 Punkten.

  • 5 von 5 Punkten

    Platz 1 von 10

    „Der Blinder Beam 300 in Schwarz, Silber oder Rot gehört eindeutig zur Spitzenklasse. Smart gelöst: Zum Laden wird ein USB-Stecker ausgeklappt. Mit Adapter für die Helmmontage.“

  • „sehr gut“ (75 von 100 Punkten)

    Platz 3 von 6

    „Die Blinder Beam von Knog bietet mit die beste und hellste Ausleuchtung im Testfeld – leider auf Kosten der eher schwachen Ausdauer. Halterung und geringes Gewicht hingegen sind top!“

  • „hervorragend“

    Preis/Leistung: 2,5 von 5 Punkten

    19 Produkte im Test

    „Ausleuchtung mit konkurrenzloser Breite und sehr guter Weite. Robustes Alu-/Gummigehäuse mit USB-Anschluss. Nur knapp am Top-Produkt vorbei, weil Notlicht fehlt. Der Tipp für unbefestigte Wege.“

zu Knog Blinder Beam 300

  • Knog Frontlicht Blinder Beam 170
  • Knog Frontlicht Blinder Beam 170

Kundenmeinung (1) zu Knog Blinder Beam 300

2,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
1 (100%)
1 Stern
0 (0%)

2,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Knog Blinder Beam 300

Typ Frontlicht
Leuchtstärke 300 Lux
Stromversorgung Akku
Leuchtmittel LED
Leuchtdauer 3 h
StVZO-Zulassung vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Knog Blinder Beam 300 können Sie direkt beim Hersteller unter knog.com.au finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Licht-Verhältnisse

RoadBIKE 10/2016 - Das vermittelt gerade in Kurven mehr Sicherheit, da man früher sieht, wohin man lenkt. Die insgesamt beste Ausleuchtung liefert nach einhelliger Testermeinung die Blinder Beam von Knog, die nicht nur sehr hell, sondern auch recht breit ausleuchtet - allerdings auf Kosten der vergleichsweise kurzen Akku-Laufzeit (ca. 3 Stunden auf höchster Stufe). Ähnlich gut in der Ausleuchtung - mit deutlich stärkerem Akku - sind die Ixon IQ Premium von Busch & Müller und die LEDs-BIKE FX70 von Osram. …weiterlesen

Wireless Lighting

CYCLE 1/2016 - Falsch eingestellt sind sie inzwischen eine echte Blend gefahr. Bei Akku-Scheinwerfern wird die gleiche Optik eingebaut wie bei Dynamo-Scheinwerfern. Die Qualität der Ausleuchtung hängt dabei insgesamt weniger davon ab, ob ein Reflektor oder eine Linse das Licht auf die Straße leitet, sondern Testfeld zeigt, wie schwierig es ist, das Lichtfeld möglichst weit, breit und homogen zu gestalten, ohne dass es hell blendende Lichtflecken oder dunkle Löcher gibt. …weiterlesen