Klipschorn AK5 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
ohne Note
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Stand­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Klipsch Klipschorn AK5 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Dass das Klipschorn seit so langer Zeit ein Erfolgsmodell ist, hat es sich redlich verdient. Die aktuelle Ausgabe ‚AK5‘ kapituliert vor keiner Herausforderung von hart bis zart und lässt sich für jeden Hörgeschmack auf Höchstleistung trimmen.“

    • Erschienen: April 2013
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (81 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Extrem dynamisches und direktes, dabei offen spielendes Horn mit toller Ansprache, Feinzeichnung und sensationell genauer Abbildung, aber weniger sanft. Kommt mit praktisch allen Verstärkern, auch den schwächsten, zurecht.“

    • Erschienen: Dezember 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... der Bass eines Klipschorns ist nichts weniger als sensationell. ... hier gibt's Details, Wärme und so etwas wie ‚Gnade‘. Der Königsweg liegt irgendwo dazwischen, je nach Geschmack. Das Klipschorn kann definitiv sanft und seidig, es geht aber bei Bedarf auch wie ein Abbruchhammer. ... Ein möglicher Lautsprecher fürs ganze Musikhörerleben? Aber definitiv!“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Klipsch Klipschorn AK5

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 100 W
Frequenzbereich 33 Hz - 17 kHz
Gewicht 76 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 400 W
Abmessungen 800 x 730 x 1320 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Klipsch Klipschorn Floorstanding Speaker können Sie direkt beim Hersteller unter klipsch.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Große Töne

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 4/2013 (Juni/Juli) - Und? Diese Box ist immer noch eine absolute Ausnahmeerscheinung, und es wurde Zeit, dass auch wir unseren Senf dazugeben. Nein, wir haben kein "h" vergessen. Es heißt, seiner uramerikanischen Herkunft geschuldet, wirklich "Klipschorn". Seinen Erbauer Paul Wilbur Klipsch macht das "Orn" in jedem Fall zur Legende, und alle anderen Lautsprecher des Herstellers tragen das eine oder anderen Gen dieses Monsters bis heute in sich. …weiterlesen