Gut (2,0)
3 Tests
ohne Note
146 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Tech­no­lo­gie: SSD
Schnitt­stel­len: SATA III (6Gb/s)
Bau­form: 2,5"
Garan­tie­zeit: 5 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von SSDNow KC400

  • SSDNow KC400 (256 GB) SSDNow KC400 (256 GB)
  • SSDNow KC400 (1 TB) SSDNow KC400 (1 TB)
  • SSDNow KC400 (512 GB) SSDNow KC400 (512 GB)

Kingston SSDNow KC400 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,00)

    Platz 5 von 8
    Getestet wurde: SSDNow KC400 (512 GB)

    Kopiergeschwindigkeit (60%): 1,45;
    Programmbeschleunigung (30%): 2,47;
    Inbetriebnahme (5%): 6,00;
    Temperatur (5%): 1,83.

  • „gut“ (1,95)

    Platz 3 von 8
    Getestet wurde: SSDNow KC400 (256 GB)

    Kopiergeschwindigkeit (60%): 1,43;
    Programmbeschleunigung (30%): 2,43;
    Inbetriebnahme (5%): 6,00;
    Temperatur (5%): 1,17.

  • „gut“ (2,02)

    Platz 4 von 8
    Getestet wurde: SSDNow KC400 (1 TB)

    Kopiergeschwindigkeit (60%): 1,51;
    Programmbeschleunigung (30%): 2,44;
    Inbetriebnahme (5%): 6,00;
    Temperatur (5%): 1,58.

Kundenmeinungen (146) zu Kingston SSDNow KC400

4,4 Sterne

146 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
101 (69%)
4 Sterne
31 (21%)
3 Sterne
3 (2%)
2 Sterne
3 (2%)
1 Stern
9 (6%)

4,4 Sterne

146 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

SSDNow KC400 (512 GB)

Der Lebens­dauer gilt die Auf­merk­sam­keit

Während die Schreib- und Lesegeschwindigkeit für eine SSD im Normalbereich liegen, sofern der Anschluss SATA 600 verwendet wird, überzeugt die Festplatte Kingston SSDNow KC400 512GB mit ihrer erhöhten Zuverlässigkeit. Sie erlaubt in etwa doppelt so viele Zugriffe wie das normale Modell, bevor sie ausgetauscht werden muss.

Verlass auf das Funktionieren des Systems

Bei der Lesegeschwindigkeit werden Werte erreicht, die nur knapp unterhalb der Möglichkeiten des verwendeten SATA-600-Anschlusses liegen. Das Schreiben läuft im Normalfall langsamer ab, erreicht dennoch ohne Probleme Werte, die die Magnetspeichertechnik um das Zehnfache überbieten können. Für den einfachen Einbau hat sie die gleiche Fläche wie eine normale Notebook-Festplatte, ist aber nur halb so hoch. Deshalb kann bei Verwendung in einem Laptop ein Abstandsadapter notwendig werden. Wichtigste Eigenschaft ist jedoch die erhöhte Lebensdauer und eine um 50 Prozent bessere Schreibfehlerkorrektur im Vergleich zu den Einsteigermodellen.

Zubehör kann inklusive sein, wenn benötigt

Mit etwas mehr als 180 Euro bei Amazon ist die SSDNow KC400 ungefähr 50 Euro teurer als die Einsteiger-Modelle. Zum Ausgleich liefert sie überdurchschnittliche Übertragungsraten und die beschriebene Zuverlässigkeit. Bei normaler Nutzung hält jedoch auch eine einfache Ausführung zumeist länger als das betriebene System. Deshalb empfiehlt sie sich nur bei hoher Beanspruchung. Zu beachten ist außerdem, dass die Platte entweder als „Stand-alone“ oder als „Bundle“ verkauft wird. Bundle bedeutet hier, dass eine komplette Zubehörpalette mitgeliefert wird – vom passenden externen Gehäuse bis zum Einbaurahmen.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Kingston SSDNow KC400

Technologie SSD
Schnittstellen SATA III (6Gb/s)
Bauform 2,5"
Abmessungen / B x T x H 69,9 x 100,1 x 7 mm
Garantiezeit 5 Jahre

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: