Kidde PE910 1 Test

PE910 Produktbild
Sehr gut (1,2)
ohne Note
Aktuelle Info wird geladen...
  • Lang­zeit­bat­te­rie Ja  vorhanden
  • Mehr Daten zum Produkt

Kidde PE910 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 21.08.2009 | Ausgabe: 5/2009
    • Details zum Test

    1,2; Oberklasse

    „... Mit dem D-Secour haben Vermieter einen Rauchmelder, welcher nicht von unwilligen Mietern ausgeschaltet werden kann. Für den Privathaushalt ist dieses Gerät genauso geeignet, da es, einmal eingebaut, seinen Dienst zehn Jahre ohne Wartungsaufwand verrichtet.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Kidde PE910

zu Kidde PE 910

  • Rauchmelder Kidde PE910

Kundenmeinungen (3) zu Kidde PE910

1,0 Stern

3 Meinungen (1 ohne Wertung) in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (67%)

1,0 Stern

3 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von Blam

    Mehrmaliger Fehlalarm von den Geräten aus China

    • Nachteile: unzuverlässig, ständig grundlose Fehlalarme
    Vor einem Jahr kaufte ich mir zwei Geräte (Für den Flur EG bzw. OG). Nach gut zwei Monaten trat der erste Fehlalarm im OG auf. Dann wenige Tage im EG. Dann immer wieder abwechselt EG/OG. Um die Nerven meiner Nachbarn nicht endgültig zu über strapazieren, habe ich die Geräte abgebaut und unter Kopfkissen plaziert. Auch hier kam es zu Fehlalarmen. Mails an den Hersteller blieben unbeantwortet. Auch eine Art, Problemen aus dem Weg zu gehen.
    Ich persönlich bin enttäuscht von den Geräten und dem Anbieter.
    Antworten
  • von kobi13

    Fehlalarme

    • Nachteile: ständig grundlose Fehlalarme
    wir haben seit vergangenen Sommer von unserem Vermieter 8 solcher Rauchmelder installiert bekommen. Nach nicht mal 6 Monaten wurden sie komplett ausgetauscht, da es mehrfach zu Fehlalarmen kam und 2 davon ständig, sprich tagelang, Alarm gaben. Bei den neuen Rauchmeldern kam es bereits nach 3 Monaten zu Fehlalarmen! Übrigens gab es auch in der Nachbarschaft den gleichen Ärger mit diesen Rauchmeldern.
    Antworten
  • von vollgenervt

    Alle vorhandenen 3 Geräte lösten Fehlalarme aus

    • Nachteile: ständig grundlose Fehlalarme
    Auch bei uns waren Fehlalarme grundlos bei allen 3 Geräten innerhalb weniger Monate aufgetreten und die Geräte hörten nicht mehr auf zu piepen. Wir mußten sie mit einem Hammer zerschlagen, denn nicht mal das sogenannte" deaktivieren." funktionierte Überhaupt nicht zu empfehlen!!!
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

10 Jahre lang war­tungs­freie Rauch­mel­der

Mit dem Kidde PE910 erkauft man sich zehn Jahre Ruhe. Er gehört zu den wenigen Rauchmeldern am Markt, die laut Hersteller wartungsfrei arbeiten und daher keinen Batteriewechsel benötigen. Die Installation eines Discounter-Rauchmelders kann dagegen auf Dauer deutlich teurer kommen als wenn man gleich zu einem hochwertigen Produkt greift. Der Grund: Die beständigen Selbsttests der Melder auf ihre Funktionalität ziehen ordentlich Strom, weshalb die oftmals integrierten 9V-Batterieblöcke meist schon nach zwei bis drei Jahren ihren Geist aufgeben. Teilweise muss sogar jedes Jahr die Batterie ausgetauscht werden – und das ist nicht nur teuer, sondern nervt auch noch ordentlich. Schließlich muss jedes Mal erst wieder eine Leiter organisiert und an die Decke geklettert werden.

Macht man dies bei einem Billigmodell alle zwei Jahre, kommen im Laufe von zehn Jahren problemlos 25 Euro an Kosten für die Batterien zusammen, zusätzlich zum Melder selbst. Angesichts dessen schneidet der Kidde PE910 mit seinen rund 28 Euro (Amazon) also auch finanziell durchaus vorteilhaft ab. Der Nachteil liegt natürlich auf der Hand: Bei diesem Melder ist die Batterie fest in das Gerät integriert, ein Wechsel also gar nicht möglich. Fällt ein Melder vorzeitig aus, muss er mühsam umgetauscht werden. Dies immerhin wäre kein Problem, denn Kidde gibt auf seinen PE910 einen 10-Jahre-Garantie. Anschließend soll ein Rauchmelder laut offizieller Empfehlung ohnehin ausgetauscht werden.

Der Kiddie PE910 hat dabei noch einen weiteren Vorteil: Er ist extrem laut. Mit 90 dB(A) ist er noch einmal lauter als andere Rauchmelder, die in der Regel fast immer bei 85 dB(A) liegen. Damit ertönt das Warnsignal in einer Lautstärke, als wenn jemand im selben Zimmer mit einem Handschleifgerät arbeitet. Das sollte also in keinem Fall zu überhören sein...

von Janko

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Rauchmelder

Datenblatt zu Kidde PE910

Stromversorgung
Austauschbare Batterie fehlt
Fest integrierte Batterie vorhanden
Netzbetrieb fehlt
Ausstattung
Langzeitbatterie vorhanden
Warnung bei niedrigem Batteriestand fehlt
App-Steuerung fehlt
Thermosensor fehlt
Stummschaltung vorhanden
Testschalter fehlt
Optische Raucherkennung vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf