• Gut 2,1
  • 5 Tests
293 Meinungen
Produktdaten:
Leistung: 1500 W
Material der Schüssel: Metall
Geräteklasse: Küchen­ma­schine mit Koch­funk­tion
Mehr Daten zum Produkt

Kenwood KM 096 Cooking Chef im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (62%)

    Platz 1 von 6

    Kochen (20%): „gut“;
    Kalte Zubereitung (20%): „gut“;
    Handhabung (35%): „gut“;
    Belastbarkeit (10%): „gut“;
    Umwelteigenschaften (10%): „durchschnittlich“;
    Sicherheit (5%): „durchschnittlich“.

  • „gut“ (2,4)

    Platz 1 von 6

    „Für Hobbyköche. Sehr viel Zubehör und Funktionen. Braucht Zeit zum Einstellen und Kennenlernen. Kocht langsam per Induktion. Die elektromagnetische Abstrahlung liegt unterhalb der Richtwerte. Nimmt viel Platz ein, sehr schwer. Deckel des Mixaufsatzes nicht gesichert. Sehr hohe Leistungsaufnahme im Standby – nach Gebrauch Stecker ziehen.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Stärken: Der leistungsstarke Küchenhelfer hat eine Vielzahl an Zubehör. Damit kann er beispielsweise Nudeln formen, Teig walzen und Funktionen wie Induktionskochen im Topf und Rühren im Standmixer parallel ausführen. Größter Topf im Test.
    Schwächen: Das Gerät ist komplex und bedarf einer gewissen Eingewöhnungszeit. Die vielen Zubehörteile wirken abschreckend und unübersichtlich. Kein ‚Guided Cooking‘.“

    • Erschienen: Mai 2016
    • Details zum Test

    „gut“

  • „sehr gut“ (92,6%)

    Platz 3 von 11

    „Plus: große Füllmenge, Intervall-Rühren, Zubehör erweiterbar, aktuelle Temperatur ablesbar.
    Minus: hohe Anschaffungskosten.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • KENWOOD KCL95.424SI Cooking Chef XL, Küchenmaschine mit Kochfunktion, Rührschüss

Kundenmeinungen (293) zu Kenwood KM 096 Cooking Chef

4,3 Sterne

293 Meinungen in 3 Quellen

5 Sterne
202 (69%)
4 Sterne
36 (12%)
3 Sterne
23 (8%)
2 Sterne
14 (5%)
1 Stern
18 (6%)

Zusammenfassung

Eine Küchenmaschine für jeden Tag: Das verspricht die Kenwood KM 096 Cooking Chef. Und über 80 Prozent der Bewerter finden, dass das stimmt, belohnen das Gerät mit vier oder mehr Sternen und sind der Meinung, dass sich die Investition in die Luxus-Klasse der Küchenmaschinen mehr als gelohnt hat. Die Kunden sind überzeugt, dass die Maschine sie ein Leben lang in der Küche begleiten wird, nicht zuletzt wegen der guten Verarbeitung und den hochwertigen Materialien.

Dabei wirken sich nicht nur Material und Verarbeitung positiv aus. Das Gerät ist außerdem leicht zu bedienen und die Funktionen werden perfekt ausgeführt. Gelobt wird, dass die Reinigung einfach und alle Teile spülmaschinenfest sind. Besonders erwähnt wird der thermoresistente Glasmixeraufsatz, der das Gerät von älteren Küchenmaschinen derselben Marke unterscheidet.

4,3 Sterne

284 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,7 Sterne

7 Meinungen bei billiger.de lesen

3,0 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • Kenwood KM096 Cooking Chef

    29.09.2020 von Gritja
    • Nachteile: aufwändige Handhabung, billige Verarbeitung , Einschütten der Zutaten kompliziert
    • Geeignet für: Gemüse
    • Ich bin: Gelegenheitsnutzer

    Nachdem diese Maschine hoch gelobt wurde durfte ich wählen zwischen Vorwerk thermomix und der CookingChef .
    Leider habe ich falsch gewählt.
    3x habe ich gekocht das heißt das Rührwerk war bei 750gr Gulasch zu schwach.
    500 gr ging gerade noch.
    Für 2xKarottengemüse a 300gr. hat es auch noch gereicht.
    Ich war am Herd stromsparender und schneller.
    Meist wurde die Maschine 3 x im Jahr wenn Besuch kam für Gurken, Krautsalat benutzt das schnippeln konnte sie .
    Auch die Fleischmaschine kam Weihnachten für Spritzgebäck zum Einsatz und insgesamt während der ganzen Zeit 3x für Hackfleisch
    Knetteige gingen ½ Jahr bis 500gr. Gesamtinhalt ,danach stieg die Rührschüssel aus (ausgeleiert ) ebenso erging es der zweiten Rührschüssel.
    Das einzige, was gut ging, war, wenn ich weiches Obst wie Beeren zerkleinerte.
    Ich wollte vor 2Tagen kleingeschnittenes Fischfilet ca 400 gr. für Fischklöschen mixen ,denkste nach zweimal aufsteigen stieg Rauch auf.
    Ich muß annehmen, dass der Motor seinen Geist aufgegeben hat.
    Das allergrößte Übel ist, das es in München keine Vertragswerkstätte gibt und ich die riesige Maschine laut telefonischer Auskunft nach Freiburg schicken soll.
    Ich habe mich von Anfang an über diese Maschine geärgert.
    Meine alte Bosch, die ich verschenkte läuft trotz großen Gebrauch in einem 6 Personenhaushalt nach 35 Jahre ohne Macken
    Ein Gerät das im September 2015 ,1249.-€ gekostet hat, hat viel versprochen und nichts gehalten

    Antworten
  • Super Küchenmaschine

    von Funmorgaine
    • Vorteile: gute Leistung, großes Zubehörsortiment
    • Geeignet für: jeden Tag, Obst, Gemüse, Marmelade, Shakes, Soßen, Eintöpfe, Kuchen, Suppen, Brotteig, Waffelteig, Pfannkuchenteig, Zerkleinern, Mahlen, Eischnee/ Bisquit, Sahne
    • Ich bin: Großfamilie

    Ich bin vom Thermomix auf den Cooking Chef umgestiegen und habe es bisher nicht bereut. Die Maschine und das Zubehör machen einen hochwertigen Eindruck. Da ich sehr gerne backe, war mir wichtig, dass die Maschine auch schwere Teige verarbeiten kann. Das funktioniert sehr gut. Super finde ich auch, dass einem beim Kochen nichts mehr am Boden anbrennt, dank dem Flexi-Rührelement. Bolognese-Soße und auch Käsefondue waren kein Problem für die Maschine, genauso wie Sahne oder Eiweiß schlagen. Sehr schön ist auch der Glas-Mixaufsatz, in dem ich morgens den Smoothie herstelle. Ich habe die Maschine noch nicht so lange und freue mich darauf, noch mehr auszuprobieren. Die Maschine ist nicht gerade günstig, aber ich finde, sie ist ihr Geld wert.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

KM 096 Cooking Chef

Teuer, aber viel­sei­tig ein­setz­bar

Stärken
  1. erweiterbar um umfangreiches Zubehör
  2. gute Ergebnisse bei warmen und kalten Speisen sowie Backen
  3. familientauglich: verarbeitet große Portionen
  4. Schüssel und Zubehör spülmaschinengeeignet
Schwächen
  1. beansprucht viel Platz
  2. hoher Stromverbrauch
  3. teuer in der Anschaffung
  4. erfordert Eingewöhnung

Die Ergebnisse der Cooking Chef werden von Nutzern und Testmagazinen durchweg als gelungen beschrieben. Die Stiftung Warentest kürt sie sogar zum Testsieger, wenngleich es auch einige Kritikpunkte gibt. So sollte in der heimischen Küche definitiv genügend Platz sein, denn aufgrund ihrer Größe und des hohen Gewichts ist sie nicht mal eben schnell aus dem Schrank geholt. Die vielen verschiedenen Funktionen erfordern zudem ein bisschen Eingewöhnungszeit, anschließend ist die Bedienung allerdings kinderleicht. Mit ihrem hohen Stromverbrauch im Stand-by-Modus kann sie ebenfalls nicht punkten. Vorbildlich sind hingegen die große Schüssel und das umfangreiche Zubehör. Auch die Reinigung ist dank Spülmaschineneignung kein Problem. Wer bereit ist, knapp 800 Euro zu investieren, erhält ein gut verarbeitetes und familientaugliches Küchen-Allround-Talent.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kenwood KM 096 Cooking Chef

Leistung 1500 W
Geschwindigkeitsstufen Stufenlos
Gehäusematerial Aluminium
Material der Schüssel Metall
Fassungsvermögen der Schüssel 6,7 l
Ausstattung
  • Spritzschutz
  • Spülmaschinenfest
  • Timer
Zubehör
  • Knethaken
  • Rührbesen
Geräteklasse Küchenmaschine mit Kochfunktion

Weitere Tests & Produktwissen

Kein Wunder

Konsument 2/2016 - Kenwood, KitchenAid und Thermomix servierten in der Mitte teilweise noch gefrorenen Fisch. Und das, obwohl Vorwerk mit der "Guided-Cooking-Funktion" das Gelingen der Rezepte garantiert. Allerdings gab es in den Rezeptbüchern keinen Hinweis auf das Verwenden von frischem Lachs. In einem weiteren Durchgang dämpften die Tester die Speise länger. Der Fisch garte dann in den genannten drei Modellen durch. …weiterlesen

Drei schlagen Thermomix

Stiftung Warentest 12/2015 - Ihre Preise reichen von 95 bis 1 120 Euro. Am Ende der Untersuchungen schaffte es der Thermomix nur auf Platz vier. Für ihn sprechen die integrierten Rezepte und die intuitive Handhabung. Aber den Testsiegern von Kenwood, KitchenAid und Krups gelingen kalte Zubereitungen besser als dem Thermomix, Kenwood und Krups lassen ihn auch beim Kochen hinter sich. Vor allem sind die Testsieger leiser. …weiterlesen