• Sehr gut 1,5
  • 1 Test
  • 29 Meinungen
ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,5)
29 Meinungen
Typ: Wand-​Laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

KEF T301 im Test der Fachmagazine

  • Klangurteil: 72 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“

    Platz 6 von 6

    „... Grundsätzlich waren wir überrascht, was die kleinen, flachen Gefährten an Klangenergie in den Hörraum stemmen konnten. ... Ein Lautsprecher muss die Atmosphäre treffen, und das konnten die T301 vorbildlich. ...“

zu KEF T 301

  • KEF T301 (Schwarz) Satellite Regal-Lautsprecher pro Stk.
  • KEF T301 (Schwarz) Paar Satellite Regal-Lautsprecher pro Paar
  • KEF T301 (Weiß) Paar Satellite Regal-Lautsprecher pro Paar
  • KEF T301 Standardlautsprecher schwarz (Stückpreis)
  • KEF T301 Lautsprecher Weiß Paar|Ultra Flach| 3,5cm tief|10-150W|HiFi|Heimkino|TV
  • KEF T301 Schwarz (Paar)
  • KEF T301 Lautsprecher Weiß Paar|Ultra Flach| 3,5cm tief|10-150W|HiFi|Heimkino|TV
  • KEF T301 Schwarz (Paar)
  • KEF T301 Schwarz (Paar)

Kundenmeinungen (29) zu KEF T301

4,5 Sterne

29 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
23 (79%)
4 Sterne
3 (10%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
3 (10%)

4,5 Sterne

29 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu KEF T301

Typ Wand-Lautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Geschlossen
Frequenzbereich 80 Hz - 30 Hz
Wege 2,5
Gewicht 1,5 kg
Widerstand 8 Ohm
Schalldruckpegel 110 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 80 Hz
Abmessungen
Breite 14 cm
Tiefe 3,5 cm
Höhe 60 cm

Weiterführende Informationen zum Thema KEF T 301 können Sie direkt beim Hersteller unter kef.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Immer an der Wand lang

AUDIO 9/2017 - Es ist ein kleines Publikum, ein kompakter Raum, manche Songs haben wirklich das Zeug zum Hit. Die D 600 LCR steckte perfekt die Maße des Aufnahmeraumes ab, das war auf den Kubikmeter genau. Hier kommen die dünnsten On-Wall-Speaker in diesem Testfeld: Mit 3,5 cm trägt die KEF T301 am wenigsten auf. Das Geheimnis der Schlankheit liegt in einem ultraflachen Tiefmitteltöner. Er funktioniert nicht wie der klassische Konus-Treiber: Statt eines Trichters wird eine plane Doppelschicht angetrieben. …weiterlesen

Sub-Kultur

video 2/2005 - Besonderes Lob gebührt dabei dem Nubert AW-440: Der günstigste Woofer im Test klingt super und bietet einen sehr breiten Anwendungsspielraum. Subwoofer-Stellwerk Hier finden Sie die wichtigsten Bedienungselemente eines Subwoofern kurz und bündig erklärt. AUTO-ON-OFF Bestimmt, ob der Woofer permanent eingeschaltet ist oder sich aktiviert, sobald ein Tonsignal eintrifft. LINE-EINGANG Hier erfolgt die Signaleinspeisung per Cinch-Kabel vom Subwoofer-Ausgang des AV-Receivers. …weiterlesen

Groß trifft günstig

AUDIO 5/2017 - Sehr fein war die Positionierung der Singstimmen im Verhältnis zum Orchester. Wie überhaupt die Auflösung des orchestralen Geschehens mit feinem Pinsel getupft wurde. Aber: Es fehlte das Glutvolle. Dieser Lautsprecher schwitzte nicht und ließ nicht schwitzen. Er ist der Intellektuelle in diesem Test, was aber faszinierend sein kann. Etwa bei unserer neuen Live-Lieblingsaufnahme: Christian Kjellvander singt und begleitet sich auf der Gitarre. …weiterlesen

State of the Art

HiFi Test 5/2014 - Die neuen Lautsprecher Quantum 1000 S lösen die vorigen Flaggschiffe bei Magnat ab und sorgen nun mit Chassis aus den Signature-Modellen für die Schallwandlung. Ein edles Gehäusedesign und die herausragende Verarbeitungsqualität zeichnen das neue System ebenfalls aus. Für einen Paarpreis von rund 4.500 Euro gibt es feinste Technik und zwei Lautsprecher, die durch zahlreiche Aussteifungen, Aufdopplungen der Seitenwände und antriebsstarke Lautsprecherchassis zu richtigen Schwergewichten werden. …weiterlesen

Think big

FIDELITY 6/2015 - Keines der Chassis spielt sich in den Vordergrund, alle Frequenzen kommen genau im richtigen Moment, zum perfekten Zeitpunkt. Die Burmester ist kein Lautsprecher, der bewusst dahingehend ausgelegt ist, Aufmerksamkeit zu erheischen; bei ihr springt nicht irgendein Frequenzband keck ins Ohr und lenkt den Zuhörer vom großen Ganzen ab. So staffelt sie denn auch in räumlicher Hinsicht eher in die Tiefe, statt auf den Hörer zuzugehen, was von ausgewogenem Abstrahlverhalten zeugt. …weiterlesen