Joolz Geo Mono Test

(Kombikinderwagen)
  • Gut (2,4)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Kombikinderwagen
  • Einsatzbereich: Stadt & Gelände
  • Teleskop-Schieber: Ja
  • Reifentyp: Luftkammerräder
  • Sitz mit Ruheposition: Ja
  • Wendbare Sitzeinheit: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Joolz Geo Mono

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 3/2017
    • Erschienen: 02/2017
    • Produkt: Platz 3 von 12
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „gut“ (2,4)

    „Längste Tragetasche. Sie bietet Platz für Kinder bis mindestens 10 Monate. Allerdings lässt sich der Sitzwinkel nicht verändern. Der Sitz neigt sich nur, die Beine liegen dann etwas höher als der Rumpf. Der Wagen ist sehr einfach auf- und zusammenzuklappen. Der Einkaufskorb lässt sich aus dem Fahrgestell nehmen und sehr leicht beladen. Große Personen können beim Schieben mit der Fußspitze anstoßen.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Einschätzung unserer Autoren

Geo Mono

Viel Platz für Babys bis zehn Monate – aber nichts für große Eltern

Stärken

  1. Tragetasche mit größtem Platzangebot im Test
  2. intuitiv ein- und auszuklappen
  3. Korb mit einem Griff herausnehmbar
  4. lässt sich gut schieben und bremsen

Schwächen

  1. Sitzwinkel nicht verstellbar
  2. Beine in Liegeposition höher als Rumpf
  3. erlaubt großen Menschen nur kleine Schritte

Teuer, aber gut: Das große Platzangebot im Wannenaufsatz will mit rund 1.000 Euro (Online-Handel) bezahlt sein, der Joolz dankt diese Aufmerksamkeit vor allem mit bequemer Handhabung: sehr leichtem Ein- und Ausklappen, einem herausnehmbaren Einkaufskorb und einer Unerschütterlichkeit beim Bremsen, Schieben und Fahren auf verschiedenen Untergründen. Im Vergleichstest der Zeitschrift "test" üben die Produkttester aber besondere Kritik daran, dass der Sitzwinkel nicht verstellbar ist. Die Sitzschale neigt sich zwar insgesamt, doch dann liegen die Füßchen höher als der Rumpf. Laut Stiftung Warentest schließt er mit großen Menschen außerdem eine bestimmte Nutzergruppe aus. Wessen Schritt ausladend ist, kann nämlich mit der Fußspitze an der Querstange anstoßen.

Geo Mono

Ist auf Zuwachs vorbereitet

Joolz-Kinderwagen genießen einen guten Ruf. Insbesondere die Fahreigenschaften und Komfortwerte sollen denen anderer Hersteller nach Meinung vieler Eltern spürbar überlegen sein – selbst dem unangefochtenen Platzhirschen Bugaboo, der mit etwas niedrigeren Sitzpositionen als die Joolz-Wagen aufwartet. Mit dem Geo Mono legen die Niederländer nun einen Kinderwagen vor, der die Sitzposition des Kindes wie üblich hoch anordnet und Eltern die Sache in mehrfacher Hinsicht erleichtert.

Joolz Geo vs. Bugaboo

Gerade an diesem Punkt scheint für viele Eltern eine Weichenstellung zu liegen: Je höher die Wanne und der Sportsitz platziert sind, desto eher rückt der Nachwuchs auf die Höhe des Geschehens – und desto stärker sind die Kaufargumente gegen jeden anderen Kinderwagen. Das ist immer dann von Nutzen, wenn das Kleine schläft, krank ist oder später im Sitzalter, wenn es im Restaurant dabei ist und aktiv das Geschehen beobachten möchte. Der direkte Wettbewerber Bugaboo lässt sich an dieser Stelle eher auf Normalniveau ein, lässt Eltern also mehr „arbeiten“: Sie müssen sich stärker hinunterbeugen und das Kind höher heben, Blickkontakt und Füttern bei Tisch sind schwieriger, Verrenkungen beim Heben des Kindes nicht ausgeschlossen.

Kann für Geschwister oder Zwillinge erweitert werden

Der Geo Mono hat aber noch einige technische Besonderheiten vorzuweisen. Er passt sich nicht nur der Entwicklung der Kleinen an, indem Babywanne und Sportsitz – in beide Richtungen drehbar – mit wenigen Hangriffen auf das Alugestell aufsetzbar sind, sondern nimmt auch auf die Familienplanung Rücksicht. So führt er zunächst ein Dasein als Einzelwagen, kann aber mit Zusatzwanne zum Geschwister- oder Zwillingswagen zum Joolz Duo oder Twin für altersunterschiedliche oder -gleiche Kinder umgerüstet werden. Darüber hinaus wird er mit einem XL-Einkaufskorb geliefert, der seinesgleichen sucht. Höchstens der Bugaboo Donkey bietet noch eine solch praktische Gepäckfunktion, solange er in seiner Einzelkind-Konfiguration unterwegs ist.

Überragendes Fahrverhalten

Im Übrigen erhält man mit der Basisausstattung für knapp 1.000 EUR einen perfekt verarbeiteten, weich gefederten und überaus komfortablen Kombikinderwagen, der auch hierzulande in seinem Metier anerkannt ist und Luxusmarken wie Bugaboo in Bedrängnis bringen könnte. Sein Fahrverhalten gilt als überragend, und in Kombination mit dem höhenverstellbaren Schieber bietet er auch Eltern mit langen Beinen die Möglichkeit, den Wagen längere Zeit bequem zu schieben. Was noch den Luxuspreis erklären könnte? Nun, etwa die geräumige Wanne mit der atmungsaktiven Matratze, die im Kopfbereich besonders weich gefertigt ist. Für Luftdurchsatz bürgt außerdem ein Netzeinsatz im Dach – für viele Eltern besonders wichtig und auch als Sichtöffnung überaus geschätzt.

Datenblatt zu Joolz Geo Mono

Allgemeine Informationen
Typ Kombikinderwagen
Geeignet für
Babys ab Geburt
vorhanden
Babys ab Sitzalter
vorhanden
Geschwisterkinder
fehlt
Zwillinge fehlt
Einsatzbereich Stadt & Gelände
Schieben
Schwenkbarer Schieber
fehlt
Teleskop-Schieber
vorhanden
Abknickbarer Schieber
fehlt
Vorderräder schwenkbar/feststellbar
vorhanden
Einklappen & Transportieren
Einhand-Klappmechanismus fehlt
Transportverriegelung vorhanden
Abnehmbare Räder vorhanden
Tragegriff/-gurt
fehlt
Trolley-Funktion
fehlt
Gefaltet freistehend fehlt
Sicherheit
Feststellbremse vorhanden
Handbremse
fehlt
Handschlaufe
fehlt
Vorderradbremse fehlt
Radaufhängung
fehlt
Scheibenbremsen
fehlt
Aufklappbarer Schutzbügel vorhanden
Verschließbarer Einkaufskorb fehlt
Verstellbarer Sicherheitsgurt vorhanden
Federung vorhanden
Räder
Reifentyp Luftkammerräderinfo
Austauschbare Räder
fehlt
Sitz- & Liegekomfort
Verlängerbare Fußstütze
fehlt
Verstellbare Beinstütze
vorhanden
Sitz mit Ruheposition
vorhanden
Sitz mit Liegeposition
fehlt
Rückenlehne verstellbar fehlt
Wendbare Sitzeinheit
vorhanden
Gurtpolster
vorhanden
Verdeck & Wetterschutz
Lüftungsfenster vorhanden
Sichtfenster fehlt
Sonnenschutz
vorhanden
Moskitonetz fehlt
Regenschutz fehlt
Fußsack/Beindecke fehlt
Maße & Maximalgewicht
Innenmaße Liegewanne/Tragetasche
Länge 85 cm
Breite 40 cm
Höhe 26 cm
Höhe Rückenlehne
56 cm
Maximalbelastbarkeit 15 kg
Gewicht (mit Rädern) 14,3 kg
Klappmaß (L x B x H) 42 x 60 x 97 cm
Gebrauchseigenschaften
Waschbarer Bezug vorhanden
Getränkehalter fehlt
Schiebegriffbox/Schiebegriffablage fehlt
Adapter für Babyschalenaufsatz fehlt
Zum Mehrlingswagen umrüstbar vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Buh - auch für Bugaboo Stiftung Warentest (test) 3/2017 - In der Zeit wachsen sie rund 30 Zentimeter. Sowohl den Kleinen als auch den Größeren sollen die Sitze Sicherheit und Komfort bieten. Wir haben sie mithilfe der "Kieler Kinder" untersucht - von Anthropologen für die Stiftung Warentest entwickelte Dummys für verschiedene Altersgruppen. Ergebnis: Die Sitzfläche des Wagens von Bergsteiger ist deutlich zu lang. Der Sitz eignet sich erst für Kinder ab 15 Monate. …weiterlesen