Jaguar XJ [09] Test

(Oberklasse-Modell)
  • Gut (2,2)
  • 54 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Allradantrieb: Ja
  • Frontantrieb: Ja
  • Heckantrieb: Ja
  • Automatik: Ja
  • Schadstoffklasse: Euro 5
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • XJ 3.0 L V6 Kompressor Automatik (250 kW) [09]
  • XJ 3.0 V6 AWD Automatik (250 kW) [09]
  • XJ 3.0 V6 AWD BVA8 Portfolio (250 kW) [09]
  • XJ 3.0 V6 D Boîte automatique 6 vitesses Portfolio (202 kW) [09]
  • XJ 3.0 V6 Diesel Automatik (202 kW) [09]
  • XJ 3.0 V6 Diesel Automatik Luxury (202 kW) [09]
  • XJ 3.0 V6 Diesel S Sequential Shift (202 kW) [09]
  • XJ 5.0 V8 Automatik Premium Luxury (283 kW) [09]
  • XJ 5.0 V8 Kompressor Automatik (375 kW) [09]
  • XJ 5.0 V8 Kompressor Automatik Supersport (375 kW) [09]
  • XJ L 3.0 V6 AWD Sequential Shift Portfolio (250 kW) [09]
  • XJ L 3.0 V6 Diesel S Automatik Premium Luxury (202 kW) [09]
  • XJ L 3.0 V6 Diesel S Sequential Shift (202 kW) [09]
  • XJ L 5.0 V8 Kompressor Automatik (375 kW) [09]
  • XJ SC 3.0 V6 Automatik (250 kW) [09]
  • XJR 2.0 Ti BVA8 (405 kW) [09]
  • XJR 5.0 V8 Kompressor Automatik (405 kW) [09]
  • XJR [09]

Tests (54) zu Jaguar XJ [09]

    • Automobil Revue

    • Ausgabe: 12/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: XJR 5.0 V8 Kompressor Automatik (405 kW) [09]

    „Plus: Kraftentfaltung, Motorensound; Fahrleistungen; AR-Normverbrauch; Fahrverhalten.
    Minus: Reifendruckkontrolle nur Option; Traktion bei Nässe (kein AWD).“

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 18/2013
    • Erschienen: 08/2013
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    4 von 4 Punkten

    Getestet wurde: XJR 5.0 V8 Kompressor Automatik (405 kW) [09]

    „... Die um 30 Prozent strafferen Fahrwerksfedern lassen den großen Wagen jetzt noch besser einlenken als bisher und erhalten dennoch reisetauglichen Federungskomfort. Zudem verkneift es sich der Fünfliter-Kompressor-V8, das hubraumschwangere Bollern der US-Bigblocks nachahmen zu wollen. Bei Vollgas tönt er zwar arttypisch, aber nicht angeberisch laut. ...“

    • trenddokument

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 05/2011
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: XJ 5.0 V8 Kompressor Automatik Supersport (375 kW) [09]

    „... Wie bei den Großkatzen im Zoo, so auch bei der Großkatze XJ. Sie fläzt sich tief entspannt auf einem Felsvorsprung, ist in Sekundenbruchteilen auf 180, springt aus dem Stand auf einen zwei Meter höher gelegenen Felsen, weil dort die Sonne scheint. Und schon ist wieder tiefe Entspannung angesagt. Der XJ macht es genau so, wie seine ehemals wilden Namensvettern. ...“

    • ADAC Motorwelt

    • Ausgabe: 12/2010
    • Erschienen: 12/2010
    • Mehr Details

    „gut“ (2,2)

    Getestet wurde: XJ 3.0 V6 Diesel S Sequential Shift (202 kW) [09]

    „Stärken: Kaum Fahrgeräusche im Innenraum. Kräftiger, sparsamer Motor. Getriebe harmonisch abgestimmt. Gute aktive und passive Sicherheit.
    Schwächen: Teilweise umständliche Bedienung. Schlechte Rundumsicht. Ungünstiges Kofferraumformat. Hohe Fixkosten.“

    • auto-ILLUSTRIERTE

    • Ausgabe: 11/2010
    • Erschienen: 10/2010
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: XJ 3.0 V6 Diesel S Sequential Shift (202 kW) [09]

    „Beim Design geht das Jaguar-Flaggschiff mutig voran. Und lässt man der Katze freien Lauf, dankt sie es mit ausgewogenem Langstreckenkomfort. In Sachen Sportlichkeit wünscht man sich dagegen noch etwas mehr Agilität als im Dynamikmodus.“

    • EVOCARS

    • Einzeltest
    • Erschienen: 05/2010
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: XJ 3.0 V6 Diesel Automatik (202 kW) [09]

    „Über Geschmack lässt sich bekannter Maßen trefflich streiten, weshalb auf das Design des 2010er XJ hier nicht weiter eingegangen werden soll. Fest steht: Die Kombination aus 5,12 Meter langem Nobel-Jag und drehmomentstarkem, dabei aber nicht vernehmbarem Diesel passt wunderbar zusammen. Wer sich also mit einem Jag aus der Masse aus Siebener, S-Klasse und A8 herausheben möchte und für einen Maserati Quattroporte zu introvertiert ist, der wird mit dem neuen Nobel-Briten sicher glücklich. Auch ohne die deutlich teureren und durstigeren V8-Benziner.“

    • Auto Bild sportscars

    • Ausgabe: 6/2015
    • Erschienen: 05/2015
    • Produkt: Platz 3 von 3
    • Mehr Details

    „akzeptabel - macht an“ (3,5 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Sternen
    Getestet wurde: XJR 5.0 V8 Kompressor Automatik (405 kW) [09]

    „... Der Jaguar ist zunächst noch gut dabei; Motor und Getriebe liegen durchaus auf Augenhöhe mit der Konkurrenz. Doch beim Fahrwerk kann er nicht mithalten; die Abstimmung passt rein gar nicht zum sportlichen Charakter des XJR. ...“

    • Auto Bild sportscars

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • 3 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: XJR 5.0 V8 Kompressor Automatik (405 kW) [09]

    „... die rasch ansprechende Lenkung irritiert trotz neu eingesetzter Ventile aus dem F-Type durch ihre nur schwach geerdete Leichtgängigkeit. Das straffe Fahrwerk dämmt zwar erfolgreich die Seitenneigung ein, hadert aber öfter ... mit Kurvengriff, Traktion und Stabilität. ...“

    • Auto Bild allrad

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: XJ 3.0 V6 AWD Automatik (250 kW) [09]

    „Nicht nur optisch wirft Jaguar seinen Traditionen über Bord. Der Luxusliner XJ federt unnötig straff und summt unnötig deutlich. So fährt sich der Allrad-Jag nicht geschmeidiger ... Die britische Alternative duftet innen nicht einmal anders, sie sieht nur noch anders aus.“

    • Auto Bild sportscars

    • Ausgabe: 11/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: XJR 5.0 V8 Kompressor Automatik (405 kW) [09]

    „... Viel Last liegt auf den Vorderrädern, was sich in leichtem Untersteuern bemerkbar macht. Der Po des XJ wird etwas unruhig, aber die Elektronik fängt ihn sauber wieder ein. ... Erstaunlich, wie sich das rasende Wohnzimmer in die Ecken werfen lässt. Die Paddel braucht man in diesem Modus nicht. Das Getriebe reagiert flink ...“

    • Automobil Revue

    • Ausgabe: 34/2013
    • Erschienen: 08/2013
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: XJR 5.0 V8 Kompressor Automatik (405 kW) [09]

    „... Wechselt man in den Dynamikmodus, werden alle Parameter schärfer, und die Sportlichkeit wird deutlicher spürbar, der Wagen wird zum Racer, der nach einem Ausritt auf der Rennstrecke lechzt. Genau das haben wir nach einem ausführlichen, gediegenen Cruise auch getan und dabei den XJR als reinrassiges Trackmobil erfahren, mit dynamischem Charakter, agilem Handling und hohem Spassfaktor. ...“

    • Autorevue

    • Ausgabe: 6/2013
    • Erschienen: 05/2013
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: XJ L 3.0 V6 AWD Sequential Shift Portfolio (250 kW) [09]

    „... Das ist Lebensart, meine edlen Damen und Herren. Im XJ wirkt eine Dichtheit des Luxus, wie sie sonst kaum zu finden ist. Das kriegen sie jenseits der Kronkolonie nicht hin, und sogar der Maybach war eine Hüttn dagegen. Dass der XJ ... jetzt auch mit Allrad erhoben werden kann, vergrößert nicht den Luxus, verringert aber die Schwierigkeiten ...“

    • Automobil Revue

    • Ausgabe: 20/2013
    • Erschienen: 05/2013
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: XJ L 3.0 V6 AWD Sequential Shift Portfolio (250 kW) [09]

    „Plus: Ausstattung/Verarbeitung; Platzangebot; Fahrleistungen/Verbrauch.
    Minus: Eingeschränkte Übersicht; Lenkungs-Rückmeldung; Wendekreis.“

    • Auto Bild allrad

    • Ausgabe: 4/2013
    • Erschienen: 03/2013
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: XJ 3.0 V6 AWD Automatik (250 kW) [09]

    „... im Wintermodus wird die Vorderachse von Anfang an stärker eingebunden - dann ist eine Grundverteilung von 30:70 angestrebt. So lässt sich die gut über fünf Meter lange Komfortlimousine XJ nicht nur traktionssicher und spurstabil Richtung Wintersportort chauffieren - meist ohne mit Schneeketten herumhantieren zu müssen. Sticht den Chauffeur der Hafer, kann er jede Menge Spaß haben - gerade auch auf kurvigen Alpenstraßen ...“

    • Auto News

    • Ausgabe: Nr. 3-4 (März/April 2013)
    • Erschienen: 02/2013
    • Mehr Details

    5 von 5 Sternen

    Getestet wurde: XJ 3.0 V6 AWD Automatik (250 kW) [09]

    „Auch wenn es in der Heimat des XJ mit Schnee eher mau aussieht, ist der optionale Allradantrieb eine angebrachte Erweiterung des Angebots der Briten. Von schwierigem Untergrund lässt sich das Flaggschiff nur noch selten aus der Ruhe bringen, fliegt bei trockenem Asphalt aber weiterhin mit Jaguar-typischer Wendigkeit durch die Kurven.“

zu Neu- und Gebrauchtwagen

  • Jaguar XJ Executive Limousine (174 kW)

    Leider kann es im Zuge der Dateneingabe zu Fehlern kommen. Die gemachten Angaben dienen der unverbindlichen Beschreibung ,...

  • Jaguar XJ Portfolio Limousine (202 kW)
  • Jaguar XJ °PREMIUM LUXURY°LANG°SPORT-PAKET°NAV°XEN°VOLL° Limousine (202 kW)

    3. Hand, Scheckheft gepflegt, TÜV / AU FRISCH BIS 12. 2020, 8 - FACH BEREIFT Sommer und Winterkompletträder auf ,...

  • Jaguar XJ Portfolio (MERIDIAN/NAVI/LEDER/PANORAMA Limousine (202 kW)

    Sonderausstattung: Audiosystem Meridian 825 Watt Premium Surround - Klangsystem (CD / DVD) , Außenspiegel mit Warnsystem ,...

  • Jaguar XJ 3.0 V6 Diesel S (PANORAMA/LEDER/NAVI/SITZ-BEL Limousine (202 kW)

    Sonderausstattung: Außenspiegel El. , Komfort - Paket Fond, Smog - Sensor / Luftgütesensor, Airbag Fahrer - ,...

  • Jaguar XF 3.0 V6 Diesel S Sportbrake KAMERA KEYLESS SHZ Kombi (202 kW)

    Gepflegter Jaguar XF 3. 0 S Sportbrake * Unfallfrei * Lückenloses Scheckheft bei Jaguar * Letzter Service bei 93. ,...

Einschätzung unserer Autoren

Jaguar X351 [09]

Angriffslust mit Noblesse: Jaguar XJ setzt im Januar 2010 zum Sprung an

Angriffslust mit Noblesse könnte ein Stichwort lauten, mit dem man den neuen Jaguar XJ, der ab Januar 2010 zum Sprung ansetzt, am besten beschreibt. Und als zweites könnte man den Begriff „Dual View“ verwenden. Er bezeichnet den technisch-optischen Trick, dass sich je nach Perspektive auf einem Monitor ein unterschiedliches Bild zeigt. Beide Stichworte hängen unterschwellig zusammen. Denn der Jaguar XJ sitzt auf der einen Seite zwar gefestigt im Sattel, der sich Tradition nennt, orientiert sich aber gleichzeitig stark in Richtung Zukunft.

Doch der Reihe nach. Zuerst zum Stichwort „Angriffslust mit Noblesse“, das passenderweise die Zeitschrift „Auto Bild“ über den neuen XJ geprägt hat. Der Grund dafür liegt darin, dass der XJ das beinah ängstliche Schielen auf die eigene Marken-Vergangenheit wie geblasen habe. „Selbstbewusst“, mit einem „spektakulären Profil“, richte der XJ den Blick – und man ist versucht, dies wortwörtlich zu nehmen – streng nach vorn. Trotzdem finden sich im Design etliche Hinweise auf die Geschichte der Marke, etwa in den traditionell schmalen C-Säule. Ein weiterer Blickfang soll beim Neuen, der nur 1,5 Zentimeter kleiner als der Alte und bewusst kein viertüriges Coupé sein will, das Dach werden, das zu drei Viertel aus einem stark getönten Glas besteht. Das Auto wirke dadurch flacher – und im Innenraum geht es heller zu.

Aus dem Innenraum stammt das zweite Stichwort, „Dual View“. Gemeint ist damit der acht Zoll-Monitor des Festeinbau-Navis, auf dem sich gleichzeitig zwei unterschiedliche Programme darstellen lassen – etwa Navigation für den Fahrer und eine DVD oder TV für den Beifahrer – nur Mercedes-Benz habe in der S-Klasse ähnliches zu bieten. Auf die Perspektive kommt es also an, und auch der Innenraum lässt eine solche Blickaufspaltung zu. Da sind auf der einen Seite die gewohnten Luxus-Elemente bis hin zum Edelholz. Auf der anderen Seite blicke der Fahrer direkt in die Zukunft, sprich auf eine digitale Instrumententafel, die auf einem 12,3 Zoll großen Monitor drei klassische Rundinstrumente einblendet. Und ach ja: Auf die 1.200 Watt Spitzenleistung der 15-kanaligen, mit 20 Lautsprecher ausgestatteten Audioanlage sei man bei Jaguar ebenfalls besonders stolz.

Platzangebot sowie Kofferraumvolumen hingegen haben sich im Vergleich zum Vorgänger nicht merklich verändert, da die Karosseriestruktur nahezu gleich geblieben sei, inklusive des niedrigen, „vorbildlichen“ Kampfgewichts von rund 1,8 Tonnen. Bleibt zum Schluss also nur die Qual der Wahl bei der Motorisierung des XJ-Gefährts, damit man sich nicht nur stilsicher, sondern auch schnell in der Zukunft bewegen kann. Zur Auswahl stehen zwei Fünfliter-V8-Benziner (mit/ohne Kompressor) und ein Dreiliter-V6-Diesel in der S-Version. Allen drei gemeinsam ist die Sechstufenautomatik von ZF. Die Leistung steigert sich von 275 PS (Diesel) über 385 PS (V8) bis zu 510 PS des V8 Kompressors. Der Ausgangspunkt der Preisspirale liegt bei unter 80.000 Euro für den Diesel. Auf der IAA in Frankfurt wird der 2010er-XJ zu bewundern sein.

Datenblatt zu Jaguar XJ [09]

Allradantrieb fehlt
Antriebsprinzip Benzinmotor
Automatik vorhanden
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 5,8
CO2-Effizienzklasse E
Frontantrieb fehlt
Heckantrieb vorhanden
Hubraum 2995 cm³
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 250
Karosserie Limousine
Leistung in kW 250
Leistung in PS 340
Manuelle Schaltung fehlt
Schadstoffklasse Euro 5
Typ Oberklasse
Verbrauch (l/100 km) 9,4

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Die Sorgen der anderen Autorevue 6/2013 - Der XJ ist jetzt auch mit Allrad zu haben. Ach, das ist ja wirklich interessant, erzählen Sie das bitte meinem Chauffeur, der wird sich drum kümmern.Ein Auto befand sich im Check. Das Produkt erhielt jedoch keine Endnote. …weiterlesen


Downsizing bei den Flaggschiffen Automobil Revue 37/2012 - Neue Motoren: Die CO2-Problematik macht auch vor Jaguar nicht halt. Neben sparsamen Dieselmotoren lösen die Briten deshalb bei den Benzinern die bisherigen Saugmotoren ab und setzen stattdessen auf verringerten Hubraum mit Aufladung.Es wurde ein Auto näher untersucht, welches keine Endnote erhielt. …weiterlesen


Verspielte Katze auto-ILLUSTRIERTE 11/2010 - JAGUAR XJ 3.0 V6 D: In achter Generation wetzt der XJ seine Krallen neu. Ausgestattet mit nützlichen und manchmal verspielten Gimmicks behauptet er wieder die Spitze des Katzenrudels. …weiterlesen


Der Flaggenmann trenddokument 4/2011 - Es fehlt nur noch der Autopilot. Ansonsten hat der XJ eigentlich alles, was selbst 1000 Kilometer am Stück zum Leckerbissen machen würde. Wäre da nicht die Notwendigkeit, den 5-Liter-Motor mit Brennstoff zu versorgen. 510 PS wollen halt unterhalten werden. …weiterlesen


Die Rückkehr des Königs Auto Bild sportscars 5/2010 - Jahrzehntelang haben sich die XJ-Generationen nur selbst kopiert, mit Baureihe acht scheint die Vergangenheit nun aber bewältigt. Fahrbericht des Markenoberhaupts mit 510 Kompressor-PS. …weiterlesen


Cat-Walk auto-ILLUSTRIERTE 6/2010 - JAGUAR XJ: Vollaluminium-Karosseriekleid und durchzugskräftige Motoren lassen ihn zum Flaggschiff der Katzenmarke werden. …weiterlesen


Die Katze für die Oberklasse AUTOStraßenverkehr 18/2010 - Ein völlig runderneuerter JAGUAR XJ 3.0 DIESEL stellt sich zum Test. …weiterlesen


Eine Frage des Stils Auto Bild sportscars 11/2009 - Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Der XJ ist nicht mehr das, was er mal war. Im Stile eines modernen Herausforderers trifft der große Jaguar erstmals auf den Maserati Quattroporte - die Designikone unter den großen Limousinen. Zum Vergleich wurde ein weiteres Modell herangezogen. …weiterlesen