Intel Pentium G3420 Test

(PC-Prozessor)
Pentium G3420 Produktbild
  • Befriedigend (2,9)
  • 3 Tests
11 Meinungen
Produktdaten:
  • Taktfrequenz: 3200 MHz
  • Sockeltyp: Sockel 1150
  • Prozessor-Kerne: 2
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Intel Pentium G3420

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • Produkt: Platz 10 von 10
    • Seiten: 8
    • Mehr Details

    Note:2,93

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: Günstiger Preis, sparsam.
    Minus: Schwach in Anwendungen und Spielen.“

    • PC Games

    • Ausgabe: 11/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • Produkt: Platz 8 von 10
    • Mehr Details

    Note:2,95

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Ausstattung (20%): 3,05;
    Eigenschaften (20%): 2,08;
    Leistung (60%): 3,21.

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 11/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • Produkt: Platz 8 von 10
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    Note:2,95

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: Sehr sparsam; Moderne Befehlssätze.
    Minus: Nur zwei Kerne.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Intel Pentium G3420

  • Manhattan Tasche Kopenhagen für Tablets und Convertibles Top Load (geeignet für

    Notebook Bag Mini - Briefcase (up to 10")

  • Intel Pentium G3420 - 3,2 GHz Dual-Core (BX80646G3420) Prozessor inkl. Lüfter

    Intel Pentium G3420 - 3, 2 GHz Dual - Core (BX80646G3420) Prozessor inkl. Lüfter

Kundenmeinungen (11) zu Intel Pentium G3420

11 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
11
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Datenblatt zu Intel Pentium G3420

Betriebsbedingungen
Tcase 72°C
Funktionen
CPU Konfiguration (max) 1
Eingebettete Optionen verfügbar vorhanden
Execute Disable Bit vorhanden
Graphics & IMC lithography 22nm
Leerlauf Zustände vorhanden
Maximale Anzahl der PCI-Express-Lanes 16
PCI Express Konfigurationen 1x16,2x8,1x8+2x4
PCI-Express-Slots-Version 3.0
Prozessor-Code SR1NB
Prozessor-Paketgröße 37.5mm
Skalierbarkeit 1S
Spezifikation der thermischen Lösung PCG 2013C
Thermal Design Power (TDP) 54, 53W
Thermal-Überwachungstechnologien vorhanden
Unterstützte Befehlssätze SSE4.1,SSE4.2
Grafik
Anzahl an unterstützen Displays (On-Board-Grafik) 3
Eingebaute Grafikadapter vorhanden
Maximale dynamische Frequenz der On-Board Grafikadapter 1150MHz
Maximaler integrierter Grafik-Adapterspeicher 1.74GB
On-board Grafik Modell Intel HD Graphics
On-Board Grafikadapter Basisfrequenz 350MHz
On-Board Grafikadapter DirectX Version 11.1
Prozessor
Anzahl Prozessorkerne 2
Box vorhanden
Bus typ QPI
FSB Gleichwertigkeit fehlt
Komponente für PC
Prozessor G3420
Prozessor Cache Typ SmartCache, L3
Prozessor Codename Haswell
Prozessor Lithografie 22nm
Prozessor-Cache 3MB
Prozessor-Serien Intel Pentium G3000 series for Desktop
Prozessor-Taktfrequenz 3.2GHz
Prozessor-Threads 2
Prozessorbetriebsmodi 64-bit
Prozessorfamilie Intel Pentium G
Prozessorsockel Socket H3 (LGA 1150)
Stepping C0
System-Bus 5GT/s
Prozessor Besonderheiten
Intel Stable Image Platform Program (SIPP) fehlt
Intel® 64 vorhanden
Intel® AES New Instructions (Intel® AES-NI) fehlt
Intel® Anti-Theft Technologie (Intel® AT) fehlt
Intel® Clear Video HD Technology für (Intel® CVT HD) fehlt
Intel® Clear Video Technologie fehlt
Intel® Clear Video Technology für Mobile Internet Devices (Intel® CVT for MID) fehlt
Intel® Demand Based Switching fehlt
Intel® Dual Display Capable Technology fehlt
Intel® Enhanced Halt State vorhanden
Intel® Fast Memory Access fehlt
Intel® FDI-Technik fehlt
Intel® Flex Memory Access fehlt
Intel® Hyper-Threading-Technik (Intel® HT Technology) fehlt
Intel® Insider™ fehlt
Intel® InTru™ 3D Technologie fehlt
Intel® My-WiFi-Technik (Intel® MWT) fehlt
Intel® Quick-Sync-Video-Technik fehlt
Intel® Rapid-Storage-Technik fehlt
Intel® Stable Image Platform Program (SIPP) Version 0.00
Intel® Trusted-Execution-Technik fehlt
Intel® TSX-NI fehlt
Intel® TSX-NI-Version 0.00
Intel® Turbo-Boost-Technologie fehlt
Intel® Virtualisierungstechnik für direkte I/O (VT-d) fehlt
Intel® Virtualization Technologie (VT-X) vorhanden
Intel® vPro™ -Technik fehlt
Intel® VT-x mit Extended Page Tables (EPT) vorhanden
Intel® Wireless-Display (Intel® WiDi) fehlt
Konfliktloser-Prozessor vorhanden
Verbesserte Intel SpeedStep Technologie vorhanden
Speicher
Durch den Prozessor (max) unterstützte Speicherbandbreite 25.6GB/s
ECC vom Prozessor unterstützt vorhanden
Maximaler interner Speicher, vom Prozessor unterstützt 32GB
Speicherkanäle, vom Prozessor unterstützt Dual
Speichertaktraten, vom Prozessor unterstützt 1333,1600MHz
Speichertypen, vom Prozessor unterstützt DDR3-SDRAM
Technische Details
Anzahl der Grafik-Cores 10
Bus-Bandbreite 5
Bus-Typ-Einheiten GT/s
Geboren am Q3'13
Grafik max. dynamische Frequenz 1.15 GHz
Markenname Prozessor Intel Pentium
Marktsegment DT
Maximale Auflösung (Integrierter Flachbildschirm) 2560x1600@60Hz
Maximale Auflösung & Bildwiederholrate (DisplayPort) 2560x1600@60Hz
Maximale Auflösung & Bildwiederholrate (HDMI) 1920x1080@60Hz
Maximale Auflösung & Bildwiederholrate (VGA) 1920x1200@60Hz
Maximaler Grafikkartenspeicher 1740MB
Maximaler Speicher 32GB
OpenGL-Unterstützung 4.0
Produktbezeichnung Intel Pentium G3420 (3M Cache, 3.20 GHz)
Produkttyp 4
Prozessor Cache 3072KB
Startdatum 2013-09-01T00:00:00
Status 4
Weitere Spezifikationen
Cache-Speicher 3MB
Grafischer Ausgang eDP/DP/HDMI/DVI/VGA
Intel® Virtualisierungstechnik (Intel® VT) VT-x
RAM-Speicher maximal 32768MB
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BX80646G3420
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Leistungsindex: APUs PC Games Hardware 2/2014 - Doch während sie auf dem Papier alles, inklusive Open-CL-Unterstützung, erfüllen, was man unter einem beschleunigten Prozessor versteht, sind sie doch eigentlich keine, denn APU ist ein AMD-Begriff. Der Einfachheit halber bezeichnen wir jedoch auch die Intel-Angebote als APUs. Und dabei handelt es sich beinahe um das komplette Intel-Portfolio für den Mittelklasse-Desktop. Ob Celeron, Pentium, Core i3, i5 oder i7: Alle haben eine mehr oder weniger starke Grafikeinheit an Bord. …weiterlesen


Haswell für jedermann PC Games Hardware 11/2013 - Stromsparer Bei der Leistungsaufnahme gibt es, wie zu erwarten war, keine Überraschungen: Auch die günstigen Haswell-CPUs reihen sich in den bekannten Trend ein. AMDs Prozessoren können bei der Energieeffizienz weiterhin nicht mit der Intel-Konkurrenz mithalten. Wie schon ihre großen Brüder verbrauchen die Zweikerner der vierten Core-i-Generation etwas weniger Strom als noch ihre Vorgänger. Das Leistungsplus ist eher gering ausgefallen, im Vergleich zu den Ivy-Bridge-Pendants. …weiterlesen