ohne Note
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 0 GB
Boost-​Takt: 1350 MHz
Küh­lung: Pas­siv
Mehr Daten zum Produkt

Intel HD Graphics 3000 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „Positive Eigenschaften: Performance auf ‚AMD HD5450‘-Niveau (Graphics HD 3000); Durchweg gute Video-Wiedergabe (DVD/Blu-ray); Durchweg niedrige Leistungsaufnahme; Schlägt Clarkdale-Vorgänger in allen Belangen.
    Negative Eigenschaften: Treiber trotz Besserung immer noch Fehlerbehaftet; Kein DirectX 11.“

    • Erschienen: Januar 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Das Abschneiden der neuen Intel HD Graphics 3000 kann als durchwegs beeindruckend beschrieben werden. In vielen älteren und aktuellen Spieletiteln kämpft sich die integrierte Grafiklösung auf das Niveau von Einsteigergrafiklösungen vom Schlage einer Geforce G 310M, GT 220M bzw. einer ATI HD5470 vor. Die Performance der bisherigen Intel GMA HD Grafiklösung wird dabei meist um ein Vielfaches getoppt. ...“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Intel HD Graphics 3000

Passende Bestenlisten: Grafikkarten

Datenblatt zu Intel HD Graphics 3000

Leistung
Speicher
Grafikspeicher 0 GB
Chipsatz
Basistakt 350 MHz
Boost-Takt 1350 MHz
Bauform & Kühlung
Kühlung Passiv

Weiterführende Informationen zum Thema Intel® HD Graphics 3000 können Sie direkt beim Hersteller unter intel.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

45 Grafikkarten im Test

PC Games Hardware - In eine andere Kerbe schlägt die RX 570 Pulse ITX aus demselben Hause: Sie ist aufgrund ihrer Baulänge von nur 17 Zentimetern voll ITX-tauglich und zudem sparsam (circa 145 Watt Leistungsaufnahme beim Spielen). Geforce GTX 1050 Ti: Der Einstieg ins Full-HD-Gaming. Die Geforce GTX 1050 Ti ist unser Einstiegspunkt in dieser Übersicht. Das verdankt sie einerseits ihrer Leistung, welche in vielen Spielen für die Full-HD-Auflösung und maximale Details genügt. …weiterlesen

Nicht von der Stange!

Hardwareluxx [printed] - Die Hersteller von Grafikkarten verdienen ihr Geld nicht mit den High-End-Modellen, sondern im Massenmarkt. Doch kaum ein Unternehmer lässt es sich nehmen, zumindest mit einem Modell für Aufsehen sorgen zu wollen. In diesem Fall haben wir uns einmal die MSI N480GTX HydroGen, also eine ab Werk wassergekühlte GeForce GTX 480, und die XFX Radeon HD 5970 Black Edition Limited mit 4 GB Grafikspeicher vorgenommen. Beide Karten wollen durch die Exklusivität überzeugen und sprechen den Enthusiasten an.Testumfeld:Im Test befanden sich zwei Grafikkarten. …weiterlesen