Intel Core i5-4690K im Test

(Intel Core i5 Prozessor)
Core i5-4690K Produktbild
  • Gut 1,9
  • 4 Tests
48 Meinungen
Produktdaten:
Prozessortyp: Intel Core i5
Taktfrequenz: 3500 MHz
Sockeltyp: Sockel 1150
Prozessor-Kerne: 4
Stromverbrauch: 88 W
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Intel Core i5-4690K

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 9/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 4

    Note:1,91

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: Mit OC meist schneller als Sechskerner bei Standard-Takt; Konkurrenzfähiger Preis; Ordentliches Takt-Plus ohne viel Extra-Spannung.
    Minus: -.“  Mehr Details

    • GameStar

    • Ausgabe: 12/2014
    • Erschienen: 11/2014
    • 39 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: sehr schnell in Spielen; hohe Anwendungsleistung; freier Multiplikator.
    Minus: -.“  Mehr Details

    • Hardwareluxx.de

    • Erschienen: 09/2014

    ohne Endnote

    „Positiv: Gute Spieleleistung; Offener Multiplikator; Geringere Temperaturen als noch beim Vorgänger.
    Negativ: OC-Potential bleibt hinter Erwartungen zurück.“  Mehr Details

    • ComputerBase.de

    • Erschienen: 07/2014

    ohne Endnote

    „Empfehlung“

     Mehr Details

zu Intel® Core i5-4690K

  • Intel Core i5-4690K Processor (6M Cache, up to 3.90 GHz)

    Intel Core i5 - 4690K 3. 5GHz BX80646I54690K Boxed CPU (inkl. Kühler)

  • Intel BX80646I54690K i5-4690K Prozessor

    Intel BX80646I54690K - Core i5 - 4690K, Quad Core, 3. 50GHz, 6MB, LGA1150, 22nm, 88W, VGA, BOX

Kundenmeinungen (48) zu Intel Core i5-4690K

48 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
40
4 Sterne
5
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Intel Core i54690K

Devil's Canyon für Power-User

Die derzeitige Haswell-Refresh-Generation bekommt Nachwuchs in Form des Intel Core i5-4960K. Speziell auf Computerspieler zugeschnitten soll ein besserer Wärmeübergang zwischen Chip und Metalldecke für höhere Taktraten sorgen.

Technik

Auf vier realen und vier virtuellen Rechenkernen bietet der Chip einen Basistakt von 3,5 GHz. Sofern mehr Leistung benötigt wird, kann die Frequenz kurzzeitig auf Werte von bis zu 3,9 Gigahertz angehoben werden. Die Fertigung erfolgt im modernen 22-Nanometer-Verfahren und der Energieverbrauch liegt bei 88,0 Watt. Der Verbrauch steigt damit um 4 Watt gegenüber einem Intel Core i5-4690. Wie bei allen Core i5-Modellen fällt der SMT-Support weg. Somit kann man maximal vier Threads gleichzeitig bearbeiten.

Intel HD Graphics & Multiplikator

Keine Änderungen gab es hingegen bei der integrierten Grafikeinheit. Weiterhin verrichtet eine HD Graphics 4600 mit einer Taktung von bis zu 1.250 MHz ihre Arbeit. Da diese aber keinen eigenen Speicher besitzt und sich etwas vom DDR3-Speicher abknappst, hält sich die Leistungsfähigkeit des Chips in Grenzen. HD-Inhalte lassen sich betrachten und auch das ein oder andere ältere Computerspiel ist möglich. Für die Zielgruppe des Prozessors ist aber eine dedizierte Grafikkarte Pflicht. Der größte Vorteil und das interessanteste Feature des neuen Prozessors ist aber natürlich der freigeschaltete Multiplikator. Damit kann eine deutlich höhere Übertaktung erreicht werden als es beim reinen FSB (Front Side Bus) der Fall wäre.

Heatspreader

Ein großer Kritikpunkt der K-Prozessoren wurde endlich beseitigt. Seit der Ivy-Bridge-Generation ist der Heatspreader nicht mehr fest verlötet. Dies hatte zur Folge, dass die entstehende Abwärme leicht gestaut und nicht mehr schnell genug abgeführt werden konnte. Intel setzt nun auf ein besseres Material, welches eine bessere Wärmeabgabe erreichen soll. Herkömmliche Kühler können natürlich weiter verbaut werden.

Fazit

Es wird noch etwas dauern, bis die neue Intel-Generation in den Läden steht. In der Zwischenzeit kann der Intel Core i5-4960K mit viel Leistung aufwarten. Mit dem richtigen Arbeitsspeicher ist es durchaus möglich, einen i7-4790K noch zu übertreffen. Da der Vorgänger in Form des i5-4670K preislich recht stabil ist, gibt es eigentlich keinen Grund, nicht zum neuen Modell zu greifen (227 Euro bei Amazon). Sofern eine Übertaktung aber nicht angedacht ist, reicht auch ein Xeon E3-1231 v3.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Intel Core i5-4690K

Prozessortyp Intel Core i5
Taktfrequenz 3500 MHz
Sockeltyp Sockel 1150
Plattform PC
Prozessor-Kerne 4
Integrierter Grafikchip vorhanden
Cache 6 MB
Stromverbrauch 88 W
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BX80646I54690K

Weiterführende Informationen zum Thema Intel Core i5-4690 K können Sie direkt beim Hersteller unter intel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Teufelsschlucht- Nachhut

PC Games Hardware 9/2014 - Auch das günstigere der beiden Devil's-Canyon-Modelle kommt in Sachen Preis-Leistungsverhältnis nicht über den schon guten Wert des Vorgänger i7-4670K hinaus. Für Übertakter lohnt sich das Modell aufgrund der niedrigeren Temperaturen gegenüber dem Vorgänger allerdings dennoch, auch wenn mit gängiger Luftkühlung keine außergewöhnliche Leistungssteigerung zu erwarten ist. Seine Stärken spielt der i5-4690K erst im OC-Betrieb aus. …weiterlesen

Intel Core i5-4690K im Test

ComputerBase.de 7/2014 - Gegenstand des Testberichts war ein Prozessor, der ohne Endnote blieb. …weiterlesen