Intel Celeron G530 3 Tests

Celeron G530 Produktbild

Befriedigend

3,4

3  Tests

0  Meinungen

Befriedigend (3,4)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Basis-​Takt 2,4 GHz
  • Sockel­typ Sockel 1155
  • Pro­zes­sor-​Kerne 2
  • Mehr Daten zum Produkt

Intel Celeron G530 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „Preis-Tipp“

    6 Produkte im Test

    „Preiswerter geht es kaum: Der ‚Intel Celeron G530‘ ist der perfekte Prozessor, wenn Sie einen Office-PC mit einer besonders günstigen, aber dennoch leistungsfähigen CPU bestücken wollen. ... Der Prozessor-Lüfter läuft besonders leise und stört Sie damit nicht beim Arbeiten. Durch seine niedrige Leistungsaufnahme von 65 Watt maximal geht der ‚Intel Celeron G530‘ außerdem sehr energiesparend zu Werke. ...“

  • Note:3,4

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 22 von 25

    „Plus: Extrem sparsam, HD Graphics.
    Minus: Feature-Set arg gestutzt; Lahm trotz SNB-Architektur.“

  • Note:3,4

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 22 von 25

    Ausstattung (20%): 3,15;
    Eigenschaften (20%): 2,73;
    Leistung (60%): 3,70.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Intel Celeron G530

Passende Bestenlisten: Prozessoren

Datenblatt zu Intel Celeron G530

Prozessortyp Celeron
Basis-Takt 2,4 GHz
Sockeltyp Sockel 1155
Plattform PC
Prozessor-Kerne 2
Integrierter Grafikchip vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Intel® Celeron G530 können Sie direkt beim Hersteller unter intel.de finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Was Multitasking bringt

PC Games Hardware - Singlecore-CPUs sind auf dem Markt praktisch nicht mehr existent, aktuelle Prozessoren haben mindestens zwei Kerne. Doch welche Vorteile haben Multicore-CPUs, wenn nicht nur gespielt wird?In diesem Artikel klärt PC Games Hardware (6/2013) auf fünf Seiten über die Vorteile von starken Multicore-Prozessoren auf. Anhand von Beispielen wird aufgezeigt, wie sich diese im Gegensatz zu langsamen Prozessoren bei Games verhalten, wenn gleichzeitig weitere Dinge im Hintergrund ausgeführt werden. …weiterlesen

Spaß unter 100 Euro?

PC Games Hardware - Wir überprüfen AMDs kostengünstige Chips für den Sockel FM2 auf ihre CPU- sowie Grafikleistung und vergleichen diese mit Intels neuem Celeron auf Basis der ‚Ivy Bridge‘-Architektur.Testumfeld:PC Games Hardware stellte fünf CPUs auf den Prüfstand und vergab Noten von 2,75 bis 3,31. Bewertungsgrundlage waren die Kriterien Ausstattung, Eigenschaften und Leistung. …weiterlesen

Ein ‚Hammer‘-Teil

PC Games Hardware - Vor fast einer Dekade gelingt der Prozessor-Schmiede AMD der große Wurf: Das „Hammer“-Projekt resultiert im Athlon 64, der Intels Pentium-4-Chips in nahezu jeder Disziplin schlägt. …weiterlesen

Sechskern-Schreck

PC Games Hardware - Nicht umsonst haben wir den immer noch verbreiteten und beliebten i7-2600K als Basis für unsere Benchmarks ausgewählt, denn viele Anwender sehen bis heute keinen Grund, von ihren - oft auf 4 GHz oder mehr übertakteten - i72600K und i5-2500K aufzurüsten. …weiterlesen

Behutsame Modellpflege

PC Games Hardware - Zum Vergleich: Unser für RAM-Tests genutzter Core i7-4770K bewältigt auch diese Taktrate mit Standardspannungen stabil - und das sogar mit 32 statt 16 GiByte Speicherkapazität! Fazit Ivy Bridge E Sowohl in Spielen als auch in Anwendungen gibt sich Intels neuer High-End-Chip Core i7-4960X keine Blöße und liefert Bestwerte ab. Die Energieeffizienz ist zwar höher als bei Sandy Bridge E, Haswell-Vierkerner für den Sockel 1150 haben in diesem Aspekt aber dennoch die Nase vorn. …weiterlesen

AMDs Athlon XP

PC Games Hardware - Der Pentium 4 hingegen wird als Flop in die Geschichte eingehen. Hardware-Legende Athlon XP Da der Pentium 4 anfangs nicht in Fahrt kam und der "Palomino" alias Athlon XP ein gelungener Prozessor war, sicherte sich AMD die vorderen Benchmark-Plätze und die Herzen der Spieler. Die Modelle überzeugten durch ihre Geschwindigkeit, die oft höher war, als es das Quantispeed-Rating suggerierte. "Thoroughbred" und "Barton" verloren zwar den Anschluss, Übertakter aber griffen wie gehabt zu. …weiterlesen

25 Prozessoren im Test

PC Games Hardware - Der "tote" Sockel 1156 samt Core i7 und Core i5: Gute Mittelklasse-Plattform mit wenig Abstrichen gegenüber dem Sockel 1155. Die Lynn- field-Generation in Form des Core i7-860 und Core i5-760 erfreute sich bis zum Start von Sandy Bridge großer Beliebtheit - da Intel aber mit Erscheinen des Nachfolgers die Preise nicht senkte, wurde der Sockel 1156 schnell unattraktiv. Zwar bieten die Lynnfield-Chips keine integrierte Grafikeinheit, dafür stecken die PCI-E-2.0-Lanes in der CPU. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf