GeForce RTX 3080 iCHILL X3 Produktbild
Gut (1,8)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 10 GB
Spei­cher­typ: GDDR6X
Boost-​Takt: 1770 MHz
Bau­form: 3 Slots
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

inno3D GeForce RTX 3080 iCHILL X3 im Test der Fachmagazine

  • Note:1,82

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 7 von 9

    „Plus: Leise Kühlung; Beleuchtung.
    Minus: Nur 2 Jahre Garantie; Maximales Powerlimit.“

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    10 Produkte im Test

    „Die X3 ist mehr eine Karte für optische Zwecke, denn über den Lüftern hat Inno3D eine große LED-Front installiert. Trotz höherem Powertarget gegenüber der FE kann sich die Karte aber kaum absetzen, da der Kühler zwar leise, aber nicht effizient seine Arbeit verrichten kann.“

    • Erschienen: Oktober 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Positiv: minimal höhere Leistung im Vergleich zur Founders Edition; semipassiver Lüftermodus; geringe Temperaturen.
    Negativ: aktuell zu teuer.“

zu inno3D GeForce RTX 3080 iCHILL X3

  • INNO3D GeForce RTX 3080 iCHILL X3 10GB GDDR6X GPU - NEU&OVP - Sofort Verfügbar ✅

Einschätzung unserer Autoren

GeForce RTX 3080 iCHILL X3

Hitz­kopf auf dem Niveau des Nvi­dia-​Ori­gi­nals

Stärken
  1. originelles Design
  2. starke Spieleleistung, auch in 4K-Auflösung
Schwächen
  1. etwas hohe Temperaturen
  2. kann sich nicht von Founders Edition abheben
  3. teuer

inno3D bringt pünktlich zum Marktstart der RTX 3080 von Nvidia eine eigene Variante in Form der iCHILL X3 auf den Markt. Diese ist technisch weitestgehend identisch zur Founders Edition, setzt aber auf einen ganz klassischen Kühler statt der innovativen Durchlüft-Lösung von Nvidia. Der klassische Kühler bleibt im Betrieb einigermaßen leise, was aber auf Kosten einer etwas erhöhten Betriebstemperatur geht. Als Bonus gibt es eine eindrucksvolle RGB-Beleuchtung auf der Oberseite, die natürlich Geschmackssache bleibt. Auch wenn die Performance nur rund 1% über der Founders Edition liegt, ist das Leistungsniveau stark. 4K-Gaming mit Bildraten über der 60 FPS ist mit der RTX 3080 selbst in anspruchsvollen Titeln kein Problem mehr.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Grafikkarten

Datenblatt zu inno3D GeForce RTX 3080 iCHILL X3

DirectX-Unterstützung 12
Klassifizierung
Serie Nvidia Nvidia RTX 3080
Typ PCI-Express 4.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 10 GB
Speicheranbindung 320 Bit
Speichertyp GDDR6X
Chipsatz
Basistakt 1440 MHz
Boost-Takt 1770 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 750 W
Stromanschluss 2x 8-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 1x HDMI 2.1, 3x DisplayPort 1.4a
Bauform 3 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 30 x 13,5 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: C30803-106XX-1810VA37

Weitere Tests und Produktwissen

Grafikkarten im Vergleichstest

PC-WELT - Die Karte soll einen zuverlässigeren, stabileren sowie kühleren Betrieb bieten als mit der Referenzkarte. Tatsächlich sind die Temperaturen mit maximal 78 Grad Celsius nicht auffällig hoch, genau wie das Betriebsgeräusch mit höchstens 1,1 Sone. Da die GPU aber nicht so hoch übertaktet ist wie die anderen 980-Ti-Modelle im Test, erreicht die Phoenix GS auch nicht derart hohe Bildraten - die Leistung ist dennoch Top und genügt für UHD-Gaming. …weiterlesen

Aufrüsten leicht gemacht

PC Games Hardware - Dank der ausgewogensten Vorstellung zieht Asus knapp an den beiden Kontrahenten vorbei: Die Strix ist sehr schnell, ihr Powerlimit erlaubt freies Übertakten, die Lüfter stehen im Leerlauf still, die maximale Lautheit ist in Ordnung und obendrauf gibt's drei Jahre Herstellergarantie. Auf der Suche nach der leisesten GTX 980 Ti kommen vier Modelle in Frage: Die Inno 3D X3 Ultra (1,1 Sone), Palit Super Jetstream (1,3 Sone), Gainward Phoenix (2,0 Sone) und MSI Gaming (2,2 Sone). …weiterlesen

Titan X im Dauereinsatz

PC Games Hardware - Für eine "ultimative" GPU ist sie mir zu lahm, in ein oder zwei Monaten gibt es wahrscheinlich schon schnellere Modelle der GTX 980 Ti und allerspätestens beim Wechsel auf den neuen Fertigungsprozess ist die Titan X teures Alteisen. Aber das soll uns in diesem Test nicht weiter stören. Ich würde mir gerne irgendwann in nächster Zeit eine neue Grafikkarte zulegen. Ich bin zwar mit meiner R9 290X zufrieden, aber einen Leistungsschub von 30 bis 50 % könnte ich sehr gut gebrauchen. …weiterlesen

Grafikkarten im Test

PC Games Hardware - An dieser Stelle könnte man sich über technischen Stillstand und Innovationsarmut echauffieren, denn grundlegend neue Funktionen bedingen frische Chips. Immerhin: Die Preis-Leistungs-Grafik auf der vorigen Seite zeigt, dass die meisten AMD-Grafikkarten eine bessere Fps-pro-Euro-Bilanz abwerfen als Nvidias Geforce-Phalanx. …weiterlesen

6 x R9 285 & Alternativen

PC Games Hardware - Fazit: Empfehlenswerte Grafikkarte. Sapphire Radeon R9 285 ITX Compact OC: Die schnellste Grafikkarte im 17-cm-Format - aber kein Leise- treter. Sapphires zweiter Beitrag zu diesem Vergleich fällt sprichwörtlich aus dem Rahmen: Die R9 285 ITX Compact ist 4,6 cm kürzer als die nächstkleinere Karte (Powercolor Turbo Duo) und eignet sich daher bestens für Mini-ITX-Gehäuse. …weiterlesen

Geforce GTX 980 & 970

PC Games Hardware - Den auf dem Papier rund 32-prozentigen Performance-Vorteil der GTX 980 gegenüber der 970 lässt sich Nvidia allerdings wie gewohnt vergolden: Rund 64 Prozent mehr sollen die Karten kosten. Vielleicht möchte Nvidia mit der GTX 970 (und einer kommenden GTX 960) zusätzliche Marktanteile gewinnen, um wieder eine höhere Priorität bei den Spieleentwicklern zu bekommen, wo AMD zuletzt stark aufgeholt hatte. …weiterlesen

Extrem-OC: HD 7000

PC Games Hardware - Ein guter Wasserkühler könnte bei dieser Lufttemperatur deutlich niedrigere Werte erzielen. Dennoch lässt sich die Karte formidabel übertakten: 1.250/3.700 MHz mit 1,3/1,7 Volt (GPU/RAM) sind mit leichten Grafikfehlern benchmarkstabil, 1.200/3.700 MHz mit 1,25 Volt Kernspannung sogar "felsenfest". GPU oder VRAM? Wie Sie auch unserem HD-7900-Praxisspecial in der PCGH 03/2012 entnehmen, zählt in erster Linie die GPU-Leistung. …weiterlesen

Die besten Grafikkarten

PC-WELT - Zum Tunen eignet sie sich bestens, ebenso zum Aufbau eines leisen HD-Video- und 3D-PCs. Recht schnelles Modell für den Einstieg in den High-End-Bereich. Der getunte Grafikchip besticht durch eine hohe Leistung, die Karte durch einen besonders leisen Lüfter – vergleichbare Konkurrenzprodukte sind deutlich lauter. Karte mit leistungsfähigem, aber mittlerweile überholten Grafikchip – aktuelle Modelle kommen mit dem Geforce GTX285. …weiterlesen