ohne Note
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Chop­per / Crui­ser
Hub­raum: 1811 cm³
Zylin­deran­zahl: 2
ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Chieftain

  • Chieftain ABS (62 kW) [Modell 2017] Chieftain ABS (62 kW) [Modell 2017]
  • Chieftain ABS (68 kW) [Modell 2015] Chieftain ABS (68 kW) [Modell 2015]

Indian Motorcycle Chieftain im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2018
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Chieftain ABS (62 kW) [Modell 2017]

    „Plus: Motor druckvoll, angenehmer Puls; Komfort, Fahrwerk, Bremsen.
    Minus: Tasten-Ergonomie; Tacho-Einheit klobig; Ständer dürfte leichter ausklappen.“

    • Erschienen: November 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Chieftain ABS (62 kW) [Modell 2017]

    „... Die Lässigkeit des großen Hubraums überträgt sich alsbald auf den Fahrer, er lässt den Twin zwischen 1500 und 3000/min laufen. ... Das feinfühlig regelnde ABS nimmt feuchtem Laub den Schrecken ...“

    • Erschienen: Juni 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 75%

    Getestet wurde: Chieftain ABS (68 kW) [Modell 2015]

    „Die Modifikationen der Fahrwerksgeometrie haben der Chieftain sehr gut getan. Mit leichter Hand lässt sich der schwere Bagger sehr linientreu dirigieren, in keiner Situation treibt man das Fahrwerk an seine Grenzen. Auch unter Volllast ist der Häuptling nicht aus der Ruhe zu bringen.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Indian Motorcycle Chieftain

Typ Chopper / Cruiser
Hubraum 1811 cm³
Nennleistung 51 bis 100 kW
Zylinderanzahl 2
ABS vorhanden
Gewicht vollgetankt 385 kg
Schaltung Manuelle Schaltung

Weiterführende Informationen zum Thema Indian Motorcycle Chieftain können Sie direkt beim Hersteller unter indianmotorcycle.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Brutale Brutale

Motorrad News 4/2014 - Doch die 200er Gummiwalze mit dem angeflanschten Nummernschildträger rotiert nur scheinbar an einer überlangen Schwinge. Tatsächlich entspricht der Radstand genau wie Rahmen, Motor und die meisten Bauteile exakt der Brutale 800. Durch das Stummelheck und die kurze Sitzbank distanziert sich das Motorrad aber optisch von seinem fetten Hinterrad. Die Felge stammt von der MV F4 und spart exakt so viel Gewicht, dass sie mit dem Moppelgummi genauso leicht ist wie das 180er Standard- Rad. …weiterlesen

Zeitzeichen

Motorrad News 2/2013 - Zunächst bietet er im Alltagsbetrieb vertrauenerweckenden Grip auch auf nasser Straße. Schräglagenwechsel funktionieren kalkulierbar und ohne irritierende Kipptendenzen. Doch wie vergleichbare Maschinen tendiert die Junak beim Bremsen in Kurven zum Aufstellen. Die vordere Zweischeibenanlage kann sich in Wirkung und Dosierbarkeit durchaus mit der direkten Konkurrenz messen. Auch die Hinterbremse packt gut zu, braucht aber zum Erreichen der Blockiergrenze relativ hohe Pedalkraft. …weiterlesen

Brems-Magie

Motorrad News 2/2012 - 5. Leitungen ansetzen, neue (!) Dichtringe verwenden und Hohlschrauben von Hand anziehen. Kontrollieren, ob alles frei sitzt. Dabei auch einfedern und ob die Leitungen irgendwo scheuern 6. Hohlschrauben mit dem vorgeschriebenen Drehmoment (ggf. Angaben von Motorrad- und Stahlflex-Hersteller abgleichen) und anziehen. …weiterlesen

Kult-Projekt

Motorrad News 8/2012 - Dabei hebt man den Tank auf der dem Lenker zugewandten Seite ein wenig an. Das verstärkt den Chopper-Charakter und kühlt den vor- per deren Zylinder zusätzoder ein lich. Für 69 Euro kann man so einen Höher- - mit der legungssatz bei BLalles Motorparts bekommen. Wer einen cleanen Lenker ohne klobige Schalter für Licht, Blinker und Hupe möchte, wird mit einer Elektronik-Box für Tastschalter von Custom Electronic glücklich. Die Custom-Brothers aus Unna bieten diese Box für 169 Euro an. …weiterlesen

Country & Western

Motorrad News 4/2011 - Dadurch rutschte auch das Heck etwas höher, was die Schräglagenfreiheit verbesserte. So gesehen ist die "X" klar das bessere Motorrad und macht bei forciertem Tempo deutlich mehr Laune. Beiden Varianten verpasste Harley für das Modelljahr 2010 zudem ein paar kleinere Änderungen: Wie alle Sportster bekommt die XR einen neuen Öltank mit Überdruckventil, einen optimierten Katalysator, Sicherungen und Steuergerät sind besser gegen Feuchtigkeit geschützt. …weiterlesen

Highspeed

TÖFF 2/2018 - Zürich-City, Sommer, 30 Grad. Die Strassen sind frei. Und aus den 100-Watt-Lautsprechern der in mattes «White Smoke» gehüllten Indian Chieftain schallt der aktuelle Clubhit «Be Mine» von Ofenbach. Ich singe laut mit: «Yeah, I want you to be mine!» (auf Deutsch: «Ich möchte, dass du mir gehörst»). Für ein paar Tage ist die Chieftain denn auch meine, und ich nutze diese Gelegenheit, mit ihr einen Wochenendtrip zu unternehmen. …weiterlesen