ohne Endnote

ohne Note

keine Meinungen
Meinung verfassen

Impulse Evo 2 Mittelmotor im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    15 Produkte im Test

    „Das große Drehmoment vermittelt Sicherheit, die ruppige Gangart dürfte in Serie Vergangenheit sein.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Impulse Evo 2 Mittelmotor

Datenblatt zu Impulse Evo 2 Mittelmotor

Motorleistung 250 W
Typ Mittelmotor

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Rekuperation - Was bringt‘s?

ElektroRad - Da Wheeler als Kooperationspartner von BionX bekannt ist, setzten wir deren Tourenrad eEagle nun auch bei unserem Rekuperations-Test ein. Das Wheeler verfügt über eine Kettenschaltung mit 3 x 9 Gängen. Der BionX D-Serie Antrieb sitzt im großen Gehäuse im Hinterrad und ist ein direkt angetrieber Hecknabenmotor ohne Zwischengetriebe mit 50 Nm Drehmoment. Vier Unterstützungsstufen stehen vier Rekuperationsstufen gegenüber. …weiterlesen

Selbstläufer

ElektroRad - Die Idee ist so simpel wie genial: Man integriert einfach in der Hinterradnabe einen Elektromotor und (!) ein paar Akkuzellen, fertig. Heraus kommt ein Antrieb, der sich im Grunde in jedes Fahrrad einbauen lässt! Nun gut, ganz so leicht ging es nicht. Aber tatsächlich unterstützt der neue Zehus Hinterradnabenmotor losgelöst von Displays und am Rahmen verschraubten Akkupacks: Draufsitzen und einfach losfahren, Schalten war gestern. …weiterlesen

Berg-Werk

ElektroRad - Manche Systeme unterstützen mit maximal 300 oder 275 Prozent, andere mit lediglich 250 Prozent, bei manchen Motoren sind diese Angaben nicht bekannt. Das heißt im Umkehrschluss, dass unterm Strich Systeme, die einen höheren Unterstützungsgrad liefern natürlich auch mehr Energie verbrauchen. Der höhere Unterstützungsgrad ermöglicht auch dem Radfahrer weniger eigene Tretleistung, dafür ist auch die Akkukapazität rechnerisch schneller am Ende. …weiterlesen

Gipfelsturm

ElektroRad - Und sie haben gerade am Berg einen entscheidenden Vorteil: Sie überhitzen nicht so schnell wie Hecktriebler. EFFIZIENZ Außerdem verschafft ihnen ein internes Getriebe Effizienzvorteile, wie sich auch in unserem Praxistest zeigte: Das KTM mit Panasonic und das Testrad mit BionX lieferten die beste Ausbeute bezogen auf Kilometerleistung und Akkukapazität. So verbrauchte der Panasonic mit durchschnittlich 14 Wattstunden pro Kilometer am wenigsten, gefolgt vom BionX mit 18 Wh/km. …weiterlesen

Kraft aus dem Karton

ElektroRad - Die man sich as55llerdings damit erkauft, dass man ab und zu eine Batterie am Display erneuern muss. FALCO ist ein US-amerikanisches Unternehmen, dessen Entwicklung in Indien stattfindet. iBike Das iBike Kit vom japanischen Anbieter Sunstar ist das einzige tatsächlich sehr schnell und an nahezu jeden Fahrradrahmen nachzurüstende Tretlager-Antriebs-System. …weiterlesen

Düsentrieb

ElektroRad - Ebenfalls ein Unterschied zu vielen anderen Aggregaten: Wenn ich die Kurbeln ruhen lasse, entkoppelt der Motor und geht in einen Freilauf über. Ein äußerst erfreuliches Feature, das Kennzeichen der SR Suntour-Heckmotoren ist. 45 km/h zu fahren ist ein Kraftakt für den 500 W-Motor und den Fahrer. Die Maschine zieht im höchsten "Sport"-Modus jede Menge Saft aus dem (hier 635 Wh) Akku und dem Fahrer Körner aus dem Körper. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf