Sehr gut (1,4)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: High-​Res-​Player
Lauf­zeit: 8 h
Gewicht: 240 g
Schnitt­stel­len: 2,5 mm Klinke, Digi­tal (optisch), 3,5 mm Klinke, USB
Aus­stat­tung: Blue­tooth, WLAN, Touch­s­creen
Mehr Daten zum Produkt

iBasso DX220 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    88,4 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr gut - überragend“

    Stärken: vielseitige Einsatzmöglichkeiten; ausgewogenes, lebendiges Klangbild; hervorragende Bühnendarstellung; flüssige Bedienung; saubere Verarbeitung.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

DX220

Schick und klang­stark

Stärken
  1. präziser, stimmiger Sound mit trockenen Bässen
  2. souverän im Hochtonbereich, tolle Dynamik
  3. plastische, dreidimensionale Klangbühne
  4. kratzfestes Display, erstklassige Bedientasten
Schwächen
  1. nur ein Speicherkartenslot
  2. hoher Preis

Zunächst das Wichtigste: Der iBasso DX220 klingt erstklassig. Im Test des Portals "mobilefidelity-magazin.de" gibt es für alle Soundaspekte durchweg positives Feedback, egal ob Präzision, Performance im Hochtonbereich, Bassqualität oder Räumlichkeit. Insgesamt nennt der Test den Klang "herausragend". Nutzbar ist der Digitale Audioplayer via Android oder Mango, zudem gibt es einen symmetrischen und unsymmetrischen Kopfhörerausgang (2,5 bzw. 3,5 mm), einen Line Out sowie WLAN und Bluetooth der Version 5.0. Weiter stark: Das Full-HD-Display nimmt fast die komplette Frontseite des Gehäuses ein und ist kratzfest, die Bedienelemente besitzen eine gute Haptik und einen detaillierten Equalizer finden Sie ebenfalls. Unterm Strich deshalb ein attraktives Paket.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Mobile Audio-Player

Datenblatt zu iBasso DX220

Typ High-Res-Player
Speichermedium
  • Flash-Speicher
  • Speicherkarte
Laufzeit 8 h
Gewicht 240 g
Schnittstellen
  • USB
  • 3,5 mm Klinke
  • Digital (optisch)
  • 2,5 mm Klinke
Ausstattung
  • Touchscreen
  • WLAN
  • Bluetooth
Speicherkapazität 64 GB
Abmessungen B x T x H 70,5 x 18,7 x 126 mm
Wiedergabeformate
  • OGG
  • WAV
  • WMA
  • AAC
  • FLAC
  • DXD
  • MQA
  • APE
  • ALAC
  • DSF
  • MP3
Displaygröße 5,15"
Videofähig fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema iBasso DX220 können Sie direkt beim Hersteller unter ibasso.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Spiele, TV und vieles mehr

MP3 flash - Beide Player gewährleisten eine sichere Reaktion auf die Berührung der Sensoren. Sehr unterschiedlich fällt die Akkulaufzeit aus. Am längsten spielen der Philips mit 25 und der Grundig mit 23 Stunden, Samsung und Transcend schaffen immerhin 17 bzw. 17,5 Stunden. Die Schlusslichter bilden MPIO und Odys mit 6 bzw 5 Stunden, letzterer wohl auch daher, weil sich dessen Display während der Musikwiedergabe nicht abschalten lässt. …weiterlesen

„Spaßmobile“ - Mittelklasse

digital home - Der kleine Archos 2 Vision ist gut ausgestattet, liegt super in der Hand und bereitet mit seinem satten Klang große Freude. Pearl myBeat touch Der Versandhandel Pearl führt den schlanken myBeat touch in seinem Programm, der wie es der Name schon verrät, über ein Touchpad bedient wird. Was der günstige Player noch alles kann, verraten wir in unserem Test. Ausstattung Er ist mit 86 g zwar das Schwergewicht dieses Vergleichstests, dafür hat er aber auch das größte Display. …weiterlesen

Creative Zen Stone Plus

digital home - Dabei ist alles an Bord, was man für den Musikgenuss unterwegs benötigt. Auf dem runden Display werden alle nötigen Informationen angezeigt, eine Uhr und Stoppuhr ist auch dabei. Der Zen Stone Plus versteht sich mit Dateien in den Formaten MP3, WMA inklusive DRM und AAC. Die Betankung geschieht entweder komfortabel per Drag & Drop oder durch Synchronisation mit einer Player-Software. Nebenbei wird beim Anschluss über den USB-Port auch der integrierte Akku geladen. …weiterlesen

Konkurrenz zum iPod?

stereoplay - Zwar sind dann Zugriffe nach Kriterien wie Alben, Interpreten und Genres möglich, das Ganze aber nur auf einer Ebene. Im Gegensatz dazu erlauben nahezu alle Nicht-iOS-Mobilgeräte - also auch unsere MIDs von Philips, Samsung und Sony - den Musiktransfer per Drag&Drop. Hierbei können ganze Verzeichnisse mit beliebiger Tiefe vom PC transferiert werden, so dass die individuell angelegte Musikverwaltung erhalten bleibt. …weiterlesen

Aus der Rille auf den MP3-Player

Video-HomeVision - Man kann die Tonqualität verbessern, die Titel einer Plattenseite sauber voneinander trennen oder die in eine MP3-Datei eingebetteten Informationen (ID-Tags) erweitern, beispielsweise um das Platten-Cover auf dem MP3-Player anzuzeigen. 01 Ein Plattenspieler steht zur Digitalisierung zur Verfügung Wenn Sie Besitzer eines Plattenspielers sind, müssen Sie diesen mit dem PC verbinden. Gleiches gilt für Musikanlagen, in denen ein Plattenspieler integriert ist. …weiterlesen

Apple-Hardware clever kaufen

Macwelt - Das iPhone und die iPad-Modelle mit der Bezeichnung Wi-Fi+Cellular können überall Kontakt zum Internet aufnehmen. Das ermöglicht die eingebaute 3G- oder LTE-Option. Sie benutzt das Handy-Netz, um Daten zu übertragen. Fusion Drive steht für ein Laufwerk, das sich aus einer Festplatte und 128 GB Flash-Speicher zusammensetzt. Das bringt deutlich mehr Geschwindigkeit. So nennt Intel seine aktuelle CPU-Generation. Mit Ausnahme des Mac Pro kommen diese Chips in allen Mac-Modellen zum Einsatz. …weiterlesen

News

PC VIDEO - Die einseitige DVD kann lediglich 12 Minuten speichern. Das Aufnahmeergebnis ist aber absolut identisch. Insofern kann der Filmer entscheiden, ob er kürzer auf einer preiswerten DVD aufzeichnen möchte oder länger auf die anfangs sicher noch teureren Bluy-ray-Disks mit einer Kapazität von 7,5 GB. Neben dem Modell DZ-BD70A mit Blu-ray/DVD-Laufwerk wird es auch das Hybridmodell DZ-BD7HA mit zusätzlicher 30-GB-Festplatte geben. …weiterlesen