Hyundai i10 1.2 (64 kW) (2017) Test

(Kleinwagen)
  • Befriedigend (3,1)
  • 4 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Kleinwagen
  • Frontantrieb: Ja
  • Verbrauch (l/100 km): 4,9 - 5,9
  • Manuelle Schaltung: Ja
  • Automatik: Ja
  • Schadstoffklasse: Euro 6
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu Hyundai i10 1.2 (64 kW) (2017)

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 6/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    367 von 650 Punkten

    „Ja, die Gegenthese zum Up: so ganz vernünftig, günstig, gut ausgestattet, abgesichert. Da kann man die Federung ertragen.“

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 9/2017
    • Erschienen: 04/2017
    • Produkt: Platz 3 von 4
    • Mehr Details

    276 von 450 Punkten

    „... Der i10 ... federt schon sehr ungeschickt und polterig über Unebenheiten hinweg, lässt harte Kanten durch und wankt trotz der herben Abstimmung durch Kurven. Dass er 15-Zoll-Räder ... aufgeschnallt hat, hebt seine Bremsleistung auf akzeptables Niveau, ändert aber an seiner Talentlosigkeit beim Handling nichts. ...“

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 6/2017
    • Erschienen: 02/2017
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Er bietet erstaunlich viel Platz für vier, wird im türkischen Izmir solide zusammengeschraubt, lässt sich leicht bedienen, hat bequeme Sitze. ... mit der unausgewogenen Federung rumpelt der i10 herb über Unebenheiten - das können andere Autos dieser Klasse inzwischen viel besser und haben dazu noch so was wie Handling zu bieten. Handling beim i10? Kein Anschluss unter dieser Nummer.“

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 5/2017
    • Erschienen: 02/2017
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Mehr Details

    487 von 750 Punkten

    „... Die Lenkung bleibt unauffällig, spricht ausreichend direkt an, so fährt sich der i10 brav und unaufgeregt. Der Motor allerdings fällt in diesem Vergleich etwas ab. ... Er braucht Drehzahlen, um einigermaßen flott voranzukommen. Aber genau dann wird es brummig. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Neu- und Gebrauchtwagen

  • Hyundai i10 1.2 Style|Klimaautomatik|Bluetooth|SHZ|PDC Kleinwagen (64 kW)

    Besondere Ausstattung * letzter Service im Februar 2019 bei KM 43759 * * Einparkhilfe hinten * Klimaautomatik * LM - ,...

  • Hyundai i10 1.2 Style|Klimaautomatik|PDC|SmartKey|15´´Alu Kleinwagen (64 kW)

    Besondere Ausstattung * letzter Service im April 2019 bei KM 46884 * Einparkhilfe hinten * Funktions - Paket * ,...

  • Hyundai i10 1.2 Style+PDC+SHZ+Klimaauto+BT Kleinwagen (64 kW)

    Highlights: 1. Hand; Scheckheftgepflegt; Herstellereigene Garantie; Klimaautomatik; Sitzheizung vorn; ,...

  • Hyundai i10 1.2 Trend *SHZ*SERVO*KLIMA* Kleinwagen (64 kW)

    Sichern Sie sich diesen Hyundai i10 1. 2 Trend Top - Preis inklusive demAUTOHERO - RUNDUM - SORGLOS - PAKETInfos: 2. ,...

  • Hyundai i10 1.2 Trend *SHZ*SERVO*KLIMA* Kleinwagen (64 kW)

    Sichern Sie sich diesen Hyundai i10 1. 2 Trend Top - Preis inklusive demAUTOHERO - RUNDUM - SORGLOS - PAKETInfos: 2. ,...

  • Hyundai i10 1.2 Trend *SHZ*SERVO*KLIMA* Kleinwagen (64 kW)

    Sichern Sie sich diesen Hyundai i10 1. 2 Trend Top - Preis inklusive demAUTOHERO - RUNDUM - SORGLOS - PAKETInfos: 2. ,...

Datenblatt zu Hyundai i10 1.2 (64 kW) (2017)

Allradantrieb fehlt
Antriebsprinzip Benzinmotor
Automatik vorhanden
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 12,3 - 13,8
CO2-Effizienzklasse C - E
CO2-Emission (g/km) 114 - 139
Frontantrieb vorhanden
Heckantrieb fehlt
Hubraum 1248 cm³
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 175
Karosserie Limousine
Leistung in kW 64
Leistung in PS 87
Manuelle Schaltung vorhanden
Modelljahr 2017
Schadstoffklasse Euro 6
Typ Kleinwagen
Verbrauch (l/100 km) 4,9 - 5,9

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Auf dem Weg zu Pfadi und QX60 Automobil Revue 14/2013 - Als Luxusvariante des Nissan-Konzerns dient in den USA der nicht nur ausstattungsmässig, sondern auch technisch aufgerüstete Pathfinder-Zwilling Infiniti JX35, Pardon, QX60. GEFÄLLIGE LINIEN Das ge- schickte Design mit harmonisch fliessenden Profillinien, niedriger Gürtellinie und auf 175 cm reduzierter Höhe und grossen Rädern bei 290 cm Radstand kaschiert die selbst für Amerika-Verhältnisse ansehnlichen Dimensionen. …weiterlesen


Eine Klappe für die Katze Automobil Revue 46/2012 - So beschleunigt der Sportbrake äusserst druckvoll und linear und lässt den Wunsch nach einem Benziner nie aufkommen - wohl aber nach einem Allradantrieb, der leider im Kombi nicht vorgesehen ist. Auf den engen und kurvenreichen Strassen in Schottland überzeugte der Jaguar mit einem sicheren und leichtfüssigen Fahrverhalten und auf der Autobahn mit viel Komfort. Dank Luftfederung und elektronischer Niveauregulierung an der Hinterachse ist auch mit Beladung kaum eine Verschlechterung feststellbar. …weiterlesen


Mit den GROSSEN OFF ROAD 5/2012 - Den geneigten Cruiser-Fahrer wird die enorme Wankneigung des Japaners nicht stören, Lastwechselreaktionen gehören praktisch zum guten Ton und so richtig gut vorwärts geht der Toyota mit seiner veralteten Fünfgang-Automatik und seinem 190-PS-Vierzylinder-Diesel ja auch nicht. Das ist aber alles vergessen und irrelevant, sobald man von der Straße abbiegt. Hier wird klar, wozu der Toyota gebaut wurde. …weiterlesen


Fahrspaß ohne schlechtes Gewissen Guter Rat 7/2007 - Crossover-Fahrzeuge nennt man solche Wanderer zwischen den Welten Chrom auf Schwarz Sehr geschmackvoll eingerichtet mit hellen Chromfarben auf tiefschwarzem Grund. Einfache Bedienung Ein preisgünstiger und verlockender Einstieg in die Welt der SUVs VW CrossTouran TDI Raumangebot Die Raumaufteilung entspricht der des normalen Touran. …weiterlesen


High-Tech im Auto PC-WELT 4/2013 - Sämtliche Informationen der unterschiedlichsten Bordsysteme - vom Autoradio bis zur Zentralverriegelung - laufen dabei auf einem rechenstarken Zentralcomputer zusammen, der sich über ein großes Display in der Mittelkonsole steuern lässt. Das können fahrzeugnahe Funktionen sein , etwa die Temperatur der Klimaanlage, die Sie per Fingertipp regulieren. …weiterlesen


Annäherung an die Oberschicht - Vier Mittelklasselimousinen im Vergleich Mittelklasse mit Oberklasseflair – bei einem Test der Zeitschrift „Auto Motor Sport“ zeigten sich die vier Mittelklasselimousinen technisch und in der Ausstattung teilweise sehr gut aufgestellt. Testsieger wurde knapp vor dem Opel Insignia 2.0 Turbo Sport der Volkswagen Passat 2.0 TSI Sportline. Auf dem dritten Platz landete der Ford Mondeo 2.5 Titanium S. Mit nur einem Trumpf im Ärmel – den niedrigen Kosten – landete der Honda Accord 2.4 Executive auf dem letzten Platz.


Zahlenspiele - Volkswagen Golf VI gegen Audi A3 und Einser-BMW Mit der mittlerweile sechsten Golf-Generation macht sich Volkswagen derzeit anheischig, auch die Konkurrenten A3 1.8 TFSI Ambition von Audi sowie den BMW 120i anzugreifen. Im Test der Zeitschrift „Auto Motor Sport“ gelang es dem Golf 1.4 TSI Comfortline dann auch, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen und mit seinem Gesamtkonzept Testsieger zu werden.


Sechs Kompaktwagen im Vergleich - Golf 1.4 TSI Comfortline dominiert weiterhin "seine" Klasse Der Verkaufsstart des Renault Mégane 1.6 16V 110 war für die Zeitschrift „Auto Bild“ eine günstige Gelegenheit, gleich sechs Benziner aus der „Golf-Klasse“ zum Vergleich zu bitten – darunter auch ihr Namensgeber, der neue VW Golf VI in der Version 1.4 TSI Comfortline. Dieser setzte sich prompt im prominent besetzten Testumfeld mit der Gesamthöchstpunktzahl durch. Der Renault wiederum blieb mit einer durchschnittlichen Leistung (Platz 5) hinter den Erwartungen zurück. Dafür scheffelte der Seat Leon 1.4 TSI Stylance ordentlich Punkte und belegte Rang Zwei. Der Kia Cee'd 1.6 CVVT schließlich wurde Preis-Leistungssieger.


Machen wir es kurz auto motor und sport 6/2017 - So erreichen die vier Kleinwagen hier Maße, die vor 40 Jahren für Kompakte reichten: Der Ford Ka+ braucht mit 6,7 m² so viel Fläche wie ein Escort III Turnier, der Hyundai i10 mit 6,1 m² so viel wie der erste Pony, der Opel Karl ist mit 5,9 m² ebenso f lächenfüllend wie einst der Kadett C City. 5,9 m² sind es auch beim VW Up - wie beim Golf I. Also erwarten wir Großes von Ka+, i10, Karl und Up. Größter der Kleinen ist der Ka+. …weiterlesen