• Gut 2,2
  • 6 Tests
3 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 22"
Paneltechnologie: TN
Mehr Daten zum Produkt

Hyundai IT W220S im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (2,46)

    Preis/Leistung: „zu teuer“

    „... In der Gegenwart müssen 3-D-Fans zwar noch mit Kompromissen leben, aber der W220S von Hyundai macht seine Sache so gut wie kein anderer Monitor bisher. Leider zu einem Preis, der die Haushaltskasse heftig belastet ...“

  • „gut“ (2,3)

    Platz 2 von 2

    „Plus: Sehr gutes 3D-Erlebnis; Software einfach zu bedienen; Schicke 3D-Brille.
    Minus: Spieleunterstützung; LC-Display spiegelt sehr stark.“

    • Erschienen: Oktober 2009
    • Details zum Test

    Note:2,37

    „Top-Produkt“

    „Plus: 3D-Funktion; Blickwinkel.
    Minus: LCD spiegelt stark.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „... Der 3D-Effekt ist beeindruckend, man sollte allerdings gerade vor dem Monitor sitzen, denn die Polarisation ist vertikal nicht sonderlich blickwinkelstabil. Wermutstropfen bei dieser Technik: Im 3D-Betrieb verliert man die halbe Auflösung. ...“

    • Erschienen: März 2010
    • Details zum Test

    77 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „mangelhaft“

    „Aufgrund des hohen Preises ist der W220S nur für Hardware-Enthusiasten und absolute 3D-Fans mit einer Radeon geeignet, denn Geforce 3D Vision ist viel besser.“

    • Erschienen: Dezember 2009
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    „Insgesamt stellt der Hyundai W220S wegen seines Preises und seiner besonderen Fähigkeiten ein Gerät für Enthusiasten und Hardwarevernarrte dar. Eine Alternative zu anderen reinen 2D-Geräten ist der W220S nicht, weswegen ein direkter Vergleich schwer fällt. Wer jedoch bereit ist, den Preis des W220S zu zahlen und einen Monitor hauptsächlich zum Spielen sucht, dem ist beeindruckender und mitreißender Spielspaß in 3 Dimensionen garantiert. Uns hat das Gerät im 3D-Betrieb sehr begeistert.“

Kundenmeinungen (3) zu Hyundai IT W220S

3,0 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
2 (67%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (67%)
1 Stern
0 (0%)

3,0 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Hyundai Digital W220S

Über­zeu­gende 3D-​Tech­nik

Das Internetportal der Zeitschrift „PC Games Hardware“ hat die Ergebnisse eines Praxistests des 3D-Monitors W220S von Hyundai veröffentlicht. Das Ergebnis ist eindeutig. Der Monitor bot laut Testbericht eine überzeugende 3D-Leistung und sei zudem, so PCGH weiter, die „bisher beste Umsetzung“ der 3D-Technik, die die Redaktion bisher gesehen hat.

Insbesondere im direkten Vergleich mit der ebenfalls für 3D-Fans (oder Interessierte) alternativen Kombination Nvidia 3D Vision (Shutter Brille) und Samsung SyncMaster 2233RZ (Monitor) präsentierte der W220S die bessere Leistung. Allerdings ist die auf horizontale Stereoskopie und Polarisationsbrille setzende 3D-Technik von Hyundai auch um rund 200 Euro teurer als die Nvidia/Samsung-Kombination.

PCGH bestätigt mit dem Testbericht das Computermagazin „c't“, das dem W220S in der Ausgabe 15/2009 ebenfalls eine „beeindruckende“ 3D-Performance bescheinigt hat. Beide Magazine kritisieren aber auch die starken Spiegelungen des Monitors im 2D-Betrieb, die ihn nur bedingt empfehlenswert machen für den herkömmlichen Einsatz, etwa als Office-Monitor. PCGH hat außerdem die Reaktionsgeschwindigkeit sowie den Input-Lag des W220S genau nachgemessen. In puncto Reaktion war der W220S mit 25 Millisekunden zwar nicht gerade schnell, zeigte aber keine Schlierenbildung. Der Input-Lag von 26 Millisekunden jedoch sei durchaus bei schnellen Spielen „spürbar“.

Für alle 3D-Fans lohnt sich die Lektüre des um eine Bildergalerie ergänzten Testberichts von PCGH sowie des Testberichts von „c't“ (Testbericht-Download, Testfazit auf Testberichte.de) also auf jeden Fall – beide ergänzen sich hervorragend für eine Gesamteinschätzung des Hyundai-Monitors.

Hyundai Digital W220S

Goo­gle Earth, Spiele und Anwen­dun­gen in 3D

Der 22-Zoll-Monitor W220S von Hyundai gehört zu den wenigen lieferbaren Bildschirmen, die einen 3D-Effekt hervorzaubern können. Zur Markteinführung in Japan 2008 wurde der Monitor mit der Kompatibilität zu Google Earth 3D beworben. Aber natürlich lassen sich auch Spiele oder CAD-Anwendungen sowie in 3D „umgewandelte“ 2D-Bildinhalte räumlich darstellen. Der 3D-Effekt kann jedoch nur mit einer entsprechenden Polfilterbrille „gesehen“ werden. Der Monitor selbst produziert den 3D-Effekt durch ein horizontales Streifengitter (horizontal interlaced), so dass abwechselnd für jedes Auge ein Bild produziert wird. Im Lieferumfang enthalten ist die Software TriDef, die für den 3D-Effekt zuständig ist, dazu ein Treiber für Direct3D-Programme sowie ein Medienplayer, der die Umsetzung von 2D-Videos in 3D ermöglicht.

Der W220S hat bereits mehrere Tests hinter sich gebracht, in denen der 3D-Effekt positiv hervorgehoben wird. So spricht das Internetportal Digitalversus.com von „spektakulären“ 3D-Bildern, die der W220D bei Spielen und auch bei Videos erzeuge – immer die Brille vorausgesetzt. Und auch das Magazin „c't“ bescheinigt dem Monitor einen „beeindruckenden“ 3D-Effekt (Test-Download, Testfazit). Wichtig ist dabei, dass der Abstand und der Blickwinkel zum Display peinlich genau eingehalten werden. Am besten funktioniert das räumliche Sehen in einem Abstand von 80 bis 100 Zentimetern. Dabei sollte man den Blickwinkel möglichst nicht verändern. „c't“ weist außerdem darauf hin, dass man leider die halbe Auflösung „verliere“ (statt 1.680 x 1.050 Pixel im 2D-Modus nur noch 1.680 x 525 Bildpunkte), was sich besonders bei Texteinblendungen negativ bemerkbar mache.

Auf Dauer ist dies natürlich relativ anstrengend, zumal sich der W220S ausschließlich neigen lässt – angesichts des verbauten TN-Panels wären Höhenverstellbarkeit und Drehbarkeit eigentlich angesagt gewesen. Außerdem bekamen die Tester von Digitalversus nach einer halben Stunde bereits Kopfschmerzen, weil das Interlaced-Verfahren die Augen anstrenge. Den räumlichen Effekt von in 3D umgewandelten 2D-Filmen wiederum halten die Tester für weniger spektakulär. Speziell für 3D-Wiedergabe gedrehte Filme dagegen würden sehr gut mit dem Monitor dargestellt.

Im herkömmlichen 2D-Modus zeigte sich der Hyundai W220S dem Zalman ZM-M220W in der Bildqualität leicht überlegen, und auch die zusätzliche HDMI-Schnittstelle ist ein weiteres Plus. Die Zeitschrift „Digital Production“ attestiert ihm im 2D-Betrieb (digital angeschlossen, native Auflösung 1.680 x 1.050) eine „bestechende Bildqualität“. Dafür ist der Zalman um einiges günstiger: Statt rund 600 Euro kostet er nur knapp ein Drittel.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Hyundai IT W220S

3D-Monitor vorhanden
Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 22"
Displayhelligkeit 300 cd/m²
Bildseitenverhältnis 16:10
Paneltechnologie TNinfo
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 5 ms
Ausstattung
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
DVI vorhanden
VGA vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DDL2225WS

Weiterführende Informationen zum Thema Hyundai Digital W220S können Sie direkt beim Hersteller unter hyundaiit.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Spiel in 3D

Computer Bild Spiele 2/2010 - Denn mit einem 3-D-Bildschirm wird die Weite des Weltraums virtuelle Wirklichkeit. Das hat sich im Test des 22-Zoll-Monitors W220S von Hyundai eindrucksvoll gezeigt. VORAUSSETZUNGEN Der W220S arbeitet nach dem Polarisationsverfahren (siehe Kasten unten). Damit klappt die 3-D-Darstellung mit allen gängigen Grafikkarten. …weiterlesen

Monitor

GameStar 5/2010 - Hyundai setzt beim 3D-Monitor W220S nicht auf Nvidias Geforce 3D Vision, sondern nutzt ein alternatives Verfahren. ... Als Testkriterien dienten Bildqualität, Spieleleistung, Technik, Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen

Bessere 3D-Technik?

PC Games Hardware 11/2009 - Hyundai steigt in den 3D-Markt ein und bringt PC-Monitore und entsprechende Fernsehgeräte auf den Markt. PC Games Hardware durfte als eines der ersten Magazine die neue Technik anhand des 22-Zoll-LCDs W2205 testen. Ist Hyundais Technik besser als Nvidias 3D Vision? Als Testkriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung. …weiterlesen