HP Omen 32 (W9S97AA) Test

(TFT-Flachbildschirm)
  • Befriedigend (3,0)
  • 1 Test
56 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 32"
  • Displayauflösung: 2560 x 1440 (16:9 / QHD)
  • Paneltechnologie: VA
  • Höhenverstellbar: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Test zu HP Omen 32 (W9S97AA)

  • Einzeltest
    Erschienen: 04/2017
    Mehr Details

    „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: „zufriedenstellend“

    „... Für Hobbyfotografen lohnt sich ein Blick auf den Omen by HP 32, da bereits vor der Kalibrierung der sRGB-Farbraum zu 99 Prozent abgedeckt wird. Es sollte aber ein Kalibriergerät zur Verfügung stehen ... HP hätte besser daran getan, den Omen als Büromonitor zu bewerben, denn hier zeigt er eine ordentliche Leistung. Für Gamer ist der Monitor dagegen die falsch Wahl. Gemessen an dem sehr großen Bildschirm und der ordentlichen Bildqualität scheint uns der momentane Straßenpreis von 449 € noch angemessen zu sein.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Hewlett-Packard Omen 32 (W9S97AA)

  • HP Omen 32 W9S97AA 81,28 cm (32 Zoll) Monitor (HDMI, 5ms Reaktionszeit, QHD,

    Bildschirmdiagonale: 81, 3 cm (32 Zoll) , Bildschirmauflösung: 2560 x 1440 Pixel, HD - Typ: Wide Quad HD, ,...

  • HP Omen 32 W9S97AA 81,28 cm (32 Zoll) Monitor (HDMI, 5ms Reaktionszeit, QHD,

    Bildschirmdiagonale: 81, 3 cm (32 Zoll) , Bildschirmauflösung: 2560 x 1440 Pixel, HD - Typ: Wide Quad HD, ,...

  • HP Omen 32 W9S97AA 81,28 cm (32 Zoll) Monitor (HDMI, 5ms Reaktionszeit, QHD,

    Bildschirmdiagonale: 81, 3 cm (32 Zoll) , Bildschirmauflösung: 2560 x 1440 Pixel, HD - Typ: Wide Quad HD, ,...

Kundenmeinungen (56) zu HP Omen 32 (W9S97AA)

56 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
30
4 Sterne
16
3 Sterne
2
2 Sterne
5
1 Stern
3

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Flüssige, schöne Bilder für AMD-Nutzer, aufgrund des Input-Lags aber trotzdem kein guter Gaming-Monitor

Stärken

  1. schönes Bild bereits mit Werkseinstellungen
  2. hohe Helligkeit - ohne störende Lichthöfe
  3. Anschlüsse für mehrere gleichartige Signalquellen
  4. FreeSync verhilft AMD-Nutzern zu flüssiger Bilddarstellung

Schwächen

  1. Farbänderungen bei schrägem Blickwinkel
  2. für schnelle Spiele zu großes Input-Lag
  3. kaum auf die Sitzposition ausrichtbar

Bildqualität

Auflösung

In QHD wirkt die Darstellung hervorragend: Nutzer beschreiben vor allem Schriften als gestochen scharf. Die Entscheidung gegen den höher auflösenden Standard 4K bemerken nur die wenigsten Nutzer. Wenn Du aber nah am Monitor sitzt und nur klassisches Full-HD einstellst werden die einzelnen Pixel doch spürbar größer. Das kann dann matschig wirken.

Farbe & Kontrast

Der Monitor glänzt laut dem Magazin "PRAD" mit einem erstklassigen Kontrast von 3.160:1, was eine hervorragende Schwarzdarstellung verspricht. Ferner ist die Farbdarstellung schon ab Werk ordentlich. Profis werden die Farben dennoch kalibrieren wollen: Danach ist aber endgültig ein sehr gutes sRGB-Ergebnis zu vermelden.

Helligkeit & Lesbarkeit

Die tatsächliche Helligkeit liegt Tests zufolge mit etwa 340 cd/m² sogar spürbar über dem Wert, den der Hersteller verspricht. Sehr gut ist zudem, dass mit bloßen Auge keinerlei Lichthöfe zu erkennen sind und die Helligkeit auch an dunkle Umgebungen angepasst werden kann. Schade ist nur, dass die Farben sich bei schrägem Blickwinkel verfälschen.

Leistung

Schnelligkeit & Bildaufbau

Für einen dezidierten Gaming-Monitor ist der HP einfach zu langsam. Zwar kannst Du zusammen mit einer AMD-Grafikkarte die FreeSync-Funktion nutzen, um eine sehr flüssige Darstellung bei 75 Hz zu erreichen - ohne Schatten und zerrissene Bilder - aber der hohe Input-Lag macht präzises Zielen in schnellen Shootern trotzdem zunichte.

Stromverbrauch

Mit einem Verbrauch von je nach Test 41 bis 45 W ist der HP kein Stromsparer. Setzt man diesen absoluten Wert aber in Relation zur enormen Bilddiagonale, sieht das eigentlich gar nicht schlecht aus. Praktisch ist der Energiesparmodus, bei dem der Verbrauch in kaum noch messbare Regionen hinabsinkt.

Handhabung

Anschlüsse

Die wichtigsten Anschlüsse wie HDMI und DisplayPort sind vorhanden - und das gleich jeweils doppelt. Das heißt, Du kannst sogar noch beispielsweise eine Konsole als Signalquelle anschließen. Außerdem gibt es an der Rückseite freie USB-Steckplätze, leider nur in 2.0. Es gibt also nicht die schnellen Datenraten oder Schnellladen wie mit 3.0.

Ergonomie

An dieser Stelle zeigt sich der Omen 32 (W9S97AA) geizig. Du kannst den Monitor ausschließlich neigen - nicht einmal in der Höhe ist er verstellbar. Das bedeutet, Du musst mit Tricks wie Bücherstapeln arbeiten, um eine optimale Sitz-/Blick-Situation zu erreichen. Darüber hinaus verunsichert das deutliche Knirschen beim Verändern der Neigung.

Funktionsumfang

Die große Stärke des Monitors ist ganz klar die FreeSync-Funktion, welche dafür sorgt, dass im Zusammenspiel mit AMD-Grafikkarten eine flüssige Bilddarstellung erreicht wird. Auch das Bildmenü und die möglichen Einstellungen werden von den Nutzern sehr positiv aufgenommen. Einziger Kritikpunkt sind die Tasten: Sie gelten als etwas schwamming.

Der HP Omen 32 (W9S97AA) wurde zuletzt von Janko am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Hewlett-Packard Omen 32 (W9S97AA)

Hewlett-Packard Omen 32 (W9S97AA)

Für wen eignet sich das Produkt?

Mit beachtlicher Größe, einer beeindruckenden Zahl von Pixeln und FreeSync-Technologie für die Abstimmung mit der Grafikkarte möchte der Monitor HP Omen 32 (W9S97AA) ambitionierte Gamer als Zielgruppe gewinnen. Für superschnelle Spiele lassen es die Funktionen der Bildanzeige gleichwohl etwas an Performance fehlen. Stattdessen offenbart die technische Ausstattung gute Alltagstauglichkeit und sollte problemlos alle Multimedia- und Büroaufgaben auf dem heimischen Schreibtisch übernehmen. In der Einsatzumgebung gilt es sicherheitshalber ausreichend Raum für die richtige Positionierung des ausladenden und mutmaßlich unbeweglichen Modells zu reservieren.

Stärken und Schwächen

Bei einer Bilddiagonale von 32 Zoll sind die gebotenen 2.560 x 1.440 Pixel mindestens notwendig, um eine für Computermonitore durchschnittliche Schärfe zu erzielen. Die Dichte von 91 Bildpunkten pro Zoll, eine gute Helligkeit von 300 cd/m² und ein beachtlicher Kontrast von 3.000:1 zwischen dem hellsten und dunkelsten Bildpunkt leisten ihren gewichtigen Beitrag zur Bildqualität. Die WQHD-Schärfe erreicht das Display bei einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hertz. Die Leistung genügt alltäglichen Ansprüchen, steht aber deutlich hinter den Fähigkeiten der High-End-Klasse zurück. Deren Vertreter sorgen mit Arbeitsgeschwindigkeiten von bis zu 144 Hertz für eine optimale Koordination mit der Grafikkarte und beste Voraussetzungen für schnelle Spiele. Über die Ergonomie der Konstruktion schweigt sich das Produktdatenblatt aus – vermutlich, weil es nur wenig zu berichten gibt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der amerikanische Hersteller Hewlett-Packard hat den 32-Zoll-Monitor noch im Dezember des Jahres 2016 auf den Markt gebracht. Der Handel kalkuliert Beträge zwischen 440 und knapp über 500 Euro für die Weitergabe an den Endkunden und bleibt damit in einem gemäßigten Bereich. Vor der Kaufentscheidung lohnt sich gleichwohl ein Vergleich: Ähnlich ausgestattete Konkurrenten mit sicherer Ergonomie gibt es für ungefähr gleich viel Geld beispielsweise von Philips oder Samsung.

Datenblatt zu HP Omen 32 (W9S97AA)

Displayeigenschaften
Displaygröße 32"
Displayauflösung 2560 x 1440 (16:9 / QHD)
Pixeldichte des Displays 91 ppi
Displayhelligkeit 300 cd/m²
Kontrastverhältnis 3000:1
Bildseitenverhältnis 16:9
Bildschirmoberfläche Matt
Paneltechnologie
VA
Touchscreen fehlt
Ultrawide-Monitor fehlt
Curved
fehlt
Nvidia G-Sync
fehlt
AMD FreeSync
vorhanden
HDR-Unterstützung fehlt
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau)
5 ms
Optimale Bildwiederholrate 75 Hz
Stromverbrauch im Betrieb 41 W
Ausstattung
Lautsprecher fehlt
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
Anzahl HDMI
2
DisplayPort vorhanden
Anzahl DisplayPort
1
DVI fehlt
Anzahl DVI
0
VGA fehlt
Anzahl VGA
0
Thunderbolt fehlt
Anzahl Thunderbolt
0
Weitere Anschlüsse
Audio-Anschluss fehlt
USB-Hub vorhanden
Anzahl USB-Anschlüsse 2
Ergonomie & Abmessungen
Neigbar vorhanden
Schwenkbar fehlt
Pivot-Funktion
fehlt
Höhenverstellbar fehlt
Abmessungen mit Standfuß
Breite 74 cm
Tiefe 17,9 cm
Höhe 52,2 cm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen