• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Bauart: Mini-​PC
Verwendungszweck: Office
Systemkomponenten: SSD, AMD-​CPU
Prozessormodell: AMD Ryzen 5 PRO 3400G
Grafikchipsatz: AMD Radeon Vega 11 Gra­phics
Mehr Daten zum Produkt

Variante von EliteDesk 705 G5 DM

  • EliteDesk 705 G5 DM (9PJ67EA) EliteDesk 705 G5 DM (9PJ67EA)

HP EliteDesk 705 G5 DM im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: EliteDesk 705 G5 DM (9PJ67EA)

    „Der HP EliteDesk 705 G5 Mini Desktop ist kompakt, sparsam und im Leerlauf leise. ... Die Rechenleistung genügt locker fürs Office und einfache Bildbearbeitung. Für anspruchsvolle Aufgaben wie Videoschnitt wären mehr CPU-Leistung und leisere Kühlung wünschenswert. ...“

zu Hewlett-Packard EliteDesk 705 G5 DM

  • HP Inc. EliteDesk 705 G5 DM Ryzen 5 PRO 3400GE 8GB RAM 256GB SSD - 8RM51EA
  • HP EliteDesk 705 G5 8RM51EA PC 8RM51EA#ABD
  • HP Inc. HP EliteDesk 705 G5 Desktop-Mini-PC AMD Ryzen 5 Pro 3400GE, 8GB RAM,
  • HP ELITEDESK 705 G5 Komplettsystem AMD R5 RAM: 8 GB HDD: 256 8 (8RM51EA#ABD)
  • HP Inc. ELITEDESK 705 G5 MINI R5-3400GE 8RM51EA#ABD
  • HP 9PJ67EA - PC-Komplettsystem, AMD, Ryzen 5 Pro, 16GB, SSD
  • HP EliteDesk 705 G5 DM-PC, AMD Ryzen 5 PRO 3400G, 16GB RAM, 512GB SSD, Radeon...
  • HP EliteDesk 705 G5 - Mini Desktop - Ryzen 5 Pro 3400G / 3.7 GHz - RAM 16 GB -
  • HP Inc. HP EliteDesk 705 G5 - Mini Desktop - Ryzen 5 Pro 3400G / 3.7 GHz -
  • HP EliteDesk 705 G5 DM AMD Ryzen 5 PRO 3400 G/4x 3,70 GHz 512 GB M.2 (9PJ67EA#

Einschätzung unserer Autoren

Hewlett-Packard EliteDesk 705 G5 DM

Mini-​Büro-​PC mit AMD-​Power und reich­lich Busi­ness-​Eigen­schaf­ten

Stärken

  1. flache Bauweise
  2. niedriger Stromverbrauch
  3. TPM 2.0 und weitere Sicherheitsfunktionen
  4. drei Jahre Vor-Ort-Support

Schwächen

  1. lauter Lüfter

Der kleine EliteDesk 705 G5 nimmt auf dem Schreibtisch wenig Platz weg und kann sogar mithilfe der VESA-Bohrung subtil auf der Rückseite eines Monitors versteckt werden. Als Rechenzentrum gibt es hier CPUs aus AMDs Ryzen-Reihe. Der Hersteller hat inzwischen in Sachen Sicherheit nachgelegt und schließt auf den Businessanwender-Liebling Intel auch bei Service und Features auf. Ein TPM 2.0-Chip ist serienmäßig vorhanden. HP bietet verschiedene Konfigurationen, darunter auch welche mit klassischer 3,5-Zoll-HDD an. Die Rechenleistung der Prozessoren genügt für einfache Anwendungen und leichte Medienbearbeitung. Der Stromverbrauch bleibt angenehm niedrig, aber unter Last macht sich der Lüfter unangenehm bemerkbar. Die Preisgestaltung ist etwas zu hoch geraten, es sei denn Ihr Unternehmen hat Rahmenverträge mit HP. Dann locken Rabatte, die das Gerät preiswert machen. Löblich ist die dreijährige Garantiezeit mit Vor-Ort-Support.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu HP EliteDesk 705 G5 DM

Geräteklasse
Bauart Mini-PC
Verwendungszweck Office
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • AMD-CPU
  • SSD
Grafikchipsatz AMD Radeon Vega 11 Graphics
Ausstattungsmerkmale
  • WLAN
  • Bluetooth
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Schnittstellen 1x USB-C 3.1, 6x USB-A 3.0, 2x DisplayPort 1.2, 1x LAN, Audiokombo
Abmessungen & Gewicht
Breite 17,7 cm
Tiefe 17,5 cm
Höhe 3,4 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Kleinst-Computer

Computer - Das Magazin für die Praxis 1/2017 - HDMI-Stick-PCs sehen einem USB-Speicherstift zum Verwechseln ähnlich. Sie sind nur ein paar Zentimeter groß, nicht viel mehr als einen Zentimeter dick und wiegen nur wenige Gramm. In den kleinen Gehäusen steckt allerdings kein simpler Massenspeicher, sondern ein vollwertiger PC. Trotz ihrer Zwergengröße reicht die Leistung der HDMI-Stick-PCs ohne Weiteres aus, um damit zum Beispiel im Internet zu surfen, Mails abzurufen, einen Brief mit Word zu schreiben oder um Videos abzuspielen. …weiterlesen

Der Zock-PC fürs Wohnzimmer

SFT-Magazin 1/2016 - Für die nächste Version des Controllers wünschen wir uns trotzdem eine höherwertige Haptik und einen zweiten Stick für die Spiele, die man nicht mit dem Touchfeld zocken möchte. Zurück zur Steam Machine selbst: Die Alienware-Konsole verrichtete im Test einen guten Dienst, ihr größtes Problem ist jedoch das Betriebssystem. …weiterlesen

Bezahlbare High-End-PCs

PC Magazin 1/2016 - Für Office-Aufgaben ist das aber mehr als genug. Hätte Hyrican statt einem zwei Speicherbausteine installiert, wäre dieser Messwert deutlich höher. Dass man hohe Leistung nicht unbedingt an der Gehäusegröße festmachen sollte, beweist MSI mit dem Nightblade MI. Sein hochwertiges Metallgehäuse ist zwar mit 10L rund dreimal kompakter als ein Standard-PC-Gehäuse, aber dennoch mit kräftiger Hardware vollgestopft. …weiterlesen

Die besten Komplett-PCs

PC-WELT 3/2015 - Beim Lieferumfang erwarten wir, dass alle Handbücher und Software-CDs der verbauten Komponenten beiliegen. Kiebel schnürt bei seinem teuren Gerät ein schönes Paket inklusive Windows-DVD und Spiele-Vollversion. Arlt ist der einzige Hersteller, der noch eine drahtlose Tastatur und Maus beilegt. Schade ist, dass bei den Modellen von Caseking das Betriebssystem nicht inklusive ist - deshalb die Abwertung. …weiterlesen

Die Technik der Mini-PCs

com! professional 9/2014 - Der Mini-PC-Markt teilt sich derzeit grob in zwei Bereiche: Intels NUC-Konzept (Next Unit of Computing) und die meist proprietären Lösungen von Herstellern wie Gigabyte, Hewlett-Packard oder Lenovo. Next Unit of Computing 2012 hat Intel das PC-Konzept Next Unit of Computing - kurz NUC - vorgestellt. NUCs sind ultrakompakte PCs, die langfristig eine echte Alternative zum Desktop-PC darstellen sollen. Extrem kompakt Das augenfälligste Merkmal der Mini-PCs ist deren ultrakompakte Bauweise. …weiterlesen

Couchsurfer

connect android 2/2013 - Der Stick selbst ist für 69 Euro zu haben. Ausgereifte App: Tizz Remote Luxuriös präsentiert sich die App Tizz Remote (kostenlos für Android und iOS), mit Steuerungstasten, Tastatur und einem Mauspad samt Maustaster und virtuellem Scrollrad. Unmerklich hinter der Konkurrenz zurück bleibt die Systembasis mit einer 800-MHz-Cortex A5-CPU und Android 4.0. Auch lässt sich die fest verbaute Micro-SD nicht tauschen. …weiterlesen

Analytischer Daten-Turbo

Business & IT 1/2013 - Eine nachträgliche Kapselung der Primär-Implementierung unterbleibt aus Zeit- und Aufwandsgründen, manchmal aber auch schlicht, weil diese undokumentiert und nicht allen Beteiligten bekannt ist. Auch wenn im BI-Umfeld gerne und zu Recht auf die aus den operativen Systemen ererbten Datenqualitätsprobleme verwiesen wird, tragen somit auch hausgemachte Fehler innerhalb der BI-Lösung zu einer eingeschränkten Verwendbarkeit und Verlässlichkeit der Daten bei. …weiterlesen

All-in-One-PCs zum Anfassen

PCgo 3/2011 - Asus nutzt beim Eee Top ET2400XVT eine GeForce GTX460M in Verbindung mit der 3DVision-Brille von Nvidia. Im MSI WindTop AE2420 3D kommt eine ATI-Grafikkarte zum Einsatz, daher dient hier eine Shutterbrille von iZ3D für die Erzeugung der 3D-Bilder. Die drei All-in-Ones ohne 3D-Funktion im Test sind der Acer Aspire AZ3751, der Dell Inspiron One 2310 Desktop und der TouchSmart 600-1220de vom All-in-One-Pionier HP. …weiterlesen

Vier neue iMacs auf dem Prüfstand

Im gleichen Zug wie die Mac Minis aufgewertet wurden, erfahren auch die iMac-Modelle eine Erneuerung, die auch in einer Erhöhung der Preise resultiert. Die Tester vom Magazin Macwelt untersuchten, welche Neuerungen in den All-in-Ones Platz fanden.Leider haben die 20 Zoll und 24 Zoll Displays eines gemeinsam: die Glasscheibe spiegelt stark und der kleinere Monitor zeigt deutliche Farbverschiebungen.