• Gut 1,7
  • 0 Tests
  • 1154 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (1,7)
1.154 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­art: Manu­ell
Antrieb: Rie­men
Typ: HiFi-​Plat­ten­spie­ler
Digi­ta­li­sie­rung: Ja
78 U/min: Nein
Pho­no­vor­stufe: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Stir It Up Wireless

Blue­tooth-​Vinyldre­her im Nach­hal­tig­keits­rausch

Stärken
  1. Analog-Plattenspieler mit Riemenantrieb und Nachhaltigkeitskonzept
  2. inklusive austauschbarem MM-Tonabnehmer Audio-Technica AT3600L
  3. RIAA-Vorverstärker zuschaltbar, optionale Bluetooth-Signalübertragung
  4. A/D-Wandler & USB-Port für Digitalisierungen, teilweise aus Recycling-Materialien
Schwächen
  1. Schwankungen der Fertigungsqualität

Dass es dieser Analog-Plattenspieler mit Nachhaltigkeit hat - wie sämtliche Audioprodukte der Marke - können Sie bereits aus dem Designkonzept ableiten. Gemäß Herstellerangabe kommen tatsächlich unter anderem ressourcenschonend erzeugter Bambus sowie recyceltes Aluminium zum Einsatz. Läuft das verbaute Riemenantriebs-Laufwerk und hat man keinen Montagsapparat erwischt, dann für den Preis anständig. Ebenfalls okay das vormontierte MM-Tonabnehmersystem von Audio-Technica - Vinyl-Connaisseure dürften da aber schnell aufrüsten wollen. Abgetastetes lässt sich normal via Kabel ausgeben, auch vorverstärkt an LINE-Eingänge oder über einen 3.5mm-Klinken-Kopfhörerausgang. Zwecks seriöser Schallplatten-Digitalisierung erlauben es Ihnen zudem ein integrierter A/D-Wandler und USB-Port, vorgehäckselte Audio-Rohdaten Richtung PC zu schicken. Bequem - und in solchen Konfigurationen relativ rar - das Feature der Übertragbarkeit des Rillensignals per Bluetooth-Funk.

Kundenmeinungen (1.154) zu House of Marley Stir It Up Wireless

4,3 Sterne

1.154 Meinungen in 1 Quelle

4,3 Sterne

1.154 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu House of Marley Stir It Up Wireless

Technik
Betriebsart Manuellinfo
Antrieb Riemen
Typ HiFi-Plattenspieler
Eigenschaften
Digitalisierung vorhanden
78 U/min fehlt
Akku-/Batteriebetrieb fehlt
Externes Netzteil vorhanden
Konnektivität
Cinch vorhanden
USB vorhanden
XLR fehlt
Bluetooth vorhanden
WLAN fehlt
Klinke fehlt
Kopfhörer vorhanden
Kartenleser fehlt
Ausstattung
Phonovorstufe vorhanden
Eingebaute Lautsprecher fehlt
Verstellbare Füße fehlt
Abdeckhaube fehlt
Digitalisierungssoftware fehlt
Tonabnehmersystem mitgeliefert vorhanden
Kassettendeck fehlt
Auto-Stopp vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Breite 42 cm
Tiefe 34,5 cm
Höhe 11,5 cm
Gewicht 4,03 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: EM-JT002-SB
Weitere Produktinformationen: Mit Rewind Textilstaubabdeckung.

Weitere Tests & Produktwissen

Totale Freiheit

stereoplay - Da ist es umso erfreulicher, wenn ein Hersteller mal wirklich frischen Wind in die Szene bringt. Genau das tut die italienische Marke Audio Deva mit den in Deutschland von authentic sound vertriebenen Laufwerken atmo sfera. Diese fallen zuallererst dadurch auf, dass sie keinen Plattenteller haben - zumindest keinen im herkömmlichen Format. Manch einer muss sich vielleicht erst mit dem ungewöhnlichen Konzept anfreunden. …weiterlesen

Volles Brett

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - So etwas kann aber nur angehen, wenn man gar keinen Anspruch an Klangqualität hat. Möchte man sich mit dem Medium Schallplatte wirklich ernsthaft auseinandersetzen, dann sollte, nein: muss man Forderungen an die Qualität stellen. Und hier kommt der Rega P1 ins Spiel, der so ganz anders aussieht als die oben genannten Konsorten. Wie die meisten ernst zu nehmenden Kandidaten seiner Klasse ist er schlicht: Ein auf das absolut Wesentliche reduziertes Abspielgerät. Der Arm wird von Hand aufgelegt. …weiterlesen

Luft, Wasser, Zen

FIDELITY - Für Möglichkeiten, die mechanische Stabilität des Air Force III zu verbessern, muss man nur auf seine größeren Brüder schielen, die sich im Wesentlichen durch ihr Gewicht und eine ausgeklügeltere Entkopplung von der Stellfläche unterscheiden. Mit diesem Fahrplan habe zumindest ich gute Erfahrungen gemacht. Zwar spielte der Air Force III im Solidsteel-Rack einwandfrei, doch der Fingerklopftest schlug ein wenig auf die Lautsprecher durch. …weiterlesen

Plastische Chirurgie

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Der einfachste Alpha 100 kostet also 299 Euro, der einfachste Omega 100 399 Euro. Der Rest der Rechnung ist für den Kunden einfach: 100 Euro Aufpreis kostet das Modell mit eingebauter Phonostufe, die MMund MC-fähig ist. Und dann sind noch einmal 100 Euro fällig für die Variante mit Phonostufe und Bluetooth-Modul. Das ist sicherlich nett für Leute, die entsprechende Lautsprecher haben - aber mal im Ernst: Bluetooth? …weiterlesen

Fletchers Visionen

stereoplay - Peter Mezek rät übrigens zu MM-Tonabnehmern. Aber Vorsicht: Für allzu leichte Exemplare ist das Gegengewicht des Zehn-Zöllers zu schwer. Ob es nun der Materialmix ist oder der Einpunkt-Tonarm, mit dem sich unser Standard-Testsystem Denon 103 offenkundig gut verträgt? Captain John Hardy bietet seinen Zuhörern substanzielle Energie im Klangbild und einen geschlossenen, auch tonal überzeugenden Auftritt. …weiterlesen

Schwebezustand

LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur - Wie gesagt: Die Grundform bei allen Hanss-Laufwerken ist die gleiche: Eine organisch gerundete Zarge mit fünf Ausbuchtungen, drei für die Füße, zu denen wir gleich kommen werden, zwei für die Tonarmbasen. Die Zarge ist beim T-30 fünfschichtig aufgebaut: Drei Aluminiumplatten mit zwei dickeren Acrylschichten dazwischen sorgen für ordentlich Masse auf den Rippen - die Sandwich-Konstruktion unterbinden durch die Materialübergänge Resonanzen. …weiterlesen

Diskrete Perfektion

AUDIO - Und die dem Betrachter oder Betaster exakt die gleiche, luxuriös seidenmatte Oberfläche präsentiert wie alle anderen silbernen Teile des Arms. Diese vollkommene optisch/haptische Geschlossenheit ist ein Erkennungszeichen aller SME-Produkte, das, obwohl zunächst eher kosmetischer Natur, viel über deren Entstehungsprozess verrät: So stimmig bekommt man die Einzelteile nur dann hin, wenn man alle, wirklich alle selbst macht. …weiterlesen

iPod-Plattenspieler mit USB-Anschluss

iPhone & more - An unserem Test-Mac ist uns dies allerdings nicht gelungen. Wir verwendeten die aktuelle Version von der Hersteller-Webseite, aber das eingelesene Audiomaterial landete mysteriöserweise nicht auf der Festplatte. Die Software-Version auf der mitgelieferten CD war so alt, dass sie gar nicht funktionierte. Das Konzept des iProfile von ION Audio ist zwar innovativ, dass aber zumindest die Mac-Software dringend überarbeitet werden muss, liegt auf der Hand. …weiterlesen