Maxe X1 Produktbild

ohne Endnote

0 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Dis­play­größe 6,8"
  • Arbeitsspei­cher 2 GB

  • Akku­ka­pa­zi­tät 3900 mAh

  • Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Ein Smart­phone der Tablet-​Klasse

Der chinesische Hersteller Hisense plant einem Bericht des Online-Magazins areamobile.de zufolge den baldigen Marktstart eines neuen Rekord-Smartphones. Das Hisense Maxe X1 soll nämlich endgültig die Grenzen zu den Tablets einreißen und mit einer Bilddiagonale von unglaublichen 6,8 Zoll kommen. Der Bildschirm besitzt damit nahezu die gleichen Abmessungen wie gängige kleine Tablets – und konkurriert damit direkt mit solchen Geräten wie dem Google Nexus 7 in der 2013er Edition.

Schneller Chipsatz, ausreichend Speicher

Die Auflösung des Display fällt mit Full-HD (1.920 x 1.080 Pixel) sehr ähnlich aus, die Leistung ist sogar größer. Denn in dem Maxe X1 arbeitet ein Quad-Core-Prozessor vom Typ Qualcomm Snapdragon 800 (MSM8974), der auf satte 2,3 GHz getaktet ist. Unterstützt wird er wie beim Tablet von 2 Gigabyte Arbeitsspeicher. Intern stehen wiederum 16 Gigabyte zur Verfügung, außerdem gibt es einen Steckplatz für microSD-Speicherkarten, um den Speicherplatz noch einmal um bis zu 32 Gigabyte zu erweitern.

HSPA für Daten und Telefonie, später auch LTE

Der Vorteil des Maxe X1 liegt natürlich bei den Datenschnittstellen. Hier liefert das Riesen-Smartlet neben MicroUSB, Bluetooth 4.0 und GPS auch UMTS mit HSPA und in einer späteren Version des Gerätes auch LTE. Dabei können eben nicht nur Daten übertragen, sondern auch Telefonate geführt werden. Die Frage ist nur, wer das mit einem solch riesigen Backstein ernsthaft möchte. Selbst wenn man es einfach in der Hand hält und per Headset telefoniert, dürften die enormen Abmessungen auf Dauer unbequem wirken. Denn während des Gesprächs kann man das Maxe X1 schlecht irgendwo in eine Hosentasche stecken und anderen Tätigkeiten nachgehen.

Angeblich überlegene Kameratechnik

Zur weiteren Ausstattung des Highend-Boliden gehören eine 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite mit speziellem Blauglasfilter für eine angeblich gehobene Bildqualität und eine 5-Megapixel-Frontkamera für die Videotelefonie sowie hochwertige Selbstporträts. Als Betriebssystem kommt ab Werk Android 4.4 KitKat zum Einsatz, zur Stärke des Akkus verliert der Hersteller noch keine Worte. Auch der Kostenfaktor wird bislang verschwiegen – und der dürfte letzten Endes darüber entscheiden, ob das gerät überhaupt eine Chance am Markt hat.

von Janko

Datenblatt zu Hisense Maxe X1

Displaygröße

6,8 Zoll

Die Dis­play­größe ist sehr groß und liegt weit über dem Markt­durch­schnitt von 6,2 Zoll.

Arbeitsspeicher

2 GB

Das Gerät ver­fügt nur über wenig RAM. Sie soll­ten mit einer schwa­chen Sys­tem­leis­tung rech­nen.

Akkukapazität

3.900 mAh

Der Akku bie­tet nur eine unter­durch­schnitt­li­che Kapa­zi­tät. Aktu­elle Smart­pho­nes bie­ten im Mit­tel 4.300 mAh.

Aktualität

Vor 8 Jahren erschienen

Das Modell ist nicht mehr aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Smart­pho­nes 2 Jahre am Markt.

Display
Displaygröße 6,8"
Displayauflösung (px) 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Speicher
Arbeitsspeicher 2 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Chipsatz
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 2,3 GHz
Verbindungen
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 3900 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Weitere Daten
EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
UMTS vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf