HIS Radeon RX 480 Fan 8GB Test

(AMD Grafikkarte)
  • Befriedigend (2,7)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Grafikspeicher: 8192 MB
  • Speichertyp: GDDR5
  • Boost-Takt: 1266 MHz
  • Bauform: 2 Slots
  • Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Test zu HIS Radeon RX 480 Fan 8GB

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 9/2016
    • Erschienen: 08/2016
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Mehr Details

    Note:2,65

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Plus: 8 GiByte Speicher; Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Minus: Kühler hat kaum Reserven.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu HIS Radeon RX 480 Fan 8GB

Klassifizierung
Serie AMD AMD RX 480
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 8192 MB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR5
Speichertakt 8000 MHz
Chipsatz
Basistakt 1120 MHz
Boost-Takt 1266 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 500 W
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 3x DisplayPort 1.4 ( 1.2 Certified, 1.3/1.4 Ready), 1x HDMI 2.0b
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 25.4 x 12.7 x 3.9 cm
Multi-GPU-Technik CrossFire
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: HS-480R8FSNR

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Pixel leise berechnen PC Games Hardware 9/2012 - Mithilfe des Nvidia Inspectors dürfen Sie das "Frame Rate Target" auch an die jeweiligen Spieleprofile binden, so entfällt das lästige Umstellen des Limits bei verschiedenen Titeln. Call of Duty Modern Warfare 3 erreicht auf aktuellen Grafikkarten in Full-HD zumeist dreistellige Bildraten, was die Grafikkarte unnötig fordert - mit 100 oder je nach Spielertyp beispielsweise 45 Fps läuft der Shooter ebenfalls, die Lautheit sowie der Stromverbrauch des Pixelbeschleunigers verringern sich drastisch. …weiterlesen


Extrem-OC: HD 7000 PC Games Hardware 4/2012 - Ein guter Wasserkühler könnte bei dieser Lufttemperatur deutlich niedrigere Werte erzielen. Dennoch lässt sich die Karte formidabel übertakten: 1.250/3.700 MHz mit 1,3/1,7 Volt (GPU/RAM) sind mit leichten Grafikfehlern benchmarkstabil, 1.200/3.700 MHz mit 1,25 Volt Kernspannung sogar "felsenfest". GPU oder VRAM? Wie Sie auch unserem HD-7900-Praxisspecial in der PCGH 03/2012 entnehmen, zählt in erster Linie die GPU-Leistung. …weiterlesen