HIS Radeon HD 7950 4 Tests

Befriedigend (2,6)
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Gra­fik­spei­cher 3 GB
  • Küh­lung Aktiv
  • Mehr Daten zum Produkt

HIS Radeon HD 7950 im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,79)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“

    Platz 5 von 6

    „Die Grafikkarte von HIS ähnelt dem Referenzmodell von AMD nicht nur im Design, sondern auch in der Leistung. Der verbaute Lüfter sitzt jedoch in der Mitte und somit direkt über der GPU, wodurch sich der Hersteller wohl eine bessere Kühlleistung erhofft. Doch der Lüfter dreht unter Last deutlich hörbar auf und kann dennoch nicht für kühle Temperaturwerte sorgen. ...“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    Spieleleistung: „sehr gut“;
    Geräuschentwicklung Leerlauf: „sehr gut“;
    Geräuschentwicklung Last: „sehr schlecht“;
    Ausstattung: „zufriedenstellend“.

  • Note:2,1

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 16 von 16

    „Plus: GTX-580-Leistung; Großes OC-Potenzial.
    Minus: Lauter AMD-Referenzkühler.“

    • Erschienen: 28.02.2012
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,79)

    „Die HIS Radeon HD 7950 erweist sich als solide Grafikkarte, die eine konstant gute Leistung zu einem günstigen Preis bietet. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt nämlich bei 429,99 Euro. Egal ob Gaming oder Multimedia – mit dieser Karte machen Sie nichts falsch. Außerdem erhalten Sie mit der HIS Radeon HD 7950 ein Stück brandneue Technik und sind für die Zukunft gerüstet. Der magere Lieferumfang und die teils schlechten Ergonomie-Werte werten die Grafikkarte aber stark ab.“

Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu HIS Radeon HD 7950

Einschätzung unserer Autoren

Für Gele­gen­heits­s­pie­ler mit Anspruch

Die Radeon 7950 des Herstellers wird mit Taktraten angeboten, die dem Referenzdesign entsprechen und ist somit eine der langsameren Varianten im großen Feld der übertakteten Grafikkarten. Gegenüber den leistungsstärkeren Modellen ist sie leider gleichteuer (bei amazon rund 350 EUR), bietet aber Gelegenheitsspielern, die vornehmlich im 2D-Bereich mit mehreren Monitoren arbeiten, eine Grafikkarte die mit 0,1 Sone im Leerlauf nicht wahrnehmbar ist.

So lassen sich dank DVI-, HDMI- und zwei Mini-DisplayPort-Anschlüssen mit AMDs Eyefinity gleich vier Monitore gleichzeitig mit einer maximalen Auflösung von 4.096 x 2.160 Bildpunkten nutzen. Der zentral positionierte 80 Millimeter große Lüfter mit geschwungenen Rotorblättern kann im Desktop-Betrieb voll überzeugen und macht die Radeon zum idealen Arbeitstier, wenn aufwendige Darstellungen von CAD-Modellen erforderlich werden. Und mit 16 Watt Stromverbrauch im Leerlauf ist sie äußerst sparsam. Wechselt man dann in den Gaming-Betrieb, ist es ratsam die Lautstärke der Boxen anzuheben oder gleich ein Headset aufzusetzen. Unter voller Last macht sich das Ein-Lüfter-Prinzip mit 2,5 Sone deutlich bemerkbar und ist unangemessen laut – den Gelegenheits-Gamer mag dies vielleicht nicht weiter stören. Dabei zeigt sich der Energiebedarf mit nur 134 Watt pro Stunde noch sehr moderat – in Belastungstests steigt dieser dann auf 153 bis 189 Watt/h bei gleichzeitiger Anhebung der Geräuschkulisse auf 3,0 Sone.

Eine maximale Gaming-auflösung von 2.560 x 1.600 Bildpunkten ist durch den niedrigen Takt weniger empfehlenswert, da die Karte dann hart an ihre Grenzen stößt. Bei Battlefield 3 und dieser Auflösung schafft die Radeon nur schlaffe 30 Bilder pro Sekunde (FPS). Im eigentlichen Full HD Modus mit 1.920 x 1.080 Pixeln ist die Performance jedoch zufriedenstellend. Im DirectX 11-Betrieb mit 4xAA und 16(4)xAF schaffte BF3 auf rund 50 FPS und Anno 2070 auf 70 FPS, Batman Arkham City auf 81 FPS und Dirt3 sogar auf 91 FPS. Dass übertaktete Versionen der Konkurrenz rund 10 Prozent schneller sind ist offensichtlich. Aber auch die HiS lässt sich einfach übertakten, falls BF3 mit Maximalauflösung gespielt werden soll.

So nimmt die Radeon des Herstellers durch ihren extrem leisen Leerlaufbetrieb eine Sonderstellung ein und eignet sich auch als Grafikkarte für den Alltagsbetrieb.

von Christian

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu HIS Radeon HD 7950

Klassifizierung
Typ PCI-Express
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 3 GB
Chipsatz
Basistakt 800 MHz
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv
Weitere Daten
DirectX-Unterstützung 11
Shader-Geschwindigkeit 800 MHz

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf