• Gut 2,0
  • 0 Tests
  • 690 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (2,0)
690 Meinungen
Typ: High-​Res-​Player
Gewicht: 152 g
Schnittstellen: 3,5 mm Klinke, MicroUSB, USB
Ausstattung: Dis­play, Blue­tooth
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

H2

Kom­pak­ter Player mit viel­fäl­ti­gen Funk­tio­nen

Stärken

  1. Bluetooth mit aptX
  2. variable Speichererweiterung
  3. spielt zahlreiche Formate

Schwächen

  1. Bedienung teils umständlich

Wenn das Smartphone für das Abspielen von Musik nicht ganz Ihren Ansprüchen genügt, dann kann der HiFi Walker H2 zumindest in einigen Punkten deutlich mehr bieten. Die SD-Karte bis maximal 256 Gigabyte lässt sich seitlich direkt tauschen und auch USB-Sticks können unmittelbar angeschlossen werden. Die üblichen Formate spielt er fast alle. Dank Bluetooth kann sogar vom Mobiltelefon ein Stream empfangen werden oder Kopfhörer mit aptX-Unterstützung übertragen in guter Qualität die gespeicherte Musik. Der Akku bietet über 4 Wattstunden, was vor allem bei hochauflösender Musik und Bluetooth-Kopplung nur für knapp 10 Stunden reicht. Die Bedienung wird zudem in den Rezensionen immer wieder als etwas umständlich beschrieben. Der gute Leistungsumfang versöhnt jedoch.

Kundenmeinungen (690) zu HiFi Walker H2

4,0 Sterne

690 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
373 (54%)
4 Sterne
138 (20%)
3 Sterne
35 (5%)
2 Sterne
62 (9%)
1 Stern
76 (11%)

4,0 Sterne

690 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu HiFi Walker H2

Typ High-Res-Player
Speichermedium Speicherkarte
Gewicht 152 g
Schnittstellen
  • USB
  • MicroUSB
  • 3,5 mm Klinke
Ausstattung
  • Bluetooth
  • Display
Akku- / Batterietyp Lithium-Ion
Farbe Schwarz
Abmessungen B x T x H 55 x 15 x 90 mm
Wiedergabeformate
  • OGG
  • WAV
  • WMA
  • AAC
  • AIFF
  • FLAC
  • APE
  • DSF
  • DFF
  • MP3
Displaygröße 2"
Videofähig fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Elektronische Begleiter

LAUFZEIT Special (7-8/2011) - Speicher – 2 GB (NAND Flash); Audioformate – MP3, WAV, WMA; Display 128 x 48 mm, hintergrundbeleuchtet; Equalizer (Funk, Hip Hop, Jazz, Rock, Techno, Klassik); Köpfhöreranschluß (3,5 mm); via USB aufladbare Li-Polymer-Batterie (Betriebszeit bis 27 h); integriertes Mikrofon (mono) und Möglichkeit der Sprachaufzeichnung (ADPCM). Sony W252 Charakteristik: Kabelloser MP3-Player mit intergrierten Kopfhörern Technische Angaben: wasserabweisend, Gewicht 43 g; …weiterlesen

Taschenspieler

PC Magazin 1/2009 - Das Gehäuse besteht zwar nur aus in Metall-Optik gefärbtem Plastik, wirkt aber durchaus stabil. Einzig die etwas scharfkantigen Bedienknöpfe stören den guten Eindruck leicht. Die Bedienung entspricht fast exakt der des älteren Zen und des Mozaic, da die „wesentlichen“ Tasten bei allen Modellen enthalten sind. Der X-Fi bietet darüber hinaus einige Knöpfe, die beispielsweise direkt an die oberste bzw. unterste Position einer Auswahlliste springen. …weiterlesen

„Lauschmittel“ - Festplatten-Portis

AUDIO 2/2005 - Und auch klanglich spielt die Jukebox 220 in der richtigen Liga: ein wenig farbloser und dumpfer als der iPod, gepresster und kratziger in den Höhen. Doch obwohl es dem Bass an Kraft fehlt, sind Bassläufe und andere Details schön klar gezeichnet, ohne dadurch störend aufzufallen. SONY VGF-AP1 HAUPTSACHE ANDERS. Sony möchte sich augenscheinlich von der Konkurrenz abheben. Der handliche Player mit brillantem Farbdisplay bietet ein ungewohntes 16:9-Format. …weiterlesen

„Disko in der Hosentasche“ - Flash-Speicher

Stiftung Warentest 1/2005 - Speicher-Giganten für Musikarchivare Aussehen: Handflächengroß und meist rechteckig. Mit bis zu 200 Gramm viermal so schwer wie Flashspieler (links). Speichermedium: Winzige eingebaute Festplatte, auch Harddisc (HD) genannt. Speichergröße: „Kleine“ Festplattenspieler haben bis 4 Gigabyte,„große“ mindestens 20 Gigabyte. Da passen je nach Datenrate bis zu 270 CDs drauf – eine durchschnittlich große Musiksammlung. Stärken: Hohe Kapazität. Titel praktisch sortierbar, leicht zu finden. …weiterlesen