Harley-Davidson Sportster 1200 Custom ABS (50 kW) (Modell 2018) 1 Test

(Chopper / Cruiser)
Sportster 1200 Custom ABS (50 kW) (Modell 2018) Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Chop­per / Crui­ser
Hubraum: 1202 cm³
Zylinderanzahl: 2
ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Harley-Davidson Sportster 1200 Custom ABS (50 kW) (Modell 2018) im Test der Fachmagazine

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 2/2018
    • Erschienen: 01/2018
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Ihr V2 hat Kraft, die lange Übersetzung raubt ihr allerdings einige Pferdchen. Viel Chrom und kontrastierender Mattlack machen sie zu einer schönen Erscheinung.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Harley-Davidson Sportster 1200 Custom ABS (50 kW) (Modell 2018)

Typ Chopper / Cruiser
Hubraum 1202 cm³
Nennleistung 31 bis 50 kW
Zylinderanzahl 2
ABS vorhanden
Gewicht vollgetankt 268 kg
Leistung in PS 67
Leistung in kW 50
Modelljahr 2018
Verbrauch 5,2 l/100 km
Schaltung Manuelle Schaltung

Weiterführende Informationen zum Thema Harley-Davidson Sportster 1200 Custom ABS (50 kW) (18) können Sie direkt beim Hersteller unter harley-davidson.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

E-Legal

TÖFF 6/2015 - Mit dem Zündschlüssel wird die E-Waffe entsichert. Killschalter umlegen, das System bootet, dann den Startknopf drücken. Es folgt eine Premiere in der Geschichte der TÖFF-Redaktion - der erste lautlos qualmende Pneu. Ein kleiner Burnout für mich, eine grosse Überraschung für alle: Einfach am rechten Lenkerende drehen, und die Elektro-KTM stellt ab der ersten Motorumdrehung das maximale Drehmoment von 42 Nm zur Verfügung. Das ist immerhin so viel, wie die altehrwürdige Suzuki DRZ 400 S abdrückte. …weiterlesen

Kleine Pfadfinderin

TÖFF 2/2016 - November gleich fünf umgebaute Indian Scout Sixty über die Piste. Sie ist die neue kleine Schwester der im letzten Jahr erfolgreich lancierten Scout (das bedeutet auf Deutsch Pfadfinder). Letztere verfügt über einen von Swissauto in Burgdorf (wie Indian ein Teil des Polaris-Konzerns) entwickelten, wassergekühlten V2 mit 1133 ccm Hubraum. Die neue Sixty kommt nun durch eine verringerte Bohrung auf ein Volumen von 999 ccm, bzw. rund 60 Cubic-Inches - daher der Namenszusatz «Sixty». …weiterlesen

Kleine Grosse

TÖFF 1/2016 - Die Stabilität der 959 ist okay, wenngleich sie überlegt und von zarter Hand geführt werden will, wenn sie die anvisierte Linie präzis treffen soll. Hat man den Dreh aber einmal raus (und das Fahrwerk et was straffer abgestimmt), liegen mit der «Bon sai-Panigale» richtig flotte Rundenzeiten drin. Erstaunlich übrigens, welch fortgeschrittene Schräglagen sich inzwischen mit einem Serien-Supersportler fahren lassen Motorseitig fällt sofort die exquisite Dreh freude des Superquadro auf. …weiterlesen