GigaByte GeForce RTX 2060 Super Gaming OC 8G Test

(Grafikkarte)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 07/2019
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Grafikspeicher: 8192 MB
Speichertyp: GDDR6
Boost-Takt: 1815 MHz
Bauform: 2 Slots
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Test zu GigaByte GeForce RTX 2060 Super Gaming OC 8G

    • c't

    • Ausgabe: 16/2019
    • Erschienen: 07/2019
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Für den höheren Preis gibt es hauptsächlich hardwarebeschleunigte Raytracing-Darstellung in einigen Spielen. So kostet die RTF 2060 Super in Form von Gigabytes Gaming-OC-Modell ... rund 20 Euro mehr als die etwas flottere Radeon RTX 5700, ist unter Last aber minimal sparsamer. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Giga Byte GeForce RTX 2060 Super Gaming OC 8G

  • Gigabyte GeForce RTX 2060 SUPER GAMING OC 8GB GDDR6 Grafikkarte -

    Gigabyte GeForce® RTX 2060 SUPER GAMING OC 8G8GB GDDR6 SpeicherChiptakt: 1470MHz , Boost: 18151x HDMI 2. ,...

  • Gigabyte Grafikkarte »GeForce RTX 2060 SUPER GAMING OC«

    Grafikkarte GeForce RTX 2060 SUPER GAMING OC Die GIGABYTE GeForce RTX 2060 SUPER GAMING OC ist eine High - End - ,...

  • Gigabyte GeForce RTX 2060 Super Gaming OC 8GB GDDR6 Grafikkarte HDMI/3xDP/USB-C

    - GeForce RTX 2060 Super, Turing, Extrem werksseitig übertaktet 8GB GDDR6 - RAM (256bit Speicherinterface) Core / ,...

  • Gigabyte GeForce RTX 2060 Super Gaming OC 8GB GDDR6 Grafikkarte HDMI/3xDP/USB-C

    GeForce RTX 2060 Super, Turing, Extrem werksseitig übertaktet 8GB GDDR6 - RAM (256bit Speicherinterface) Core / ,...

  • GIGABYTE Aorus GeForce® RTX 2060 SUPER GAMING OC 8G (GV-N206SGAMING OC-

    -

  • Gigabyte GeForce RTX 2060 SUPER GAMING OC 8GB GDDR6 Grafikkarte - 3x

    Gigabyte GeForce RTX 2060 SUPER GAMING OC 8GB GDDR6 Grafikkarte - 3x

Einschätzung unserer Autoren

Giga Byte GeForce RTX 2060 Super Gaming OC 8G

Lohnenswerte RTX 2060 Super mit großem Kühler und Taktboost

Stärken

  1. sehr gute Leistung bei Full HD und gut bei WQHD
  2. reichlich Grafikspeicher
  3. sehr leise im Leerlauf
  4. stark erhöhter Turbotakt

Schwächen

  1. sehr groß (28 cm lang)
  2. unter Last deutlich hörbar

Gigabyte verpasst Nvidias RTX 2060 Super einen kräftigen Schub beim Turbotakt (von 1.650 auf 1.815 MHz) und verbaut ihren bewährten Kühlkörper mit drei Lüftern. Die Karte fällt vergleichsweise groß aus, also sollten Sie vorher abklären, ob der 28 cm lange Kühlkörper in Ihr PC-Gehäuse passt. Die Kühlleistung ist gut: Trotz Übertaktung bleiben die Temperaturen im Rahmen und die Lüfter sind nur unter Volllast klar hörbar. Mit der Übertaktung kommt Gigabytes RTX 2060 Super sehr nah an das Leistungsniveau von Nvidias RTX 2070 Founders Edition heran. Die 3D-Leistung ist exzellent, sofern Sie noch nicht mit der 4K-Auflösung liebäugeln. Bei Full HD laufen selbst anspruchsvolle Titel in maximalen Detailstufen flüssig. Auch in QHD (2.560 x 1.440) sind hohe Details und flüssige Bildraten drin. Die namensgebenden Raytracing-Effekte bringen die Karte allerdings schnell an ihre Grenze – zum Beispiel bei Metro Exodus oder Battlefield V.

Datenblatt zu GigaByte GeForce RTX 2060 Super Gaming OC 8G

Klassifizierung
Serie Nvidia Nvidia RTX 2060
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 8192 MB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR6
Speichertakt 14000 MHz
Chipsatz
Basistakt 1470 MHz
Boost-Takt 1815 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 550 W
Stromanschluss 1x 8-Pin + 1x 6-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 1x HDMI 2.0b, 3x DisplayPort 1.4a, 1x USB-C mit DisplayPort 1.4a (VirtualLink)
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 280.35 x 116.45 x 40.24 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: GV-N206SGAMING OC-8GC, GV-N206SGAMINGOC WHITE-8GC

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

So stimmt die Fps-Rate PC Games Hardware 1/2013 - Da die Hintergrundtechnik auch von einer hohen Megahertz-Leistung profitiert, steigt die Performance bei einem auf 4,2 GHz getakteten Core i7-2600K mit selbiger Grafikkarte auf 67 Fps (siehe Benchmarks vorherige Seite). Hitman Absolution: Neue Engine, neue Anforderungen Bei der PC-Version von Hitman: Absolution, die mindestens eine DX10-Grafikkarte voraussetzt, macht die neue Glacier-2-Engine mit ihrer exzellenten DX11-Technik auf sich aufmerksam. …weiterlesen


Test: 16 erschwingliche Spieler-Grafikkarten PC Games Hardware 11/2012 - Die Differenz ergibt sich lediglich durch den Einfluss der Auflösung 2.560 x 1.600, bei der die 1-GiB-Karte mitunter verhungert (Crysis Warhead, Battlefield 3, Metro 2033, Max Payne 3). Einige Partner werten die HD 7850/1G durch hohen Takt auf, etwa Vertex 3D (VTX3D): Die von uns getestete X-Edition arbeitet mit satten 1.000/2.450 MHz (+16/ 2 % OC) und legt damit zwischen 12 und 14 Prozent an Fps zu. …weiterlesen


Mehr Power für Ihre Grafikkarte PC-WELT 7/2012 - Übertakten wie ein Profi, ohne einer zu sein Damit Sie die automatischen Über- und Untertaktungstechniken der brandneuen Grafikkarten auch mit Ihrer alten Grafikkarte nutzen können, müssen Sie selber Hand anlegen. Das Programm der Wahl dafür ist MSI Afterburner (beiliegend auf der PC-WELT-DVD). Anders als der Name vermuten lässt, ist das Tool ebenfalls für Grafikkarten anderer Hersteller geeignet. …weiterlesen