Trance 3 (Modell 2019) Produktbild

keine Endnote

Keine Tests

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 14,6 kg
Felgengröße: 27,5 Zoll
Anzahl der Gänge: 2 x 10
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Trance 3 (Modell 2019)

Trail-Fully mit Enduro-Genen

Stärken

  1. Fahrwerk mit üppigem Federweg
  2. Vario-Sattelstütze
  3. Preis-Leistung

Schwächen

  1. hohes Gewicht
  2. kein Dämpfer-Lockout

Bis auf die etwas übergewichtigen 15 kg leistet sich das Trance 3 keine wirklichen Schwächen, weder auf dem Papier, noch im Fahrcheck der Profis. Die 140 mm Federweg am Hinterbau und 150 an der Gabel bieten nach Meinung des Magazins Bike auch tollkühnen Trailfans ausreichende Reserven und weisen auch Drop-freudigen Fahrern nicht in die Schranken. Leider besitzt der Hinterbaudämpfer (Rock Shox Deluxe R) keinen Lockout – nervig, wenn es in den Klettermodus geht. Dafür bringt das Giant einen ausgesprochen großzügigen, sehr anstiegsfreundlichen Schaltbereich mit, auch wenn Zweifach-Kettenblätter inzwischen aus der Mode gekommen sind. Gesamtfazit: Für 2.000 Euro eines der besten Bikes für Tourenfahrer, die sich nicht immer an Wege halten und wenig Lust auf nachträgliches Tuning verspüren.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Giant Trance 3 (Modell 2019)

Hinterbaufederung vorhanden
Basismerkmale
Typ Mountainbike
Gewicht 14,6 kg
Modelljahr 2019
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme vorhanden
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze vorhanden
Verstellbarer Vorbauwinkel fehlt
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Bereifung Maxxis High Roller II Exo 27,5 x 2,5/2,4
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 2 x 10
Schaltwerk Shimano Deore (Ritzelpaket: 11-42 Zähne)
Umwerfer Shimano Deore (Kettenblätter: 36/26 Zähne)
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen S / M / L / XL
Federung Fully

Weiterführende Informationen zum Thema Giant Trance 3 (Modell 2019) können Sie direkt beim Hersteller unter giant-bicycles.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

First Rides

World of MTB 11/2014 - Um auch die Vielseitigkeit zu wahren, haben die Konstrukteure dem Bike eine ISCG-Aufnahme ums Tretlager spendiert. Der Kunde hat somit die Möglichkeit, bei Bedarf eine Kettenführung problemlos nachrüsten zu können. Mir bleibt das Cube Stereo mit 27,5-Zoll-Laufrädern als verspieltes Trailbike mit ausgewogenem Fahrwerk im Gedächtnis. Dank der 435 Millimeter kurzen Kettenstreben lässt sich das Bike auch gut durch engere Kurven fahren. …weiterlesen

Focus Mares CX 1.0 Rapha

Procycling 2/2013 - Avids "Shorty Ultimate"-Bremsen mit SwissStop-Belägen bieten eine für Cantilever hohe Bremskraft, sie mittig zu stellen, ist allerdings nicht ganz einfach. Wie üblich muss man mit der Länge des Querzuges experimentieren, um optimale Bremspower rauszuholen, was hier natürlich Foucs übernommen hat. Das Focus ist ein sehr aufgeräumtes Rad. Es beschleunigt gut, zirkelt agil durch Kurven und technisch schwierige Passagen, lässt sich leicht schultern und ist sehr robust. …weiterlesen

Große Nummer

RADtouren 6/2012 (November/Dezember) - Gut, dass sich der Traktor mit den mechanischen Avid BB7 MTN-Diskbremsen dosiert und zuverlässig stoppen lässt; sie verdienen mehr Beachtung als unkomplizierte Reisestopper. Fazit: Vielseitig, belastbar, günstig. Wenn die Weltreise nicht die Welt kosten darf, ist das recht komfortable Surly Ogre der Tipp. Rahmen und Technik des Testrads sind überall reparierbar, das Fahren macht Spaß, mit StVZO-Ausstattung aufgerüstet auch als Familien-Rad empfehlbar. …weiterlesen

Fahrkomfort zum Nachrüsten

Fahrrad News 1/2013 - Wir haben sensible Strukturen im Sitzbereich, und wenn ich am Sattel Material wegnehme, drücke ich weniger darauf ", erklärt Schmidt. "Aber ich kann die Gesamtlast nicht wegnehmen; andere Bereiche bekommen mehr Druck." Letztlich bliebe nur, unterschiedliche Sattelformen auszuprobieren. Auch andere Bauteile am Fahrrad lassen sich leicht wechseln. …weiterlesen

Bully Parade

MountainBIKE 2/2015 - Die Rosenheimer Bike-Manufaktur bläst mit dem Jagamoasta zur Jagd nach Abenteuern. Rohloff-Getriebenabe, Tubus-Gepäckträger, große Bremsscheiben mit langen Hebeln sowie 4,8"- Schwalbe-Reifen machen wahrlich Eindruck. Daneben wirken die Fattys von Salsa und Borealis fast schon filigran! Für sorgloses Fatbiken sollen auch der Gates-Zahnriemen sowie Ergon-Griffe sorgen. …weiterlesen