Defy Advanced 2 LTD Produktbild

Ø Sehr gut (1,2)

Tests (2)

Ø Teilnote 1,2

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Renn­rad
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Giant Defy Advanced 2 LTD im Test der Fachmagazine

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 7/2016
    • Erschienen: 06/2016
    • Seiten: 1

    „sehr gut“ (76 von 100 Punkten)

    Getestet wurde: Defy Advanced 2 LTD (Modell 2016)

    „Plus: überragender Komfort; sicheres Handling; Preishammer.
    Minus: wegen Disc etwas schwer.“  Mehr Details

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 7/2015
    • Erschienen: 06/2015
    • Produkt: Platz 5 von 9

    „sehr gut“ (65 von 100 Punkten); Rahmennote: „gut“

    „Tipp: Innovation“

    Getestet wurde: Defy Advanced 2 LTD (Modell 2015)

    „... Mit seiner Laufruhe, der angenehmen, nicht zu aufrechten Fahrerhaltung und präzisem Handling überzeugt das Defy auf Touren, dem täglichen Weg zur Arbeit und abseits asphaltierter Straßen. ... Der Preishammer von Giant erweitert den Einsatzbereich eines Rennrades enorm. Das Defy ist angenehm, zuverlässig und zielstrebig - ein wegweisender Tourer.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Giant Defy Advanced 2 LTD

Basismerkmale
Typ Rennrad
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano 105
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon

Weiterführende Informationen zum Thema Giant Defy Advanced 2 LTD können Sie direkt beim Hersteller unter giant-bicycles.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Giant Reign Advanced 27.51

Ride 2/2015 - Giant beweist mit dem Reign Mut, denn nicht jedem gefallen oliv-grüne Rahmen. Seine inneren Werte interessieren da schon mehr. Optisch wirkt dieses Bike sehr abfahrtslastig. Ein wuchtiger, tiefer Carbon-Rahmen mit einem 65 Grad flachen Lenkwinkel, 160 Millimeter Hub an Front und Heck, gepaart mit dem bewährten Maestro-Federungssystem. Letzteres macht dieses Bike auch zu einem grossen Teil aus. Denn das Maestro entkoppelt die Bremseinflüsse vom Fahrwerk. …weiterlesen

Für jeden etwas

aktiv Radfahren 4/2014 - Mit guter Federgabel und dem Racktime-Träger ist das Rad alltags- wie tourentauglich. Die Zuladung dürfte höher sein. Fahreindruck Auffällig am KTM Life Style ist einzig, dass es sich keine Auffälligkeiten leistet. Und das ist im besten Sinn gemeint. Denn die gesamte Abstimmung ist sehr ausgewogen: Das Rad läuft ruhig geradeaus und lässt sich gut dirigieren. Auf dem Life Style sitzt man moderat und schnell sehr relaxet. Der Tourenlenker liegt gut in der Hand bei moderater Grifflänge. …weiterlesen

Alle Räder in Bewegung setzen

aktiv Radfahren Spezial RadParadiese (1/2012) - Sie ist ein Teilstück des 220 Kilometer langen Mountainbike-Netzes Miriquidi-Bike-Trails. Von einfach bis schwierig erobern sich vor allem Mountainbiker im Erzgebirge das Reich vom legendären Stülpner Karl, dem Robin Hood des Erzgebirges. www.miriquidi-bike-trails.de Roadbooks Zu jeder vorgestellten Strecke liefert die Website Tipps und Informationen, die helfen, die Tour nach persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen zu gestalten. …weiterlesen

Megatest

RennRad 1-2/2010 - Mit Blick auf die Geometrie und die Dimensionierungen der Rohre identisch, liegen die Unterschiede zwischen Topmodell Prince und Carboneinsteiger FP3 im verwendeten Material. Für das FP3 setzt Pinarello auf 30HM12K-Carbon, das Prince erhält 50HM1K-Carbon. Einfacher ausgedrückt: Der Rahmen des FP3 ist 100 Gramm schwerer als der des Prince – in Sachen Steifigkeit oder Komfort schenken sich die beiden Rahmen kaum etwas. …weiterlesen

Einfach in den Wald

aktiv Radfahren 1-2/2016 - Über Sinn und Unsinn von Steckschutzblechen ließe sich redlich streiten. Immerhin lassen sie sich schnell (de-)montieren. Scheibenbremsen können, müssen aber nicht verbaut sein. Auch ein Gepäckträger gehört nicht immer zum Rad, ließe sich aber ebenfalls schnell nachrüsten. Mit den niedrigen Preisen sind diese ATBs besonders interessant als Jugendräder. Und: Die Kids bekommen die coole Optik und die Eltern die Sicherheitsausstattung. …weiterlesen

Gute Gründe ...

bikesport E-MTB 3-4/2012 - Öl und Schmierstoffe zwar Pulsschlag und Lebensdauer unseres geliebten Zweirads sichern, aber die umwelt ganz schön belasten. doch wer will schon ein schmutzi- ges und quietschendes Bike fahren? 15. es uns völlig egal ist, ob die Bike-Wear nach ökologischen Standards gefertigt wurde, Hauptsache beim nächsten Megaunwetter bleiben wir hübsch trocken! 16. alle Biker dieser Welt tonnen dreckiger Wäsche von ihren touren mitbringen. …weiterlesen

Leichtathleten

RoadBIKE 2/2017 - Ein solcher Renner sollte also auch für jeden Hobbysportler als angemessener Untersatz durchgehen. Auf der Suche nach den günstigsten Rennrädern, die maximal 6,8 Kilo wiegen, kristallisierte sich ein Preis von ca. 4000 Euro heraus: Wer mehr ausgeben kann und möchte, findet problemlos einen so leichten Sportler. Unter 4000 Euro sind die Angebote dagegen dünn gesät. Ein paar heiße Kandidaten gibt es dennoch. …weiterlesen

Giant Defy Adv. 2 LTD

RoadBIKE 7/2016 - Komfortabel und schnell: Das Defy ist einer der besten Tourer am Markt!Ein Rennrad befand sich im Einzeltest. Die Note „sehr gut“ wurde vergeben. …weiterlesen