• Gut 2,1
  • 7 Tests
  • 2 Meinungen
Gut (2,1)
7 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Typ: Desktop-​Moni­tor
Monitor-Technik: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Genelec 6010 A im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (Oberklasse; 71 Punkte)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Kauftipp“

    6 Produkte im Test

    „Plus: Neutralität, Auflösung und Raumtiefe auf High-End-Niveau.
    Minus: Geht nicht laut, Tiefbass fehlt deutlich.“

  • 5,5 von 6 Punkten

    „Empfehlung der Redaktion“

    Platz 2 von 8

    „... Gerade Stereobild, Klangbalance und Detailauflösung liegen bei dieser Box um Klassen über dem Wettbewerb, was sie zu einer Empfehlung für ein schwieriges akustisches Umfeld macht.“

  • „gut“ (65 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 7 von 7

    „Aufwendiger Kleinstmonitor im Stil des größeren 8040 für Schreibtisch und PC. Feinster, hochauflösender Klang, Reichweite bis 2 Meter.“

    • Erschienen: November 2008
    • Details zum Test

    2+ („gut“)

    „... obere Preisgrenze, allerdings bekommt der Anwender dafür einen toll klingenden und qualitativ tadellos verarbeiteten Aktiv-Lautsprecher. Empfehlenswert ist der Erwerb mindestens eines zweiten Geräts und somit die Kombination zum System.“

  • „befriedigend“ (60 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    Platz 7 von 7

    „Die winzigen Genelecs sind ideal beim mobilen Videoschnitt. Für ihre Größe klingen sie sehr erwachsen, echten Bass darf man aber nicht erwarten. Die fummeligen Lautstärkeregler trüben den ansonsten sehr soliden Eindruck.“

    • Erschienen: Oktober 2008
    • Details zum Test

    5 von 6 Punkten

    „Mit einem Kostenpunkt von 237 Euro pro Lautsprecher tickt der Genelec 6010A tatsächlich an die obere Preisgrenze, allerdings bekommt der Anwender dafür einen toll klingenden und qualitativ tadellos verarbeiteten Aktiv-Lautsprecher. ...“

    • Erschienen: März 2009
    • Details zum Test

    5,5 von 6 Punkten

    „Empfehlung der Redaktion“

    „Plus: solide Klangbalance; Korrekturfilter; hoher Schalldruckpegel; überzeugende Detailzeichnung.
    Minus: Ergänzung durch (recht teuren) Subwoofer nötig.“


    Info: Dieses Produkt wurde von Beat in Ausgabe 11/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Kundenmeinungen (2) zu Genelec 6010 A

5,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Ähnliche Produkte im Vergleich

Genelec 6010 A
Dieses Produkt
6010 A
  • Gut 2,1
KEF LS50
LS50
  • Sehr gut 1,5
ESI aktiv 05
aktiv 05
  • Gut 1,8
5,0 von 5
(2)
4,5 von 5
(23)
4,0 von 5
(3)
Typ
Typ
Desktop-Monitor
Desktop-Monitor
Nahfeldmonitor
Monitor-Technik
Monitor-Technik
Aktiv
Passiv
Aktiv
Produkt ansehen Produkt ansehen

Datenblatt zu Genelec 6010 A

Typ Desktop-Monitor
Monitor-Technik Aktiv
Bauweise Bassreflex
Abmessungen 12,1 x 18,1 x 11,4 cm
Leistung (RMS) 4,3 W
Gewicht 1,4 kg
Wege 2

Weiterführende Informationen zum Thema Genelec 6010 A können Sie direkt beim Hersteller unter genelec.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Genelec 6010A

Beat 4/2009 - Zur Anpassung an die akustischen Verhältnisse können Pegel, Roll-Off-Filter und – im Bereich der Übergangsfrequenz – auch die Signalphase eingestellt werden. Klang Für den Genelec-typischen, wuchtigen Sound, den auch der 6010A zu bieten hat, ist vor allem das 3-Zoll-Bass-Mittenchassis verantwortlich, das durch einen X-Zoll-Tweeter mit Metallkalotte ergänzt wird und der kleinen Box einen Übertragungsbereich von stattlichen 74 Hz bis 18 kHz beschert. …weiterlesen

Preisboxen

VIDEOAKTIV 1/2009 - AusstAttung Mit einer Ausnahme haben die Bassmem branen der Probanden einen Durchmesser von 5 bis 6 Zoll, also 12,7 bis 15,2 Zenti meter (siehe Tabelle Seite 110). Bei diesen Kandidaten handelt es sich um Boxen für einen stationären Schnittplatz. Die nicht mal brikettgroßen Genelec 6010 A sind da gegen für Sound Mobilisten gedacht – oder den Schreibtisch verwöhnter PC Benutzer. …weiterlesen