Gainward GeForce GTX 1660 Ti Pegasus OC Test

(Grafikkarte)
  • Sehr gut (1,4)
  • 1 Test
  • 03/2019
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Grafikspeicher: 6144 MB
Speichertyp: GDDR6
Boost-Takt: 1815 MHz
Max. Stromverbrauch / TDP: 120 W
Bauform: 2 Slots
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Gainward GeForce GTX 1660 Ti Pegasus OC

    • Gamestar.de

    • Erschienen: 03/2019
    • Mehr Details

    87 von 100 Punkten

    „Gold-Award“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Gainward GeForce GTX 1660 Ti Pegasus OC

  • Gainward GeForce GTX 1660Ti 6GB Pegasus OC - DVI/HDMI/DisplayPort

    Gainward GeForce GTX 1660Ti 6GB Pegasus OC6GB GDDR6 SpeicherChiptakt: 1500MHz, Boost: 1815MHz1x DVI, 1x HDMI 2. ,...

  • Gainward Grafikkarte »GeForce GTX 1660Ti Pegasus OC 6G«, Keine Farbangabe

    Grafikkarte GeForce GTX 1660Ti Pegasus OC 6G Die Gainward GeForce GTX 1660Ti Pegasus OC 6G ist eine High - End - ,...

  • Gainward GeForce GTX1660Ti Pegasus OC 6GB DDR6 Nvidia Grafikkarte

    Grafikprozessorenfamilie: NVIDIA, Maximale Auflösung: 7680 x 4320 Pixel, Prozessor - Taktfrequenz: 1500MHz, ,...

  • Gainward GeForce GTX 1660Ti 6GB Pegasus OC - DVI/HDMI/DisplayPort

    Gainward GeForce GTX 1660Ti 6GB Pegasus OC - DVI / HDMI / DisplayPort

  • Gainward GTX1660TI 6GB Pegasus GDDR6, HDMI, DVI, DP

    Elektronik

  • Gainward GeForce GTX 1660Ti Pegasus OC (6GB, Midrange)

    (Art # 10594032)

Einschätzung unserer Autoren

GeForce GTX 1660 Ti Pegasus OC

Günstige Kompakte, die gut mithalten kann

Stärken

  1. niedriges Preisniveau
  2. klein genug für Kompaktgehäuse
  3. Kühler arbeitet relativ leise und effizient
  4. niedriger Stromverbrauch

Schwächen

  1. kaum Extras
  2. Grafikspeicher könnte größer sein

Die GTX 1660 Ti ist die richtige Wahl, wenn Sie noch in Full-HD-Auflösung spielen und etwas höhere Ansprüche an Bildraten und Detailstufen bei aktuellen Games haben. Die Gainward-Variante Pegasus OC fällt im Vergleich zu anderen Herstellerdesigns auffällig kompakt aus: Mit einer Baulänge von nur 16,8 cm können Sie die Karte auch in vielen Mini-PC-Gehäusen unterbringen. Der Chiptakt ist ab Werk nur sehr zaghaft übertaktet. Das Performanceniveau genügt trotzdem, um jedes aktuelle Game in hohen Detailstufen und Bildraten spielen zu können. Der 6 GB große Grafikspeicher könnte in den nächsten Jahren zum Flaschenhals werden. Der Kühler nutzt nur einen Lüfter und kommt ohne Backplate aus. Trotzdem arbeitet er nicht allzu laut und hält die Karte zuverlässig im grünen Temperaturbereich.

Datenblatt zu Gainward GeForce GTX 1660 Ti Pegasus OC

Klassifizierung
Serie Nvidia Nvidia GTX 1660 Ti
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12.1
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 6144 MB
Speicheranbindung 192 Bit
Speichertyp GDDR6
Speichertakt 6000 MHz
Chipsatz
Boost-Takt 1815 MHz
Stromverbrauch
Max. Stromverbrauch / TDP 120 W
Stromanschluss 1x 8-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 1x DVI, 1x HDMI 2.0b, 1x DisplayPort 1.4a
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 16,8 x 12,6 cm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Titan X-trem PC Games Hardware 6/2015 - Vergangenen Monat musste Nvidias Geforce GTX Titan X beweisen, was sie zu leisten imstande ist. Zwar erklomm die Enthusiasten-Grafikkarte prompt den Leistungsthron, allein von der Souveränität des Ur-Titanen ist nicht viel zu sehen. Unser nach wie vor bestehendes Fazit: Nvidia hat zwar die schnellste Grafikkarte abgeliefert, das große Preisschild passt aber nicht zu den Möglichkeiten. …weiterlesen


Grafikkarten im Test PC Games Hardware 4/2015 - Recht so, denn dieses Segment wartet mit den wahren Preis-Leistungs-Siegern auf. Wer hier etwas mehr Geld investiert, erhält im Vergleich zur vorigen Kategorie nicht nur mehr Leistung pro Euro, sondern auch eine gewisse Zukunftsfähigkeit in Form von 3 bis 4 GiByte Grafikspeicher. Anspruchsvolle Spieler, die sich maximale Grafikdetails bei vernünftigen Bildraten wünschen, sind hier an der richtigen Adresse. …weiterlesen


2014: High-End-Ablöse PC Games Hardware 2/2014 - Wir messen im Spielbetrieb eine maximale Lautheit von 2,9 Sone bei 75 °C Kerntemperatur gegenüber 7,1 Sone bei 94 °C bei der Sapphire R9 290 im Referenzdesign (siehe unten). Die geringe Temperatur erlaubt es der Karte außerdem, ihre werkseitige Übertaktung auf 1.000/2.600 MHz (+6/4 %) konstant aufrechtzuerhalten. Wir loten das Potenzial aus: Mit +60 Millivolt per Afterburner stemmt die Grafikkarte 1.150/3.000 MHz bei einer Lautheit von 4,7 Sone; …weiterlesen