Ausreichend

4,5

Note aus

Fujifilm FinePix S1800 im Test der Fachmagazine

  • 38 von 100 Punkten

    Platz 5 von 6

    „Guter Preis, großzügige Ausstattung, und doch können wir die S1800 nicht empfehlen; die Bildqualität im Tele ist deutlich zu schlecht.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Fujifilm FinePix S1800

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Fujifilm X100V silber

Kundenmeinungen (126) zu Fujifilm FinePix S1800

4,0 Sterne

126 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
62 (49%)
4 Sterne
32 (25%)
3 Sterne
12 (10%)
2 Sterne
6 (5%)
1 Stern
11 (9%)

4,0 Sterne

121 Meinungen bei Amazon.de lesen

3,5 Sterne

5 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von araberpitti

    ich find sie gar ned so schlecht

    • Vorteile: einfache Bedienung, gute Auflösung, großes Display
    • Nachteile: Batteriegebrauch
    • Geeignet für: Urlaub/Freizeit, Hobbyfotografen mit wenig Ansprüchen
    • Ich bin: Hobby-Fotograf
    hatte eine kleine fuji finepix digicam, okey, hab sie immer noch... aber hab die kamera jez einen tag und muss feststellen das die bilder, besonders markro, gut bis sehr gut werden. mann muss nur die richtige entfernung haben. auch das sie die werte anzeigt von den bildern und die überbelichteten stellen im bild kennzeichnet finde ich rafiniert. kann zwar noch nicht sehr viel damit anfangen. auch der durchgucker ist sehr gut, kann damit mehr anfangen als mit den bildschirm. die handlichkeit gefällt mir auch. alles in allen bin ich bis jetz sehr zufrieden, das einzige was stört ist das mit den batterien, sind schon fast alle. hoffe das man de akkubatterien die ich zuhause habe einsetzen kann. ansonsten muss ich mir die passenden kaufen.
    Antworten
  • von Juls

    FinePix S1800

    • Vorteile: einfache Bedienung, gute Auflösung, gute Bildbearbeitungsmöglichkeiten
    • Nachteile: Bildqualität nimmt bei bestimmten Einflüssen stark ab, Lange Belichtungszeit
    • Geeignet für: Draußen, Portraits, Urlaub/Freizeit, alltäglichen Gebrauch, alle Dokumentationsaufgaben, Aufnahmen von Innenräumen ohne zusätzliches Licht, Aufnahmen von Lichtspielen und Sonnenaufgänge
    • Ich bin: Anfänger/Einsteiger
    Eine gute Einsteigerkamera mit einigen verzeihbaren Makeln.
    Antworten
  • Weitere 3 Meinungen zu Fujifilm FinePix S1800 ansehen
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Redaktion

Super­zoom für kom­pak­ten Preis

Die Fuji FinePix S1800 punktet mit einem 18fachen Zoom mit einer Brennweite von 28 bis 504 Millimetern. Damit kann sie ihr Schwestermodell FinePix S1600, welches nahezu identisch ausgestattet ist, noch um 84 Millimeter übertrumpfen. Auch der Preis liegt mit rund 162 Euro etwas höher, ist allerdings im Vergleich zu mancher Kompaktkamera sogar noch günstig.

Das Gehäuse der Fuji FinePix S1800 kommt dem einer Spiegelreflexkamera nahe und besitzt eine ausgeprägte Griffleiste, die die Handhabung der Kamera sehr angenehm gestaltet. Trotz ihrer Optik hat sie es wohl vorrangig auf diese Zielgruppe abgesehen. Für die Schnappschuss-Fotografie ist die FinePix S1800 mit diversen automatischen Funktionen, wie Lächel- und Blinzelerkennung, Panorama-Modus und mitführendem Autofokus ausgestattet. Erfahrenere Fotografen können aber auch auf eine halbautomatische oder manuelle Bedienung zurückgreifen.Die große Telebrenweite macht eine Bildstabilisierung sinnvoll, in dieser Kamera wird der Verwacklung mit einem beweglich gelagerten Sensor entgegengewirkt. Mit der Kamera ist es außerdem möglich, Aufnahmen in HD-Qualität mit 1.280 x 720 Pixeln zu erstellen.

Obwohl der Kamera von Nutzern keine überragende Bildqualität bescheinigt wird, scheint sie doch die Leistung von Kompaktkameras klar zu überbieten. Wer also eine überragend günstige Kamera für alle Brennweitenbereiche sucht, der könnte mit der Fuji FinePix S1800 glücklich werden.

von Annette

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Fujifilm FinePix S1800

Auflösung

12 MP

Die Sen­sorauf­lö­sung ist sehr gering, der Durch­schnitt liegt mit 15 Mega­pi­xeln wesent­lich höher.

Optischer Zoom

18 x

Die Kamera ver­fügt über einen sehr großen Zoom, der weit über dem Schnitt von 3-​fach liegt.

Gewicht

337 g

Die Kamera ist sehr schwer, im Schnitt wie­gen andere Modelle nur 287 Gramm.

Aktualität

Vor 12 Jahren erschienen

Das Modell ist nicht mehr aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Digi­tal­ka­me­ras 7 Jahre am Markt.

Typ Bridgekamera
Sensor
Auflösung 12 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit Auto, ISO 64 / 100 / 200 / 400 / 800 / 1600 / 3200 / 6400
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 28mm-504mm
Optischer Zoom 18x
Digitaler Zoom 6.3x
Ausstattung
Autofokus k.A.
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung k.A.
Konnektivität
WLAN k.A.
NFC k.A.
Bluetooth k.A.
GPS k.A.
Blitz
Integrierter Blitz k.A.
Blitzmodi Automatischer Blitz
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Klappbares Display k.A.
Klapp- & schwenkbares Display k.A.
Touchscreen k.A.
Filter & Modi
Beauty-Modus k.A.
HDR-Modus k.A.
Panorama-Modus k.A.
Effektfilter k.A.
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate DPOF
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Stoßfest k.A.
Wasserdicht k.A.
Größe & Gewicht
Gewicht 337 g
Weitere Daten
Abmessungen (B x T x H) 110.2 x 81.4 x 73.4
Bildsensor CCD
Interner Speicher 23 MB
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 4003416, P10NC02480A

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf