• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 13 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
13 Meinungen
DVB-​T2-​HD: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Fte eXtreme HD FlexT2

Fte eXtreme HDFlex T2

Für wen eignet sich das Produkt?

Antennennutzer, die 2019 nicht in die Röhre schauen wollen, brauchen ein passendes Empfangsgerät. Etwa den eXtreme HD Flex T2 von FTE, der die deutsche DVB-T2-Variante unterstützt. Aber: Fans von RTL, SAT.1 und anderen Privatsendern, die ab 2017 nur noch in verschlüsselter HD-Qualität übertragen wollen, werden mit diesem Gerät nicht glücklich, denn ein integriertes Zugangssystem (Irdeto) beziehungsweise ein CI-Plus-Slot zum Nachrüsten eines solchen Systems fehlt.

Stärken und Schwächen

In Ballungsgebieten startet das neue HD-Antennenfernsehen Ende Mai 2016, flächendeckend wird es 2017 verfügbar sein. Nach der Einführungsphase kann man die verschlüsselten Privatsender gegen ein Entgelt von rund vier Euro monatlich freischalten lassen – doch diese Option bietet die Box nicht. Auch sonst setzt FTE eher auf Standardkost, was ja durchaus gefragt sein kann: Hinten gibt es einen Antenneneingang und einen passenden Ausgang zum Durchschleifen des Signals. Die Verbindung zum Fernseher wird per HDMI und zur Not per Scart hergestellt. Wer einen AV-Receiver als Vermittler zwischen Receiver und Fernseher nutzt, allerdings einen AV-Receiver ohne HDMI-Eingang, kann das Tonsignal des Empfängers über einen koaxialen Digitalausgang weiterleiten. Abgerundet wird das Anschlussfeld von einer USB-Buchse für externe Speicher, wobei der Griff zum Speicherstick oder zur externen Festplatte „nur“ lohnt, wenn Sie Multimedia-Dateien abspielen wollen. In einen TV-Recorder verwandelt sich der Empfänger nach Anschluss eines USB-Speichers nicht. Acht Favoritenlisten zur individuellen Sendersortierung und ein elektronischer Programmführer inklusive 16-fachem Timer erleichtern die Handhabung.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Verschlüsselte Programme bringt der eXtreme HD Flex T2 nicht auf den Schirm, auch an Zusatzfunktionen hat FTE gespart, was sich natürlich im Preis niederschlägt: Bei amazon sind Sie mit knapp 52 Euro dabei, was in Relation zur gebotenen Leistung vertretbar scheint. „Scheint“, denn erste Praxistests und Erfahrungsberichte stehen noch aus. Wer nicht auf Pay-TV-Sender verzichten, allerdings keine Unsummen in die Hand nehmen will, sollte einen Blick zum Strong SRT 8540 oder zum Xoro HRT 8720 riskieren.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Kundenmeinungen (13) zu Fte eXtreme HD Flex T2

4,2 Sterne

13 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
9 (69%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
9 (69%)
2 Sterne
4 (31%)
1 Stern
0 (0%)

4,2 Sterne

13 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fte eXtreme HD Flex T2

Features
  • HDTV
  • Display
Anzahl der CI-Slots 0
Anzahl Smartcard-Reader 0
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 vorhanden
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 fehlt
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Funktionen
Media-Player vorhanden
Anschlüsse
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden
Digitaler Audioausgang Koaxial

Weiterführende Informationen zum Thema Fte eXtremeHD Flex T2 können Sie direkt beim Hersteller unter ftemaximal.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Megasat HD 601seOpticum SlothClassicDyon HunterDIGIQuest 8000HDVantage VT-21 HD USBTriax TR 60Fuba ODT 300Schwaiger DTR700HDPhilips DTR3202AX Technology 4KBOX HD 51 (1x DVB-S2, ohne HDD)