CutOut Pro Produktbild
ohne Note
1 Test
ohne Note
10 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­sys­tem: Win 7, Win XP, Win Vista, Win
Free­ware: Nein
Typ: Nach­be­ar­bei­tung, Foto­ef­fekte, Plug-​in, Ein­fa­che Bild­be­ar­bei­tung
Mehr Daten zum Produkt

Franzis CutOut Pro im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test

    Laut dem „Pictures Magazin“ ist Franzis CutOut Pro ein geeignetes Freistellungsprogramm für alle, die ihre Bilder größtenteils manuell bearbeiten wollen. Das Programm bietet zwar automatisierte Funktionen, die jedoch häufig unzuverlässig sind. Die Maskierungswerkzeuge erkennen in den meisten Fällen problemlos die Außenkanten von sauber definierten Flächen; im Inneren muss beim Ausschneiden etwas nachgeholfen werden.
    Beispielsweise bei dem Versuch, ein Bild von einem Haustier freizustellen, ist Geduld gefordert. Das Programm optimiert die Auswahl erst dann automatisch, wenn das Objekt rundherum markiert wurde. Die Autoren vom „Pictures Magazin“ bemängeln, dass bei Franzis CutOut Pro viel von Hand gearbeitet werden muss. Wer aber ein Grafik-Tablet verwendet und sowieso auf Feinarbeit setzt, ist mit dem Programm gut beraten.

Kundenmeinungen (10) zu Franzis CutOut Pro

3,0 Sterne

10 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (20%)
4 Sterne
2 (20%)
3 Sterne
2 (20%)
2 Sterne
2 (20%)
1 Stern
2 (20%)

3,0 Sterne

10 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Franzis´ Verlag GmbH Cut Out Pro

Laut dem „Pictures Magazin“ ist Franzis CutOut Pro ein geeignetes Freistellungsprogramm für alle, die ihre Bilder größtenteils manuell bearbeiten wollen. Das Programm bietet zwar automatisierte Funktionen, die jedoch häufig unzuverlässig sind. Die Maskierungswerkzeuge erkennen in den meisten Fällen problemlos die Außenkanten von sauber definierten Flächen; im Inneren muss beim Ausschneiden etwas nachgeholfen werden.
Beispielsweise bei dem Versuch, ein Bild von einem Haustier freizustellen, ist Geduld gefordert. Das Programm optimiert die Auswahl erst dann automatisch, wenn das Objekt rundherum markiert wurde. Die Autoren vom „Pictures Magazin“ bemängeln, dass bei Franzis CutOut Pro viel von Hand gearbeitet werden muss. Wer aber ein Grafik-Tablet verwendet und sowieso auf Feinarbeit setzt, ist mit dem Programm gut beraten.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu Franzis CutOut Pro

Betriebssystem
  • Win
  • Win Vista
  • Win XP
  • Win 7
Freeware fehlt
Typ
  • Einfache Bildbearbeitung
  • Plug-in
  • Fotoeffekte
  • Nachbearbeitung
Arbeitsspeicher 256 MB
HDD-Speicher 200 MB

Weiterführende Informationen zum Thema Franzis´ Verlag GmbH CutOut Pro können Sie direkt beim Hersteller unter franzis.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Perfekter Foto-Workflow

DigitalPHOTO - Die Aufnahmen sind gemacht, nun geht es an den Feinschliff am Computer. Fotopraxis-Redakteurin Ana Barzakova zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Bilder mit Lightroom 4 effektiv sortieren, die Belichtung und Farben optimieren – und endlich alle RAW-Vorteile Ihrer DSLR nutzen. …weiterlesen

Ein Mausklick für schönere Fotos

Alle meine Android Apps - Die modernen Android-Smartphones und auch viele Tablets sind mit einer internen Kamera ausgestattet. Die Fotos, die mit diesen Kameras aufgenommen werden, können aber durchaus noch ein wenig mehr visuelle Power vertragen. Der Photo Optimizer 3 für Windows führt eine 1-Klick-Bildoptimierung durch: Auf einmal strahlen die Fotos wieder.Die Zeitschrift Alle meine Android-Apps stellt das Bildoptimierungs-Programm Photo Optimizer 3 für Windows von Ashampoo vor. …weiterlesen

Gratis-Originale

PCgo - Teure Software geschenkt: Einige Hersteller bieten einst hochpreisige Software jetzt gratis an. Darunter Programme von Adobe, Microsoft und Nero. Woher Sie diese bekommen, lesen Sie hier. …weiterlesen

Eilean Donan Castle im Infrarot-Look

FOTOTEST - Das Bild des schottischen Schlosses Eilean Donan ... habe ich zwar bei schönem Wetter, aber leider bei tiefem Wasserstand aufgenommen. Die Reise ging anschließend weiter, und ich konnte auch an keinem anderen Zeitpunkt noch einmal dorthin zurückkehren - also war die schöne Reflexion des Schlosses erst einmal dahin. Wenn Sie auch einmal wegen ungünstiger Aufnahmesituationen frustriert sind, dann trösten Sie sich: Wieder daheim am PC können Sie Ihren Landschaftsaufnahmen leicht eine Spiegelung und - wie in diesem Fall - nach Wunsch auch einen schicken Infrarot-Look hinzufügen.Über sechs Seiten zeigt die Zeitschrift Fototest (Ausgabe 6/2012) wie man Spiegelungen und Infrarot-Looks in Bilder einarbeitet. Hierzu wird das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop verwendet. …weiterlesen

Logos mit plastischen Elementen aufpeppen

Der Bildbearbeiter - Plastische Strukturen können Logos einen ganz neuen Look verleihen. In unserem Workshop schauen wir uns das Konzept eines multidimensionalen Logos in Form einer Gürtelschnalle an. …weiterlesen

Das Blair Witch-Projekt

Der Bildbearbeiter - Erstellen Sie im zweiten Teil des Workshops eine herbstliche Stimmung wie aus einem Bilderbuch für Schauermärchen. Binden Sie die erstellte Hexe aus dem ersten Teil des Workshops mit ein, und tränken Sie Ihre Szene in eine düstere Farbgebung.In diesem 6-seitigen Workshop wird von der Zeitschrift Der Bildbearbeiter (11/2012) gezeigt, wie man mithilfe von Photoshop (ab Version CS3) eine gruselige Szenerie erstellt und Figuren darin einbettet. …weiterlesen

Ins rechte Licht gesetzt

Pictures Magazin - Unser Profi Uli Staiger erklärt Ihnen, wie Sie Ihren Porträts einen passenden Hintergrund inklusive Beleuchtung verpassen.Auf 4 Seiten zeigt ein Profi im Pictures Magazin (6/2012) Schritt für Schritt, wie man mithilfe von Photoshop Porträtsaufnahmen ins richtige Licht rückt. …weiterlesen

Freiheit für Ihre Fotos

Pictures Magazin - Das Freistellen von Fotos gehört schon seit Dunkelkammerzeiten zu den klassischen Bearbeitungstechniken. Doch welche Hilfsmittel taugen wirklich etwas?Testumfeld:Im Vergleich befanden sich 5 Freistellungs-Programme, die nicht bewertet wurden. …weiterlesen

Schärfen und zuschneiden in Lightroom

Das große Systemkamera Handbuch - Wenn man im RAW-Format fotografiert, kommt man ohne eine Nachschärfung in der Bildbearbeitung nicht aus, da RAW-Aufnahmen nicht schon in der Kamera geschärft werden.In diesem dreiseitigen Workshop des großen Systemkamera Handbuchs (1/2013) wird erläutert, wie man RAW-Aufnahmen am besten nachbearbeitet und somit Bildfehler korrigiert. …weiterlesen

Gute Auswahl

COLOR FOTO - Locken ausschneiden mit Photoshop Elements 11. Verbesserte Auswahltechnik gehört zu den wichtigsten Fortschritten bei Photoshop Elements 11. ColorFoto zeigt, wie Sie mit Elements einen komplexen Haarschopf professionell auswählen und montieren. …weiterlesen

Mehr Action für Ihre Sportfotos

DigitalPHOTO - Bringen Sie Dynamik in Ihre Sport- und Actionaufnahmen. Durch das nachträgliche Einfügen von Bewegungsunschärfe setzen Sie gezielt den Fokus auf die wichtigsten Elemente im Bild. …weiterlesen

Fotogähn?

Computer Bild - Die Data-Becker-Software kassierte dafür die schlechteste DVD-Bildqualitätsnote. Das Programm bietet zwar viele Möglichkeiten zur Gestaltung einer Fotoschau, hat aber einen wesentlichen Haken: Es stürzte im Test häufig ab. Besonders ärgerlich: Das + begonnene Fotoschau-Doku- ment war nach dem Absturz oft nicht mehr zu öffnen. Abwertung auf „mangelhaft“! Achtung: Der MPEG-2-Encoder läuft nur 30 Tage. …weiterlesen

Pixelartisten

COLOR FOTO - Einziger Wermutstropfen: Bewertungen und Verschlagwortung liest und schreibt Microsoft nicht im standardisierten IPTC-Format. Ulead Photoimpact 11 Die übersichtliche Oberfläche hat den Konkurrenten eines voraus: Die tolle Paletten- und Arbeitsflächenverwaltung. Nimmt man eine Palette mit der Maus und zieht sie durch das Fenster, zeigt Photoimpact je nach Position eine kleine Auswahl, um die Palette oben, unten, links oder rechts anzudocken. …weiterlesen

Digitale Dunkelkammer

FOTOHITS - Testumfeld:Getestet wurden drei Programme, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen

RAW-Bildbearbeitungs-Software

DigitalPHOTO - Die RAW-Speicherformate sind dabei höchst unterschiedlich. Jeder Hersteller macht ein Geheimnis aus seiner RAW-Rezeptur, und so unterscheiden sich die Formate eines Herstellers sogar von Kamera zu Kamera. Ihre Herkunft erkennt man den Erweiterungen wie .NEF für Nikon RAW, .CRW für Canon, .MRW für Minolta oder .ORF für Olympia. Als reine Chip-Daten werden RAW-Daten nur mit einer relativ kleinen CPU in der Kamera verarbeitet, um sie als Bilder auf dem Kameradisplay (JPEG) darzustellen. …weiterlesen

Füllmethoden aus der Praxis

Der Bildbearbeiter - Füllmethoden kann man getrost als eine der wichtigsten Einstellungen in Photoshop bezeichnen. Sie eröffnen den Zugang zu einer schier endlosen Anzahl an Techniken. Der folgende Workshop zeigt ein paar einfache Praxisbeispiele.Auf 4 Seiten erfährt man unter anderem von der Zeitschrift Der Bildbearbeiter (11/2012), was mit dem Color-Key-Effekt gemeint ist, wie man Himmel abdunkelt und Bilder nachträglich an Schärfe und Farbe gewinnen. …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC Magazin - Für die Anzeige verwendeten wir die PNY Quadro 600, ergänzt von der FireWire Card 51182 von Lindy. Bildbearbeitungs-Programme Rohdaten-Workflow einrichten Jede digitale Mittelklasse-Spiegelreflexkamera hat sie, aber auch viele Kompaktkameras bieten diese Option, Profi-Kameras sowieso: Mit Aufnahmen im RAW-Datenformat kitzeln Sie die bestmögliche Bildqualität aus Ihren Fotos - mit dem passenden Workflow dazu gelingt das auch noch erfreulich flott. …weiterlesen

Saubere Bilder

COLOR FOTO - Ninja Pro Bundle 2.3.6 62 Euro www.picturecode.com 12 Punkte - 17 Punkte -/ 16 Punkte 26 Punkte 71 Punkte Picturecode Noise Ninja Noise Ninja gehört wie Neat Image zu den Klassikern unter den Entrauschern. Die Oberfläche wirkt auf den ersten Blick etwas kompliziert, doch prinzipiell ist es mit dem Laden des Kameraprofils sowie dem Einstellen der Regler für Farb- und Helligkeitsrauschen schon getan. …weiterlesen

Edel in Schwarz und Weiß

FOTOWELT - Genau aus diesem Grund zeigen wir Ihnen mehrere empfehlenswerte Möglichkeiten in Photoshop CS4, mit denen Sie rasch spannende Schwarzweiß-Fotos schaffen. Die gezeigten Schritte lassen sich natürlich auch mit anderen Bildbearbeitungsprogrammen umsetzen. Foto auswählen Grundsätzlich eignet sich jedes Foto für eine Schwarzweiß- Konvertierung. Faustregel: Je kontrastreicher das Farbfoto, desto besser gelingt die Monochomisierung. …weiterlesen

Werkzeug

COLOR FOTO - Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich 2 Bildbearbeitungs-Programme. Sie wurden mit 73 und 80 von jeweils 100 Punkten bewertet. Testkriterien waren Bedienung, Funktionen und Bildqualität. …weiterlesen