Fisher Price FP4000 BeFix SP 2 Tests

(Kindersitz)
FP4000 BeFix SP Produktbild
  • Befriedigend 3,0
  • 2 Tests
2 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­sitz
Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-​III (15 bis 36 kg)
Vorwärtsgerichtet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Fisher Price FP4000 BeFix SP im Test der Fachmagazine

    • Konsument

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 3

    „durchschnittlich“ (51%)

    „Der Sitz weist dieselben Mängel auf wie der FP3000: kein stabiler Stand, zu wenig Platz für größere Kinder, hoher PAK-Gehalt.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2014
    • Erschienen: 10/2014
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (3,0)

    „Einfach einzubauen. Einfache Handhabung. Geringer Platzbedarf. Dünne Polster. Sehr eng. Gute Sicht fürs Kind.“  Mehr Details

Kundenmeinungen (2) zu Fisher Price FP4000 BeFix SP

2 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Fisher Price FP4000 BeFix SP

Allgemeine Informationen
Typ Kindersitzinfo
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe II-III (15 bis 36 kg)info
Altersgruppe Kind
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet vorhanden
Anschnallen
Autogurt vorhanden
Verstellbarkeit
Rücken
Neigbare Rückenlehne vorhanden
Ausstattung
Seitenaufprallschutz vorhanden
Flaschenhalter vorhanden

Weitere Tests & Produktwissen

Sparen am falschen Platz

Konsument 1/2015 - Was taugen Kindersitze zum Tiefpreis? Wir haben Modelle mit Preisen zwischen 40 und 80 Euro getestet.Testumfeld:Die Zeitschrift Konsument testete zehn Kindersitze für verschiedene Gewichtsklassen, die preislich zwischen 40 und 80 Euro lagen. Kriterien waren Sicherheit, Handhabung/Ergonomie und Schadstoffe. Die Ergebnisse reichten von „gut“ bis „nicht zufriedenstellend“. …weiterlesen

Augen auf beim Billigkauf

Stiftung Warentest (test) 11/2014 - Autokindersitze: Können Eltern beruhigt einen billigen Sitz kaufen? Nein. Sechs von zehn Modellen im Test sind mangelhaft. Nur gut, dass es empfehlenswerte Modelle aus früheren Tests gibt.Testumfeld:Im internationalen Gemeinschaftstest unter Federführung der Stiftung Warentest wurden 10 Kindersitze der Normgruppen 0+ bis III in Augenschein genommen. Die Bewertungen waren 1 x „gut“, 3 x „befriedigend“ und 6 x „mangelhaft“. Als Urteilskriterien dienten Unfallsicherheit, Handhabung/Ergonomie und Schadstoffe. Das Testurteil konnte nicht besser sein, wenn die Kriterien Unfallsicherheit oder Handhabung/Ergonomie „befriedigend“ oder schlechter bewertet wurden. Bei einer „mangelhaften“ Schadstoffbewertung konnte das Gesamturteil ebenfalls nicht besser ausfallen. Zusätzlich wurden 14 der besten Modelle aus früheren Tests seit 2011 vorgestellt. Alle Sitze sind noch im Handel erhältlich. Das PDF enthält ein 2-seitiges Adressverzeichnis. …weiterlesen