ohne Note
1 Test
Gut (1,8)
342 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Kopf­hö­rer-​Ver­stär­ker
Tech­no­lo­gie: Digi­tal
Anzahl der Kanäle: 2
Mehr Daten zum Produkt

FiiO K1 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Mai 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Sennheisers Momentum M2 befeuerte er mit gehörigem Druck und stattlichem Pegel. Die Musik unseres iPads wurde linear und mit bestechender Transparenz ins Gehör befördert. Den internen Verstärker des Tablets steckt der K1 locker in die Tasche. Das Beste an dem Kästchen ist aber .... sein Preis: 49 Euro. Dass kein DSD an Bord ist, verzeihen wir da gern.“

Kundenmeinungen (342) zu FiiO K1

4,2 Sterne

342 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
205 (60%)
4 Sterne
72 (21%)
3 Sterne
31 (9%)
2 Sterne
14 (4%)
1 Stern
21 (6%)

4,2 Sterne

342 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Verstärker

Datenblatt zu FiiO K1

Abmessungen (mm) 50 x 20,5 x 8
CAN-Bus (Eingang) fehlt
CAN-Bus (Ausgang) fehlt
Technik & Leistung
Typ Kopfhörer-Verstärker
Technologie Digital
Anzahl der Kanäle 2
Frequenzbereich 20 Hz – 20 kHz
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) fehlt
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) fehlt
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 0,01 kg

Weiterführende Informationen zum Thema FiiO K 1 können Sie direkt beim Hersteller unter fiio.com.cn finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Silver Convention

stereoplay - Das hält Feingeister aber nicht mehr von ihm ab. MARANTZ PM 7001 KI Würden Marantz-Ingenieure solch eine profaneVorgehensweise vorschlagen, gäbe es sicherlich Ärger mit dem Cheftuner Ken Ishiwata. Der setzt, um bei der finalen Abstimmung selbst Hand anzulegen und dann das Zusatz-Adelsprädikat „KI“ freizugeben, auf einen Aufbau mit Scharen von Einzeltransistoren. Wobei diese sich im PM 7001 KI für 800 Euro in zahlreiche HDAM-Grüppchen (High Dynamic Amplification Modules) untergliedern. …weiterlesen

Energie und Schubkraft

HIFI-STARS - Bei der Wiedergabe von Vinyl fällt die von mir wahrgenommene Baßdominanz geringer aus und bei rein analogen Produktionen scheint selbige kaum mehr merkbar zu sein. Was in der Konsequenz bedeutet, daß dieser Verstärker die Besonderheiten jeder Aufnahme respektive Aufnahmetechnik deutlich aufzeigt. Insbesondere die festgestellte Überbetonung der tiefen Frequenzen, die viele moderne Aufnahmen - speziell (rein) digitale Produktionen - leider aufweisen, wird klar präsentiert. …weiterlesen

Kopfhörerverstärker für Potis und Notebooks

STEREO - Ein Kopfhörerverstärker wurde ausprobiert, jedoch nicht benotet. …weiterlesen