Dynaudio Confidence 20 Test

(Lautsprecher)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 04/2019
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Regallautsprecher
  • System: Stereo-System
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Dynaudio Confidence 20

    • image hifi

    • Ausgabe: 3/2019
    • Erschienen: 04/2019
    • Mehr Details
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    „... Natürlich kann die Confidence baubedingt keinen Super-Tiefbass erzeugen, aber was sie einem an ebenso kontrolliertem wie konstruiertem Bass bietet, ist dennoch deutlich mehr, als ich erwartet habe. ... Die Frequenzweiche ist sehr puristisch angeordnet. ... Das Hören soll langzeittauglich sein und nicht im ersten Moment in die Knie zwingen, aber nach ein paar Stunden dann anstrengend sein. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Dynaudio Confidence 20

  • Dynaudio Evoke 50 Lautsprecher Paar (Blonde Wood)

    Ein Paar Evoke 50 in einem Raum sind ein unmissverständliches Statement: Es ist mir ernst. Erleben Sie Evoke in Stereo. ,...

Einschätzung unserer Autoren

Confidence 20

Noch besser als ihre Vorgängerin

Stärken

  1. überragender Klang
  2. tadellose Verarbeitung
  3. Spikes und Dämpfungsfüße inklusive
  4. Bassreflexöffnung nach unten gerichtet

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Das Folgemodell der legendären Dynaudio Confidence C1 ist etwas breiter und vor allem höher geworden, zudem hat man das Design der aufgesetzten Schallwand entschärft. Die Schallwand selbst besteht nun aus „Dynaudio Compex“, einem Werkstoff, der klangschädigende Resonanzen absorbiert. Komplett neu entwickelt hat man Hoch- und Tiefmitteltöner. Mit Erfolg: Im Hörtest der Zeitschrift „image hifi“ beeindruckt der Regallautsprecher mit kräftigen Bässen, die „deutlich tiefer“ reichen als beim Vorgänger. Kein Super-Tiefbass natürlich, aber sehr kontrolliert und konturiert. Weil die kompakte Confidence 20 auch in puncto Detailtreue, Räumlichkeit, Timbre und Langzeittauglichkeit keinerlei Wünsche offenlässt, scheint der hohe Paarpreis (10.000 Euro) angemessen.

Datenblatt zu Dynaudio Confidence 20

Bauweise Bassreflex
Breite 22,3 cm
Frequenzbereich 42 Hz – 22 KHz
Frequenzbereich (Untergrenze) 42 Hz
Gewicht 15,2 kg
Höhe 52 cm
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 250 W
Schalldruckpegel 87 dB
System Stereo-System
Tiefe 41,4 cm
Typ Regallautsprecher
Verstärkung Passiv
Widerstand 6 Ohm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Preis lass nach stereoplay 12/2009 - Etwas mittenärmer, in Be zug auf Timing und Rhythmus um einiges flauer, arbeitete die Lektor 8 von Dali, ohne des halb gleich zum Langweiler zu werden. Die mit deutlich mehr Gehäusevolumen und zwei großen 8-Zoll-Bässen geseg nete Dreiwegebox fühlte sich mehr zu kernigen Rock- und Popscheiben hingezogen, wo sie mit effektvollem Bass und betont frischen Höhen die Auf merksamkeit der Tester für sich beanspruchte. …weiterlesen


Altec Lansing iM500 iPod & more 4/2008 - Das Dock ist in seinem Abstand zum Lautsprecher speziell für den iPod nano ausgelegt, im Test fand auch ein iPod touch Platz, wenn auch nicht ganz optimal. Der Klang des inMotion500 ist für einen Lautsprecher mit derart schmalen Abmessungen erstaunlich differenziert, was wir an der aktuellen CD „Watershed“ der Band Opeth mit ihren filigranen Akustikgitarren-Flöten-Orgel-Arrangements feststellen konnten. …weiterlesen


News HiFi Test 3/2008 - Der KRF9000FD baut auf JVCs DLA-HD100 auf, zeigt sich aber bei den voreingestellten Bildmodi und der grafischen Benutzerführung durch Pioneer optimiert. Ebenso wird die Fernbedienung eine abgeänderte sein, und optional wird eine isf-Kalibrierung durch den Fachhändler angeboten. Elac Wenn die ambitionierten Lautsprecherbauer aus dem hohen Norden einen neuen Schallwandler ankündigen, darf man gespannt sein. …weiterlesen


Klangquellen Teil 1 MAC LIFE 5/2006 - Jedes dieser Beispiele schwingt bei der Erzeugung von Geräuschen stumpfsinnig vor sich hin – die Saite schwingt von links nach rechts und wieder zurück, die Lautsprechermembran bewegt sich in schneller Folge immer ein Stück vor und wieder zurück. Diese rhythmischen Bewegungen erzeugen Schallwellen: Wenn eine Membran gegen die sie umgebende Luft schwingt, drückt sie die in der Luft befindlichen Teilchen etwas enger zusammen. …weiterlesen


Soundsysteme für den iPod im Vergleich iPod & more 4/2006 - Mit einem Preis von rund 149 Euro ist das iM3 50 Euro günstiger als das ebenfalls hier getestete inMotion9 der Firma Altec Lansing. Handhabung und Verarbeitung Das iM3 ist mit 425 Gramm sehr leicht und hat im zusammengeklappten Zustand mit 20,3 x 13,7 x 3,0 Zentimetern auch sehr geringe Maße, deshalb passt das Gerät auch in eine größere Jackentasche. …weiterlesen


Im Reich der Mitte stereoplay 8/2005 - Den besten Klang liefern das Ausstattungswunder von Nubert und die raffiniert gestrickten Modelle von Focal und Quadral. Während Direktvertriebler Nubert keine Nachlässe gewährt, liegen die beiden anderen im Straßenpreis möglicherweise günstiger – also Augen auf. Und nun tun Sie sich selber einen Gefallen: Ärgern Sie sich nicht über bröselnde Sicken an 20 Jahre alten Kompaktboxen. Kaufen Sie neue Lautsprecher, da haben Sie weit mehr von. …weiterlesen


Die Liga der außergewöhnlichen Lautsprecher AUDIO 6/2017 - Die Energie wird an gleich zwei strömungsoptimierte Bassreflexrohre weitergeleitet. Der Mitteltöner arbeitet davon unbeeindruckt, da er in einem eigenen Subgehäuse thront. Ich war überrascht, als ich die ersten Töne hörte. Dieser Lautsprecher wirkte überaus geschlossen und vor allem im Timing richtig. Wir haben eine unserer neuen Lieblings-CDs ausgesucht. Gerade frisch erschienen: Bob Dylan stimmt historische Songs in seinem Dreifach-Album "Triplicate" an. …weiterlesen


Der dritte Weg stereoplay 8/2015 - Letztere, bei KEF Crown Waveguide genannt, soll Resonanzen und Interferenzen innerhalb der Konstruktion vermeiden und den Hochtonfrequenzgang perfekt glatt halten. Der innere Waveguide, die Mitteltönermembran und die äußere Alu-Schallwand bilden eine fortlaufende Schallführung für den Hochton, die durch nichts, (nicht einmal eine hervorstehende Sicke) unterbrochen wird, um den Abstrahlwinkel gleichmäßig zu begrenzen und Kantenreflexionen zu vermeiden. …weiterlesen